PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Chancen für HNO oder Plastische.



nico900
09.09.2010, 16:58
Hi

Da ich dieses Jahr mein Abi gemacht habe, verfolge ich mein Ziel, ein Medizinstudium zuabsolvieren und danach vorraussichtlich den Facharzt HNO oder Plastische Chirurgie zu machen. Da mein Vater Kinderarzt ist konnte ich bei ihm öfters über die Schulter schauen. Auch durfte ich schon bei einem HNO- Arzt im OP zuschauen, was ich regelrecht faszinierend fand.
Nun ist es mein ziel zum nächsten Wintersemester, wenn ich mit dem Zivildienst fertig bin mit dem Medizinstudium anzufangen. Da ich vom Wohnort her flexibel bin denke ich habe ich mit 1,5 keine schlechten chancen irgendwo genommen zu werden.

Ich wollte nun fragen, da ich mich sehr gerne auf ein Chirurgisches Fach spezialisieren würde wie die chancen stehen überhaupt eine Facharztausbildung in den Bereichen HNO oder Plastische Chirurgie genommen zu werden.

Ich weiß dass es wahrscheinlich ist dass im Studium andere Interessen erweckt werden aber im moment Finde ich diese Fächer am interessantesten, weil sie in der Chirurgie tätig sind und man sich auch gut Selbstständig machen kann, denn was man für Horrorgeschichten von den Kliniken mitbekommt..........

lg nico

kra-
09.09.2010, 17:21
Bis du soweit bist ziehen noch viele Jahre ins Land, eine Glaskugel haben wir alle nicht. Wenn du dich aber auch für die Facharztausbildung nicht unbedingt an Städte wie München, Hamburg, Berlin oder Köln binden möchtest, stehen die Chancen nicht schlecht. Letztendlich hängt es auch vom eigenen Engagement ab.

Kackbratze
09.09.2010, 17:54
Und vielleicht auch von der Boardsuche, die man dahingehend auch einmal nutzen könnte.
Willkommen im Forum!

Relaxometrie
10.09.2010, 12:11
im moment Finde ich diese Fächer am interessantesten, weil sie in der Chirurgie tätig sind und man sich auch gut Selbstständig machen kann, denn was man für Horrorgeschichten von den Kliniken mitbekommt..........
Und in der Niederlassung ist alles Gold, falls überhaupt etwas glänzt?

Also: erstmal studieren, währenddessen immer wieder mal die eigenen Interessen wahrnehmen, diese in Famulaturen und im PJ konkretisieren, dann um eine Assistentenstelle bewerben, dann mit der Arbeit beginnen.