PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen Humanmedizin Anrechnung für Zahnmedizn



Knallu
06.10.2010, 11:15
Hallo Leute,
wer von euch beschreitet denn den Weg zum MKG-Chirurgen und kann mir mal sagen wie das mit der Anrechnung aussieht.
Ich starte jetzt ins erste klinische Humanmedizin und wollte mal wissen ob ich für das zahnärztliche Physikum nur die Praktischen Zahnmedizinischen Kurse (ZPK, Phantom 1 und 2 ) machen muss. Ob ich nochmal ne mündliche Prüfung in Anatomie, Biochemie, Physiologie ablegen muss usw.
Gruß Knallu

SuperSonic
06.10.2010, 19:15
Das beantwortet die ZÄPrO wie folgt:

§ 61
(1) (weggefallen)
(2) Studierende der Medizin, die die ärztliche Vorprüfung oder den Ersten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung nach einem mindestens zweijährigen Medizinstudium nach der Approbationsordnung für Ärzte vom 27. Juni 2002 (BGBl. I S. 2405) vollständig bestanden haben, können zur zahnärztlichen Vorprüfung zugelassen werden, wenn sie nachweisen, daß sie
a) zwei Vorlesungen über Werkstoffkunde gehört und
b) regelmäßig und mit Erfolg an einem Kursus der technischen Propädeutik, an einem Phantomkursus der Zahnersatzkunde und während der vorlesungsfreien Monate an einem weiteren Phantomkursus der Zahnersatzkunde
teilgenommen haben.
(3) Studierende der Medizin, die die Nachweise nach Absatz 2 erbracht haben, werden in der zahnärztlichen Vorprüfung nur in dem Fach Zahnersatzkunde (§ 28 Abs. 1 IV) geprüft. Die Prüfung muß einschließlich einer etwaigen Wiederholungsprüfung innerhalb eines Zeitraums von sechs Monaten nach Beginn beendet sein. Andernfalls gilt sie endgültig als nicht bestanden. Die Frist kann bei länger dauernder Krankheit oder bei Verhinderung aus anderen zwingenden Gründen verlängert werden. Die Prüfung ist bestanden, wenn das Urteil mindestens "befriedigend" lautet.
(...)