PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nachholen einzelner Abiturfächer



pillango
05.10.2010, 09:17
Hallo,

habe schon das ganze www auf den Kopf gestellt und nichts dazu gefunden. Vielleicht gibt es ja hier jemanden, der mir zu diesem Thema weiterhelfen kann:

Gibt es irgendwo in "Bildungsdeutschland" eine Möglichkeit das Abitur in einzelnen Fächern nachzuholen? Ich denke da speziell an naturwissenschaftliche Fächer wie Bio, Physik und Chemie. In den meisten Oberstufensystemen muss man heutzutage Fächer abwählen und hat so kaum eine Chance jedes dieser Fächer zu belegen. Bei der Bewerbung, speziell zu den ZVS- Studiengängen, fehlt das dann. Die meisten Unis geben Boni im AdH auf die Belegung dieser Fächer und ausserdem braucht man den Stoff fürs Studium.
Also kennt jemand eine Möglichkeit, ausser Selbststudium?

LG pillango

*Kathrin
05.10.2010, 09:21
Es gibt doch dieses Vorsemester in Köln, wo man nochmal alle Naturwissenschaften hat, aber das ist leidet sehr teuer :-( .

Aber ansonsten musst du dir eigentlich keine Sorgen machen :-) . Ich war auch nie so gut in Naturwissenschaften und hatte nur Chemie und Mathe als Nebenfach bis zum Abi und Chemie und Physik waren meine beiden besten Scheine in den ersten Semestern :-) . Und Biochemie hat auch sehr viel Spaß gemacht.

Es kommt immer auf die Uni an. Wenn du weißt, wo du hinkommst, dann informier dich einfach mal, wie hoch die Anforderungen sind und wie die Praktika ablaufen, vielleicht gibt es Protokolle oder Altklausuren, welche du dir anschauen kannst :-) .

Liebe Grüße :-).
*Kathrin

pillango
05.10.2010, 09:32
Hallo,

Kathrin: Danke dir fürs Mutmachen!

Wenn man sich, nachdem man schon 2 Jahre nichts mehr von Physik & Co gehört hat, noch auf Wartesemester einstellen muss, dann macht man sich schon so seine Gedanken. Also ich persönlich habe im Moment so das Gefühl, noch nie im Leben etwas von diesen Fächern gehört zu haben.
Ausserdem wäre es doch mal eine sinnvolle Variante die Wartezeit zu nutzen. Sicher nicht für jedes "Genie", aber doch für einige, die ebenfalls unsicher sind, ob ihr verstaubtes Mittelstufenwissen ausreicht.
Es kann doch nicht sein, dass jeder schon zu Beginn der Oberstufe weiß, was er nach dem Abitur studieren möchte und seine Fächer entsprechend wählt?!

LG pillango

leofgyth77
05.10.2010, 10:39
pillango, mach dir keine gedanken. ich hatte physik damals nach der 10. nicht mehr (weil 11. im ausland und kein physik belegt, und kein gk und lk in physik) und ich hab den schein auf anhieb bestanden. ich war auch eher ne physik-niete als der naturwissenschafts-crack.
mach dir deswegen mal keine sorgen, sondern versuch das bestmögliche abi hinzulegen!

*Kathrin
05.10.2010, 11:38
Ich wusste auch erst in der 11./ 12. Klasse, dass ich sicher Medizin studieren möchte :-) .

Ich hab schon Jahre zuvor darüber nachgedacht, aber gerade, als ich in die Oberstufe kam, wollte ich was ganz anderes und bin aufs Wirtschaftsgymnasium gegangen. Das hatte leider wenig mit Naturwissenschaften zu tun ;-) .

Hatte auch nur in der elften Klasse Chemie, Physik und Mathe, aber nur Grundlagen. Bio wurde leider gar nicht angeboten. In der zwölften Klasse musste ich mich dann zwischen Physik und Chemie entscheiden, also ist noch ein Fach weggefallen. Hatte dann letztendlich nur Chemie und Mathe.

Es ist ok, wenn man da nicht allzu viel Ahnung hat und vieles nochmal neu lernen muss. Es hat sogar richtig Spaß gemacht, sich richtig da reinzudenken und all das nochmal neu zu lernen. Es ist auch keine tiefergehende Chemie oder Physik, sondern oftmals Grundlagen.

Es gibt aber die Kurzlehrbücher von Thieme für Bio, Chemie und Physik für Mediziner, die Thieme- Bücher sind da so klasse und sehr zu empfehlen, wenn du einen kleinen Überblick möchtest :-) .
Oder es gibt auch manchmal Online-Kurse mit Bio, Physik und Chemie, hab ich bei DocCheck gesehen :-) .
Oder wie gesagt, es gibt das Vorsemester in Köln, das kostet aber leider 1000 Euro, da haben die aber auch Physik etc.

Außerdem bieten manche Unis auch Vorkurse an, wenn du sicher weißt, wo du hinkommst.

Lass den Kopf nicht hängen, das wird schon und das schaffst du auch. Neben der Masse, welche man für Anatomie lernen muss, freut man sich sogar, wenn man mal praktisch Physik rechnen darf :-) .

Liebe Grüße,
*Kathrin

Mietzekatze
05.10.2010, 12:11
Reichen 18 Jahre ohne Physik und ein auf Anhieb bestandener Schein um Deine Bedenken zu zerstreuen? ;)

pillango
05.10.2010, 14:44
JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA AAAAAAAAAAAAAAAA


ok ich seh schon: Es gibt dafür kein Angebot, weil keine Nachfrage besteht.

Danke euch allen!!!

LG pillango