PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : dringende Hilfe: MN-Blutgruppensystem



Richie500
12.12.2010, 19:16
Hallo,

auch wenn ich hier ein wenig falsch bin, weil ich noch zur Schule gehe möchte ich trotzdem etwas fragen.
Ich bin Schüler der 10ten Klasse eines Gymnasiums und muss ein Referat über das MN-Blutgruppensysten halten. Nur leider werde ich durch das, was ich so im Internet finde nicht sonderlich schlau.
Wenn mir das jemand erklären könnte wäre ich sehr dankbar.

Sebastian1
12.12.2010, 19:20
Hilft dir Wikipedia mit http://de.wikipedia.org/wiki/MNS-System irgendwie weiter? Das gibt ja schon mal einen recht guten Überblick. Gibt es da spezifische Punkte, die du nicht verstehst oder ist dir der Artikel im Ganzen völlig unverständlich?

Richie500
12.12.2010, 19:34
Mir ist das im Ganzen ziemlich unklar. Ich habe mir schon einige Sachen durchgelesen auch in anderen Foren aber das hat mir alles nicht weiter geholfen. Ich weiß, dass das System auf dem 4. Chromosomen basiert. M und N sind kodominant. Ich verstehe nur nicht wie die ganze Vererbung funktioniert. Vielleicht denke ich auch nur zu kompliziert.

Ich habe glaube ich Probleme damit die Vererbung zu verstehen.

Vater: Ms, Mutter: NS

Kind: MNS
___
Vater: MS, Mutter: Ns

Kind: MNS

das ist ja noch verständlich aber ich habe trotzdem nicht verstanden wie der Erbgang funktioniert.
Ist es möglich, dass der Vater und die Mutter s haben?
Beispiel:
Vater: Ms, Mutter: Ns

Kind: MNs

eigentlich dürfte da kein Problem bestehen.

und ich habe noch was von einem "Crossing-Over" gelesen, da habe ich auch nicht verstanden was das ist.

Rico
12.12.2010, 20:37
Ich weiß, dass das System auf dem 4. Chromosomen basiert. M und N sind kodominant. Ich verstehe nur nicht wie die ganze Vererbung funktioniert. Vielleicht denke ich auch nur zu kompliziert.MN funktioniert im Prinzip wie AB0 (nur ohne 0).
Du kriegst von jedem Elternteil eine Anlage, die entweder M oder N ist und da der Erbgang dominant ist wird das entsprechende Merkmal in jedem Fall ausgebildet und weil er kodominant ist, sticht nicht das eine das andere aus, sondern es kommen beide zur Ausprägung.
S bzw s sind rezessiv wie das Rhesusantigen.

Flemingulus
12.12.2010, 20:46
Hey!

Was meinst Du damit, dass Du "nicht verstehst, wie die ganze Vererbung funktioniert"?

Sind Dir die Begriffe einigermaßen klar? Gen, Genprodukt, Allel, Phänotyp, Genotyp, Rezessiv, Dominant, Kodominant? Meistens scheitert doch das primäre Verständnis an Schwierigkeiten mit den Bezeichnungen, denk ich mal. Ist aber alles net so geheimnisvoll - schreib einfach etwas genauer, wo's grad verständnismäßig hakt. :-)

Richie500
12.12.2010, 20:50
Alles klar, ich denke mal ich habe das jetzt verstanden.
Es gibt drei Allele: M,N und S
M und N sind nur dominant und S kann sowohl dominant (S) als auch rezessiv(s) sein. Und das AB0-System haben wir schon ausführlich im Unterricht behandelt.
Allerdings verstehe ich das crossing-over noch nicht. Gibt es das nur bei dem MN-Blutgruppensystem oder gilt das für allgemein alle Chromosomen?

Flemingulus
12.12.2010, 20:53
Crossing over gibts generell.

Richie500
12.12.2010, 20:55
alles klar, vielen Dank für die Hilfe.

Rico
12.12.2010, 20:57
S kann sowohl dominant (S) als auch rezessiv(s) sein. Wobei ich das gerade mal versucht hab nachzulesen, weil ich es aus düsteren Ecken meines Gedächtnises gekratzt hab, und nicht ganz sicher war. Hab da leider auf die Schnelle nichts zu gefunden, von daher würd ich das erst mal unter Vorbehalt stellen - vielleicht weiß es ja irgendwer? :-nix

Richie500
12.12.2010, 21:13
Ich habe auch schon in anderen Foren gestöbert, da haben Leute immer eine Frage gehabt die sie lösen mussten und da wurde immer S als dominant dargestellt und s als rezessiv. In der Schule haben wir das auch so gehandhabt, dass groß geschrieben Buchstaben dominant sind und klein geschriebene rezessiv.

Beispiel: http://www.chemieonline.de/forum/archive/index.php/t-75021.html

darf ich das so hier reinstellen, also den link?