PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Physikum Bestehensgrenze



eva-online
07.08.2011, 20:06
Hallo.
Ich werde diesen Monat, wie wahrscheinlich viele andere hier, mein Physikum (hoffentlich erfolgreich) hinter mich bringen.
Leider sorgt die neue Approbationsordnung bei mir immer noch für Verwirrung.
Laut der alten reichten ja 60% insgesamt zum Bestehen aus.
Unter meinen Kommilitionen halten sich nun hartnäckig Gerüchte, dass nun, laut der neuen Ordnung, in jedem Fach (also auch demzufolge in Physik, Chemie..?!) mind. 60% erreicht werden müssen. Komischerweise kann ich dazu aber im Netz nichts konkretes finden.
Daher hoffe ich, dass jemand im Forum sich dahingehend auskennt. Hab jedenfalls dringenden Erklärungsbedarf :)
Liebe Grüße.

SuperSonic
07.08.2011, 20:18
Das ist Schmarrn, nur die Gesamtpunktzahl ist wichtig. Im Zweifelsfall hilft ein Blick in die Approbationsordnung...

Zack
08.08.2011, 09:32
jap, keine Angst. Das ist blödsinn....

tpa
08.08.2011, 09:45
Meistens liegt die Bestehensgrenze dank der Gleitklausel sogar unter 60% :-)

-Julchen-
08.08.2011, 11:41
Oh Hilfe! Wenn das so wär- schrecklich!!:-((

eva-online
09.08.2011, 12:48
Vielen Dank für die Antworten!
Hab mir die Approbationsordnung auch zu Gemüte geführt,.. findet natürlich nichts in dieser Art Erwähnung. Allerdings meinten halt werte Mitstudenten, dass diese Information von der Dame vom Landesprüfungsamt stammen soll und das hat mich dann doch etwas verunsichert. Aber ihr habt mich überzeugt, ist auf jeden Fall Unsinn :) .. wäre ja auch echt gemein.
Liebe Grüße.