PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tag1 - A14/B53 - Röntgenstrahlung



catgamer
24.08.2010, 17:20
Frage A14/B53

Was ist denn dort die richtige Antwort, bei dieser wie ich finde, sehr schweren Frage?

imageduplicator
24.08.2010, 17:30
Laut Wikibooks hängt die Absorption von der Kernladungszahl (=OZ) ab:

http://de.wikibooks.org/wiki/Physikalische_Grundlagen_der_Nuklearmedizin/_D%C3%A4mpfung_von_Gammastrahlen#Einfluss_der_Kern ladungszahl

LG j

catgamer
24.08.2010, 17:37
Ja, scheint so zu sein, aber das war scheinbar auch ne Frage für Leute, die eine 1 haben wollen.

abpay
24.08.2010, 18:12
Ja, aber da steht auch, dass es von der Dichte abhängt und ist diese nicht vor allem von der Nucleonenzahl abhängig (Isotope) ?

imageduplicator
24.08.2010, 18:22
Du hast absolut recht, aber lies nochmal die Frage!

Unregistriert
24.08.2010, 18:26
hmm, ich hab mich da, wie viele andere auch, für die besetzung der äußeren Schale entschieden.
denn wenn hier von der dichte die rede ist, (bzw. fläche und gewicht; laut wikibooks http://de.wikibooks.org/wiki/Physikalische_Grundlagen_der_Nuklearmedizin/_Kapitelzusammenfassungen#D.C3.A4mpfung_von_Gamma-Strahlen ist die einheit ist die einheit ja cm²/g) ist es doch nicht unerheblich, ob die äußere Schale vollbesetzt ist oder garnicht?!?

catgamer
24.08.2010, 18:26
Aber die Neutronen wiegen ja auch etwas und daher kann es doch auch von der Nucleonenzahl abhängig sein, oder hab ich auch einen Denkfehler dabei?

Lustig , wenn für so eine Frage so eine ( glaube ich zumindest) recht fachspezifische Seite gebraucht wird um sie zu beantworten . ( eigentlich keine Frage für den Mediziner :-( , aber wird wie schon erwähnt so eine Frage für eine 1 sein)

Unregistriert
24.08.2010, 18:33
Ich find die Frage gar nicht so unsinnig...geht halt um das Material, mit dem man sich am Besten vor Röntgenstrahlung schützen kann... Bei uns wurd das auch exakt so in Chemie gesagt, dass die Ordnungszahl maßgeblich ist...

PS: Bin kein Einserkandidat^^

catgamer
24.08.2010, 18:35
OK
Das hab ich halt hier zum ersten Mal gehört bzw. hab in der Chemievorlesung nicht richtig aufgepasst

Unregistriert
24.08.2010, 18:47
Ich hab die Nukleonen gekreuzt und was mich von der Ordnungszahl abgebracht hat, war das Vorgeplänkel: "Vereinfachend soll das Absorbermaterial jeweils nur eine einzige Atomart enthalten." Wenn alles aus einer einzigen Atomart bestehen soll, dann ist doch die Ordnungszahl auch für jedes Atom gleich. Also kann unter diesen Voraussetzungen nur die Zahl der Neutronen variiert werden und den Ausschlag geben. Dann ist schließlich: Protonenzahl (fest) + Neutronenzahl (variabel) = Nukleonenzahl (variabel). Was meint ihr?

catgamer
24.08.2010, 18:48
Klingt logisch , hab ich mir auch so etwa gedacht, aber scheint nicht so zu sein.

Unregistriert
24.08.2010, 18:53
Mit nur einer Atomart ist m.E. gemeint, dass das Absorbermaterial nicht aus mehreren Komponenten bestehen soll, also zB. nur Blei

Unregistriert
24.08.2010, 19:09
hab bei der Fragestellung auch in ne andere Richtung gedacht...

ob das IMPP nich mal nen Lektor aus der Germanistik anheuern sollte, der das Ganze auf Eindeutigkeit und Verständlichkeit prüft...?