PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tag 3 A96 / B51 - Plasmozytom-Leichtketten



Unregistriert
07.04.2011, 21:31
In der Fragestellung wird beschrieben, dass 19,7 g/l Leichtketten im Serum nachweisbar sind, wozu sollen wir noch die Leichtketten im Urin bestimmen (die kommen auch nur aus dem Serum und werden wohl unter dem oben genannten Wert liegen)?
Ich fand alle Antworten sinnfrei, habe mich dann aber doch für Skelettszintigraphie entschieden, in der Hoffnung bei dieser Untersuchung die Osteolyen besser diagnostizieren zu können ???

Unregistriert
07.04.2011, 21:39
ich habe genau so entschieden: für szinti. mir ist bewusst, dass man die leichtketten sowohl im blut, als auch im urin nachweist. jedoch erscheint mir szintin "wichtiger" für den überblick der knochenbeteiligung. es wurde ja kein "ganzkörper- CT" gemacht und die diagnose plasmozytom stand ja eh schon fest, daher dachte ich, dass man eher auf die urin-analyse verzeichten kann.

Unregistriert
07.04.2011, 21:42
Das Multiple Myelom ist aber klassischerweise im Szinti negativ, so dass dies keine sinnvolle Untersuchung darstellt.

Unregistriert
07.04.2011, 21:43
ich glaube, die meinen Bence-Jones.Habe mich auch für die Szinti entschieden,weil bei so einem großen Protein auch schon Probleme mit der Niere vorliegen müßten.

Unregistriert
07.04.2011, 22:29
szinti ist definitiv falsch weil myltiples myelom im szinti nicht anreichert, deswegen (wie im fall beschrieben) untersuchung der wahl MRT und CT. im urin kann (wie auch in einer vorangehenden frage als antwortmöglichkeit schon erwähnt) proteine die auf eine klassische myelomniere mit tubulärer schädigung hinweisen bestimmt werden (beta2-mikroglobulin) der tub uläre schaden lässt sich damit abschätzen

Unregistriert
08.04.2011, 11:38
Euch ist schon bewusst dasss hier nach der Diagnostik bei der 1.!!!Aufnahme im Krankenhaus gefragt wird und hier eben nur die Bence-Jones Proteine im Serum bestimmt wurden
1) Für die Einteilung des Plasmozytom nach Durie und Salmon(oder so) ist die Menge der Bence-Jones-Proteinurie!!! ein Kriterium
2) Selbst wenn man das nicht weiss sollte man sich daran erinnern dass die Proteine zu einem Nierenschaden führen können, also auch von daher quantifiziert werden sollten.
3) Zweiter Krankenhausaufenthalt: akutes Nierenversagen mit Dialysepflicht. Oups hat da jemand nicht auf die Bence-Jones-Proteinurie geguckt?