PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Recherchefrage - Phenobarbitalvergiftung



Eva255
08.11.2010, 20:41
Hallo!

Ich bin mal wieder am Recherchieren - und diesmal brennt es mir ziemlich unter den Nägeln, weil die Story in den nächsten Tagen zur Ansicht rausgehen soll...

Erst mal: unserem TV-Projekt geht es so weit gut, einzig ein Auftraggeber ist (noch!) nicht in Sicht.
Aber den kriegen wir auch noch, da bin ich mir sicher!


Nun zu meinem Fall, für den mir einige Antworten fehlen:

Die Patienten sind zwei Kinder im Alter von 7 und 5 Jahren mit einer Phenobarbitalvergiftung.

Hintergrundstory:
Die Mutter hatte versucht, erweiterten Suizid zu begehen und hatte ihren drei Kindern eine (nicht näher bekannte) Menge Phenobarbitaltabletten vom Hund in den Pudding gemischt. Die älteste Tochter (11) hatte das Gift unbemerkt wieder erbrochen und den Rettungswagen gerufen.

Frage 1: in welchem Zustand könnten die Kinder in der Notaufnahme ankommen? Somnolent? Tief schlafend? Halb wach? ...?

Frage 2: Welche Werte (Puls, Blutdruck, etc.) wären bei den beiden glaubwürdig und realistisch?

Frage 3: Werden beide zusammen in einem Behandlungsraum untersucht und behandelt oder getrennt?

Frage 4: Welche Untersuchungen würden durchgeführt?

Frage 5: Welche Maßnahmen würden in der Notaufnahme ergriffen werden und in welcher Reihenfolge?

Frage 6: Bekommen die Kinder Medikamente und wenn ja, welche und in welcher Dosierung?

Frage 7: Bisher hatten wir als weiterführende Behandlung an eine Dialyse gedacht - käme das hin oder werden die Kinder anders behandelt?

Frage 8: Muss sonst noch etwas beachtet werden?

Frage 9: Wird die älteste Tochter (die das Gift ja ziemlich bald nach der Einnahme erbrochen hat) auch noch behandelt und wenn ja, wie?


Wäre supernett, wenn ihr mir hier weiterhelfen könntet - danke schon mal dafür...

Grüßle, Eva