PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Motivationsschreiben Göttingen



Seiten : [1] 2 3

tehs89
20.10.2010, 13:33
Ich hab mir gedacht ich eröffne hier mal einen neuen Thread zum Thema Motischreiben. Ich muss mich demnächst selbst mal dran setzten und hab hier im Forum schonmal ein bisschen rumgesucht, aber gemerkt dass alles total verstreut liegt. Deshalb mal dieses Thema hier :-)

diesen hilfreichen Link hatte in einem anderen Thread schon mal jemand gepostet, und da er ganz gut is setz ich ihn hier auch mal mit rein
http://www.thieme.de/viamedici/schueler/zvs/motivationsschreiben.html

worüber ich hier im Forum nix gefunden hab bisher is, wie man genau anfängt. Schreibt ihr einfach drauflos wie "ich möchte diesen Studienplatz weil..."bspw. oder stellt ihr euch erst nochmal vor ("ich bin blablabla, so und so viel jahre und...")?

und speziell zu Göttingen: erläutert ihr nur eure Ziele, Eignung und Motivation oder packt ihr da noch euren Lebenslauf mit rein?Ich weiss manchmal ergibt sich das sowieso, aber ja nicht unbedingt immer der gesamte Werdegang.

Hab auch scjon gelesen, dass man für das Online-Motischreiben bei Göttingen sowieso gar nich so viel Platz hat...

Würd mich freun wenn sich hier so ein paar Gleichgesinnte zum Austauschen einfinden würden;-)

Lilay90
20.10.2010, 13:46
Naja sich nochmal vorstellen ist eigentlich nicht nötig..dazu ist ja der Lebenslauf da. Letztlich heißt es ja auch Motivationsschreiben, denn die Gründe für deine Entscheidung sollen ja mehr oder weniger erläutert werden.
o
Ich werde mich auch demnächst damit beschäftigen, und habe von den Mitbewohnern einer Freundin von mir aus Göttingen gehört, dass es auf großes Wohlgefallen trifft, wenn man auch Gründe für Göttingen nennt...das würde ja aber auch nicht so schwer fallen, wenn man sich zb. das STÄPS anschaut ;-)

tehs89
20.10.2010, 15:49
muss man den lebenslauf auch online einschicken oder mit der post?wenn mit der post, ist es dann so wie in greifswald, dass die ein lichtbild möchten?

Mrs. Cox
20.10.2010, 17:22
Lebenslauf? Seit wann schickt man da einen Lebenslauf mit? Vor allem schreibt man das Schreiben ja auch nur noch online

Sonna
20.10.2010, 20:16
Ich habe mich letztes Jahr auch schon mal mit dem Motivationsschreiben auseinandergesetzt. Man hat nur ganz,ganz wenig Platz. Also man sollte sehr auf den Punkt kommen.

bipolarbär
29.10.2010, 11:25
Was bedeutet "wenig" genau? Gibt es eine Limitation für Zeilen oder für Zeichen?

Vina88
29.10.2010, 13:40
also, wirklich viel platz zum schreiben gibt es nicht, ihr müsst direkt auf den punkt kommen, warum wieso und weshalb ihr medizin in göttingen studieren wollt und was ihr bis jetzt schon für erfahrungen etc. gemacht habt.
ihr müsst quasi einen guten anreiz bieten, dass die euch dann einladen und näher kennen lernen wollen, nur wenn ihr interessant und zielgenau euren werdegang bezüglich studium, motivation und eignung darlegt, habt ihr gute chancen eingeladen zu werden. es gibt ja viele die ausbildungen machen oder gemacht haben, dass reicht nicht ganz!
deshalb, überlegt euch eure formulierungen gut, damit ihr den platz an zeichen pro spalte so gut wie möglich ausnutzt!
Im gespräch wird natürlich auf euer schreiben eingegangen, so wars jedenfalls bei mir, und da könnt ihr dann nochmal mit euren aussagen punkten!
nur nicht den mut verlieren, ich wurde erst nach dem zweiten schreiben eingeladen, versucht es immer wieder...
viel glück und erfolg :-)

ehemaliger User_22092016_1
29.10.2010, 16:43
Hallo zusammen, also erstmal finde ich die idee für diesen thread sehr gut ;-)

aber mich würde mal interessieren, wii das verfahren bei Göttingen genau aussieht. Manche haben ja einen Lebenslauf erwähnt ,den man mit schicken muss.
Und was brauch man sonst noch an Unterlagen?

Vina88
29.10.2010, 16:54
du kannst dich auf der seite der universitätsmedizin göttingen genau informieren, ich musste damals keinen lebenslauf mitschicken, nur das motivationsschreiben, abizeugnis und andere bescheinigungen und zeugnisse sowie urkunden. soweit ich weiß, muss man neuerdings erstmal gar nichts bis auf das m.schreiben hin schicken, lies es aber nochmal genauer nach.
lg!

http://www.med.uni-goettingen.de/content/studienbewerber.asp

Bombom
02.11.2010, 18:08
Hi Leute,

ich habe mich dieses WS in Göttingen beworben und habe auch ein Motivationsschreiben eingereicht. Mein DN war 1,6. Leider habe ich keine Einladung zu einem Auswahlgespräch bekommen. Aber ich kann bestätigen, man hat echt verdammt wenig Platz, ich habe sogar teilweise nur in Stichpunkten geschrieben. Du bekommst dort drei Felder von unterschiedlicher größe, jedes Feld hat sein eigenes "thema" will ich es mal nennen. Bei sonstigen motivationen kann man zum beispiel hammerviel reinschreiben, der platz hat im leben nicht gereicht. In einem anderen Feld hatten man recht wenig platz, konnte als gerade Abiturient aber auch keine besonderen Qualifikationen nennen. Irgendwie recht behindert^^

werde es nächstes SS auch nochmal mit dem Motivationsschreiben probiere!

lg

ehemaliger User_22092016_1
02.11.2010, 18:13
aber meinst du nicht, dass es besser ist alles auszuschreiben?
vlt ist der platz deswegen beschränkt. Damit man auf den punkt kommt und nicht zu viel rumschwafelt. Und damit man nur die wichtigen dinge reinschreibt.

Und ich denke mit der tatsache, dass sie mit sicherheit tausende motivationsschreiben bekommen hat es auch was zu tun ^^ weil die ja angeblich alle lesen. :-nix

hafenbrille
02.11.2010, 19:54
aber meinst du nicht, dass es besser ist alles auszuschreiben?

ist auf jeden fall besser




vlt ist der platz deswegen beschränkt. Damit man auf den punkt kommt und nicht zu viel rumschwafelt. Und damit man nur die wichtigen dinge reinschreibt.

Und ich denke mit der tatsache, dass sie mit sicherheit tausende motivationsschreiben bekommen hat es auch was zu tun ^^ weil die ja angeblich alle lesen. :-nix

als ich mich beworben hatte (SoSe 08), warens 1400 schreiben; da würd ich den platz auch begrenzen.

Bombom
02.11.2010, 20:10
Ich weiß nicht welches der bessere Weg ist, wüsste ich das wäre ich warscheinlich zu einem Auswahlgespräch geladen worden^^

Humane
02.11.2010, 21:10
Ich hab' die Motivationsschreiben einiger Kommilitonen gelesen. Total unterschiedlich geschrieben. Man kann also nichts prinzipielles sagen, außer dass der Wunsch Medizin studieren zu dürfen extrem gut motiviert sein muss (aber das ist ja auch irgendwie klar). Ich glaube, ehrlich sollte man sein und irgendwie (positiv) auffallen. Viel Glück!

Dr_med89
03.11.2010, 17:44
Also ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass die wirklich alle schreiben lesen. Wer soll denn das schaffen? Gehen ja jedes Jahr immer so um die 2000 Stück ein. Wenn ihr mich fragt machen die das entweder so, dass die Hiwis ein paar raussuchen lassen und dann davon nochmal die besten auswählen, oder dass die auch da einfach losen.
:-meinung

ehemaliger User_22092016_1
03.11.2010, 19:21
es ist natürlich gut vorstellbar, dass das so gemacht wird. Aber ich fände es schon ungerecht, da sie auf der internetseite geschrieben haben, dass sie alle lesen werden. Und wenn sie per zufall entscheiden, welche motivationsschreiben sie lesen, dann fallen eventuell auch einige weg, die bestens geeignet wären, also deren motivationsschreiben total überzeugt hätte und ein paar die es weniger verdient hätten kommen dann durch.

Ich hoffe einfach die halten wort und lesen alle, sonst fänd ich das schon echt suboptimal

Dr_med89
03.11.2010, 20:14
naja na klar hoffe ich auch das sie das machen, aber wenn man mal genauer überlegt, im auswahlkomitee sind überwiegend professoren und chefärzte, die sicher nicht wenig zu tun haben und sowieso immer mit schreibkram überlastet sind, meistens sitzen die da zu sechst drin, also wenn es jedes Semster ca. 2000 schreiben sind muss trotzdem noch jeder um die 300 lesen, wovon höchstens 100 ausgewählt werden. Unvorstellbar ehrlichgesagt...

Vina88
03.11.2010, 22:17
also, man kann es hin und her drehen wie man will, im endeffekt gehört auch einfach ein bisschen glück dazu, und ob es einer jetzt mehr oder weniger verdient sollte man auch nicht unbedingt sagen, schicksal halt


es sitzen nicht nur profs und chefärzte in den gesprächen, sondern auch privatdozenten aus klinik und vorklinik, die sind quasi in dem auswahljahr dafür zuständig die unterlagen zu sichten und die gespräche zu führen.
den ganzen papierkram lesen die sich schon gut und genau durch, in meinem gespräch waren sie sehr gut vorbereitet und wussten schon ne ganze menge über mich, also nicht von wegen vorgelegt bekommen und mal eben drüber gelesen!

lasst den kopf nicht hängen, lg!

Bombom
04.11.2010, 16:15
Also ich denke die werden da wohl eher ne auswahlgrenze nach NC haben. Alles was schlechter als 1,5 ist wird nicht gelesen! Und ab dafür, oder so ähnlich^^

ehemaliger User_22092016_1
04.11.2010, 16:37
ich denke nicht, dass die DABEI ne auswahlgrenze haben. Sonst würde es doch keinen sinn machen, dann kann man gleich sagen, wir laden nur leute ein die besser sind als 1,5 und es brauch keiner ein motivationsschreiben zu verfassen.

Und es bleibt immer noch die Tatsache, dass auf der Internetseite steht, dass alle Schreiben gelesen werden.