PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tag1 B 36



17.03.2003, 18:13
Der 4-jährige Junge hat mit 99% sicherheit eine Epiglottitis.
also antwort e
Dysphagie,kloßige sprache, "hält den Kopf steif ist laut sizmann pädiatrie auch ein epiglottitis symptom

hirnreiter
17.03.2003, 18:24
dachte ich zuerst auch - aber da steht, er würde den Kopf schief halten, nicht steif. Warum sollte jemand den Kopf bei einer Epiglottitis schief halten? Das deutet doch eher auf einen einseitigen Prozeß hin, oder?

17.03.2003, 18:27
1. der junge spricht "verändert", von klossiger sprache steht da nix.
2. das fieber hat er schon 2 tage lang. das spricht nicht für die epiglottitis, die sich ja meist akut entwickelt
ich wär ja eher für den retropharyngealabszeß....

17.03.2003, 18:32
Im Sitzmann steht: "der Kopf wird nach vorn gebeugt gehalten"
Ich denke das kann man als"steif halten" interprätieren.

Außerdem, warum sollder junge bei einem retropharyngealabszeß mit veränderter stimme sprechen.

Ausserdem tritt die dyspnoe hier auch akut auf! und dyspnoe ist doch ein klassisches symptom bei der epigl.

hirnreiter
17.03.2003, 18:35
Oh Mist, ich fürchte fast, du hast recht. Ich hatte die ganze Zeit "schief" und nicht "steif" gelesen. Mein Gott, was macht dieses Examen nur mit meinem Hirn...

17.03.2003, 19:46
wollte nur nochmal die frage b36 / A 150 ins spiel bringen.
ich denke die antwort muss (E) heissen. (Epiglottitis)

17.03.2003, 20:41
Das Fieber kann er ruhig schon länger haben, aber wie soll ich denn plötzlich ein Abszess nach Aufnahme eines Butterbrotes entwickeln. Wo soll der denn so plötzlich herkommen?....und warum spricht man dann anders?