PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vorkurs in meiner Situation sinnvoll?



JanPB
28.06.2010, 21:19
Hallo erstmal.. (ist mein erster Beitrag hier)
im Moment überlege ich, für's Medizinstudium nach Ungarn zu gehen, weil es in Deutschland wohl noch 4 Jahre dauern würde, bis ich anfangen könnte. Leider hab' ich die Bewerbungsfrist der ungarischen Unis für's diesjährige Wintersemester verpasst, könnte also frühestens nächstes Jahr anfangen.
Die Frage ist nur, ob ich mit meinen Noten etc. Chancen hab' ohne den einjährigen Vorkurs genommen zu werden.
Ich habe einen Abischnitt von 2,3. An klassisch naturwissenschaftlichen Fächern hatte ich nur Physik bis zum Abi, das aber auch nicht als Prüfungsfach und mit schlechten Leistungen. Allerdings hab' ich 'ne Ausbildung zum Rettungssanitäter und ein FSJ im Rettungsdienst abgeleistet.
Meint ihr mit meinem Werdegang könnte ich mich drauf verlassen, ohne Vorkurs genommen zu werden, oder würdet ihr mir zum Vorkurs raten? Den könnte ich dieses Jahr noch anfangen.. kostet natürlich auch nochmal zusätzlich ordentlich Kohle -.-. Alternativ würde ich die drei Monate Pflegepraktikum schon mal machen und bis zur Bewerbung nächstes Jahr jobben. 'ne Einschätzung von euch wäre auf jeden Fall sehr hilfreich.

Danke schonmal!

Milo165
29.06.2010, 01:35
Also, der Vorkurs ist im Prinzip nicht schlecht, wenn du aber während des Semesters ordentlich was machst geht das auch ohne, ist halt nur ne ganze Ecke härter. (Ich habs so gemacht, und trotzdem alles bestanden)

Es ist halt auch nicht schlecht das Pflegepraktikum schon zu machen, dann hat man den Sommer nach dem 2. Semester frei und muss nicht noch 1 Monat pflegen.

Jasmin91
29.06.2010, 11:26
also ich würde ja sagen, du hast gute Chancen, aber sicher weiß man das natürlich nie...leider. Ich hab jetzt am freitag grade den platz für die Semmelweis bekommen und hatte chemie und Bio 4-stündig - bio auch im Abi als Prüfungsfach und mach jetzt seit september letztes jahr eine ausbildung zur zahnarzthelferin. Ah und im abi ( letztes jahr gemacht) auch 2,3. Ich denk du gleichst die fehlenden Vorkenntnisse in den naturwissenschaftlichen Fächern durch deine Praxis aus, aber kann natürlich sein, dass die uni das selbst wieder ganz anders sieht - ich find die praxis viel wichtiger als die ganzen unterrichtsfächer, ich hab zum beispiel wieder voll viel vergessen, obwohls erst ein jahr her ist;(

JanPB
29.06.2010, 22:49
Hi,
ich hab' heute mal in Pécs angerufen, die haben wohl teilweise Leute mit 1,4 abgelehnt, aber auch noch welche mit 2,5 genommen; abhängig von den Noten in naturwissenschaftlichen Fächern und sonstiger Vorerfahrungen...
Prinzipiell würde ich mir den Vorkurs gerne (finanziell) sparen, ich denke zu schaffen ist das auch so, wenn man sich reinhängt. Wäre halt dann nur ärgerlich, nächstes Jahr gar nicht zum Studium zugelassen zu werden.. naja, muss ich noch mal ein paar Tage drüber schlafen. Euch auf jeden Fall schon mal vielen dank.

Bee=)
02.08.2010, 21:39
Huhu,
also ich weiß nicht obs dir jetzt noch hilft...aber ich habe nur ein abi von 2,7 und wurde genommen...allerdings hatte ich mathe physik und bio als lk....und hatte 2 praktika gemacht( einmal 3 und einmal 1 woche)...
LG