PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage an Anatomie- bzw. Lernplanexperten



Seiten : [1] 2

Reinhard
23.08.2011, 17:49
Hallo,
okay, um es ganz kurz zu machen: habe heute erfahren, daß ich in 2 Wochen!!! im Fach Anatomie mündlich geprüft werde.
Das Thema: Kopf-Hals-ZNS

Hab mich seit Jahren nicht mit dem Stoff beschäftigt(habs Studium unterbrochen-gejobbt...) und bin gerade völlig überfordert wie ich das anstellen will- und habe auch seit sehr langer Zeit nichts mehr gelernt.....bin also völlig verrostet!!!

Habe den Prometheus und Duale Reihe "Anatomie" hier.

Wie würdet Ihr das machen???

Hab mit dem Prüfer gesprochen, weil ich wissen wollte, was ich zu erwarten habe....Da kam nur: tja- ist ja wohl klar! Gefäße, Nerven, Muskeln, Organe- und ZNS!

Also sehr genau...! Habt Ihr das evtl. auch schon mal so kurzfristig lernen müssen? Und wie habt Ihr Euch das eingeteilt???

Würde mich total über Eure Antworten freuen!

Elena1989
23.08.2011, 17:59
Hallo,
okay, um es ganz kurz zu machen: habe heute erfahren, daß ich in 2 Wochen!!! im Fach Anatomie mündlich geprüft werde.
Das Thema: Kopf-Hals-ZNS

Hab mich seit Jahren nicht mit dem Stoff beschäftigt(habs Studium unterbrochen-gejobbt...) und bin gerade völlig überfordert wie ich das anstellen will- und habe auch seit sehr langer Zeit nichts mehr gelernt.....bin also völlig verrostet!!!

Habe den Prometheus und Duale Reihe "Anatomie" hier.

Wie würdet Ihr das machen???

Hab mit dem Prüfer gesprochen, weil ich wissen wollte, was ich zu erwarten habe....Da kam nur: tja- ist ja wohl klar! Gefäße, Nerven, Muskeln, Organe- und ZNS!

Also sehr genau...! Habt Ihr das evtl. auch schon mal so kurzfristig lernen müssen? Und wie habt Ihr Euch das eingeteilt???

Würde mich total über Eure Antworten freuen!

Hallo!

Ich hatte damals für's Kopf- Hals - Testat knapp 7 Tage. War ohne ZNS, nur Kopf - Hals.
Ich hab mir das gar cniht eingeteilt. Einfach angefangen und versucht, so viel wie möglich in meinen Kopf zu bekommen. Hab's nur mim Prometheus gemacht damals und war überrascht, wie viel ich mir da doch merken konnte. War natürlich auch genauso schnell wieder weg :-)

Also, nicht lange planen, sondern einfach anfangen.

dos
23.08.2011, 18:15
kurzlehrbuch anatomie + atlas

kopf-hals ist natürlich nicht ohne. vor allem die hirnnerven...

Unregistriert
23.08.2011, 22:02
Duale Reihe in die Ecke, weil zu ausführlich, Prometheus her ;)

nur ZNS (also 2. häfte Kopfatlas) hab ich auch mehr oder weniger in einer Woche für mündlich gelernt, sollte also grob schaffbar sein. Ist natürlich blöd, dass du die Prüfer gar nicht kennst, also vorne anfangen und hinten aufhören.
Aber wenn du den Atlas mal durchblätterst, da sind viele Seiten nochmal und nochmal Topographie&Bildgebung drin, da reicht angucken/querlesen/überblättern und dann wird das auch alles freundlicher ;)

pottmed
24.08.2011, 09:28
Bei den Hirnnerven würde ich mich dann aus Zeitgründen auf die wichtigen beschränken, schau dir genau die Umschaltungen an. Das wird sehr gerne geprüft :-top

konstantin
24.08.2011, 11:43
Bei den Hirnnerven wuerde ich, wie pottmed, nur die wichtigsten nehmen. Selbst die "haertesten" Pruefer bei uns haben kaum etwas anderes geprueft als N. facialis und N. trigenimus.

Das Ziel ist auf jeden Fall ambitioniert. Kopf/Hals habe ich auch mal in einer Woche gelernt, bin dann aber durchgefallen, weil ich am Ende mit den Hirnnerven ziemlich ueberfordert war und zum Thema Ganglien quasi garnichts gelernt habe (ich wusste also nicht einmal die Namen der Ganglien...). Haette ich mich mehr auf den Hosenboden gesetzt bzw. einen Tag laenger gelernt, haette ich damals sicher auch beim ersten mal bestehen koennen. War halt absolutes Pech, dass genau das, was ich nicht konnte (Ganglien...) dran kam.

ZNS habe ich leider keine Ahnung. Ich habe selbst Anfang Oktober ZNS-Testat, und alle meinen immer, dass waere schwieriger und mehr als alle anderen Praeptestate. Da ich mit dem Lernen nicht einmal angefangen habe, kann ich dazu nicht viel sagen, aber auch da sollte eine Woche bei straffem Lehrplan irgendwie zu schaffen sein.

Mein Tipp: Schnapp dir ein Kurzlehrbuch (KURZLEHRBUCH! Nicht die Duale Reihe - da sind Kopf/Hals/ZNS zusammen 300 Seiten....) und schreib dir daraus die noetigsten Sachen auf Karteikarten. Alleine das Schreiben der Karteikarten kann schon zwei Tage dauern, vor allem ist es wichtig, dass du beim Schreiben der selbigen dir alles einmal genau anschaust, damit du auch wirklich verstehst, was da auf deinen Karteikarten draufsteht. Und dann wuerde ich den Rest der Zeit einfach stumpf die Karteikarten auswendig lernen.

So wuerde ich das zumindest machen, aber ich bin auch einer von denen, die das, was sie gelernt haben, auch 100% in der Pruefung runterspulen koennen moechten (deswegen das Auswendiglernen), weil ich mich total unsicher fuehle, wenn ich mir irgendetwas aus den Fingern bzw. zurecht reimen muss.

Und dann ist da natuerlich noch die Sache mit den Praeparaten. An den letzten ein, zwei Tagen solltest du auf jeden Fall euren Praepsaal aufsuchen und die Praeparate studieren. Ich persoenlich fand Kopf/Hals sehr schwierig zu erkennen (alles ist so klein und sieht irgendwie gleich aus), da solltest du dir auf jeden Fall ein bischen Zeit nehmen.

Ansonsten stimme ich den anderen zu: Lerne! Wenn du das Ding wirklich bestehen willst, dann musst du dich jetzt auf den Hosenboden setzen und jeden Tag 12 Stunden konzentriert lernen. Ansonsten sehe ich kaum eine Chance, die Stoffmenge in der kurzen Zeit zu bewaeltigen.

Und wenn du nicht bestehst - auch nicht so schlimm, dann hast du wenigstens das meiste schon einmal gelernt und bestehst dann die Nachpruefung. Sieh das jetzt halt einfach als kleine Herausforderung. :)

Liebe Gruesse

Reinhard
24.08.2011, 12:50
Vielen Dank für Eure Antworten!!!!!!

Habe mir gerade das Kurzlehrbuch von Thieme besorgt und werde das jetzt zusammen mit dem Prometheus durchackern!!!

Facialis und Trigeminus sind am wichtigsten. Das glaub ich auch!
Glossopharyngeus habe ich auch noch als enorm wichtig in Erinnerung.

Würdet Ihr Euch noch einen ganz besonders vorknöpfen?

Achja, am Präparat werde ich komischer- und glücklicherweise nicht geprüft. "Nur" an Demoobjekten wie Schädel, Ohr, Auge etc....

DANKE NOCHMALS!!!

konstantin
24.08.2011, 13:57
Demoobjekte koennen aber auch der Overkill sein. Einer unserer Pruefer hat in der Pruefung einfach mal ein Os ethmoidale auf den Tisch gelegt. "Erzaehlen sie mal!"

Oder auch gerne: Nennen sie 20 Begriffe zum Felsenbein.

Reinhard
24.08.2011, 14:22
Demoobjekte koennen aber auch der Overkill sein. Einer unserer Pruefer hat in der Pruefung einfach mal ein Os ethmoidale auf den Tisch gelegt. "Erzaehlen sie mal!"

Oder auch gerne: Nennen sie 20 Begriffe zum Felsenbein.

Hey, danke! Echt motivierend!!!:-top

Jou
24.08.2011, 14:23
wenn demo-objekte dran kommen, würde ich bei dem thema auf jeden fall die durchtrittsstellen der schädelbasis lernen!

Reinhard
24.08.2011, 14:30
wenn demo-objekte dran kommen, würde ich bei dem thema auf jeden fall die durchtrittsstellen der schädelbasis lernen!
Bin dabei!:-stud

Reinhard
24.08.2011, 17:55
Demoobjekte koennen aber auch der Overkill sein. Einer unserer Pruefer hat in der Pruefung einfach mal ein Os ethmoidale auf den Tisch gelegt. "Erzaehlen sie mal!"

Oder auch gerne: Nennen sie 20 Begriffe zum Felsenbein.

Auch wenn ich mich erst geärgert habe- DANKE für den Tip!!!

Gerade Os ethmoidale und Os spenoidale oder einzelne Teile vom Os temporale eignen sie für sowas ja sehr! Muß mal schauen, ob ich mir noch irgendwas ausleihen kann oder vorort üben...

DANKE!!!

Schöne Grüße :-lesen

Unregistriert
24.08.2011, 18:47
Ich finde gerade für Kopf/Hals die Lernkarten von Prometheus gut.
Die Topographie ist da relativ komplex und mit den Karten hats bei mir gut geklappt, kann nicht studenlang vorm Atlas sitzen und mir die Bilder angucken....

Unregistriert
24.08.2011, 18:48
Also ich meine die normalen Lernkarten, nicht die extra für Schädel. Die Löcher kann man auch so gut lernen...

Unregistriert
24.08.2011, 19:51
Also für die Hirnnerven kann ich dir dann aber doch die paar tabellen aus der dualen reihe empfehlen...da steht einfach alles wichtige drin! mit den hab ich gelernt und was soll ich sagen hirnnerven sitzen^^
aber mal cool, dass du ein schon festes thema bekommst! bei uns wird tutti completo alles geprüft...hirnnerven und kopf, hals, blutversorgung ovar, magen-darm-trakt...querbeet^^
aber noch viel erfolg beim rost entfernen!

ananassaft
25.08.2011, 20:47
Auch wenn ich mich erst geärgert habe- DANKE für den Tip!!!

Gerade Os ethmoidale und Os spenoidale oder einzelne Teile vom Os temporale eignen sie für sowas ja sehr! Muß mal schauen, ob ich mir noch irgendwas ausleihen kann oder vorort üben...

DANKE!!!

Schöne Grüße :-lesen

Ich hatte das Os palatinum....war auch nett...
Ansonsten wurde bei uns auch viel Wert auf Hirnnerven (va Verlauf) und eben die Ganglien gelegt. An Modellen sehr beliebt waren die Löcher im Schädel mit durchtretenden Strukturen. Ging schon und ich hab 4 Tage gelernt, davor war noch Histo.

schwester?!
26.08.2011, 11:29
und zu guter letzt: wühle mich gerade durch unsere altprotokolle und fand folgende Geschichte:

"Wir haben uns dann, weil es keine Protokolle gab, bei Prof. R (Biochemie) vorgestellt. sie war völlig überrascht, was wir denn von Ihr wollten? Sie prüfe den Stoff der beiden Biochemie Vorlesung (Semester III und IV) und als Lehrwerk empfehle sie Löffler/Petrides. Geschockt gingen wir nachhause und versuchten uns in drei Tagen so viel wie möglich einzupauken [..]

In der Prüfung war Prof. R wahnsinnig nett, sehr geduldig, gab zahlreiche Tipps und hat nicht gebohrt wenn sie gemerkt hat, dass nichts dahinter war. Sie hat die Grundlagen geprüft und wollte keine Details. keiner von uns hatte was schlechteres als ne 3."

Es wird nichts so heiß gegessen wies gekocht wird, Prüfer haben immer wahnsinnige Angst dass ihnen nachher jemand nachsagt, sie hätten vorher schon was verraten. Außerdem wollen Sie die Studenten ja zum Lernen motivieren. nachher sind sie aber doch immer nett und je besser die Noten, desto besser der Unischnitt, desto besser für den Ruf. Deswegen sind selbst die fiesesten in der Physikumsprüfung echt Lämmchen :P

konstantin
26.08.2011, 12:31
Auch wenn ich mich erst geärgert habe- DANKE für den Tip!!!

Gerade Os ethmoidale und Os spenoidale oder einzelne Teile vom Os temporale eignen sie für sowas ja sehr! Muß mal schauen, ob ich mir noch irgendwas ausleihen kann oder vorort üben...

DANKE!!!

Schöne Grüße :-lesen

War ja auch nicht boese gemeint, aber sowas wird halt echt gerne geprueft, und viele lernen es nicht, weil sie sich denken, sowas wuerde eh nie jemand pruefen.

Was meinst du, wie viele Leute bei uns im Arm-Testat durchgefallen sind, weil sie zwar alles zu Muskeln und Leitungsbahnen wussten, aber dann daran gescheitert sind, den Humerus korrekt zu beschreiben. :-oopss

Reinhard
27.08.2011, 13:24
Was haltet Ihr denn von den Medilearn-Skripten? Lohnt es sich diese für die Prüfung noch anzuschaffen???

Komme natürlich nicht so schnell vorwärts wie erhofft und hinke meinem Lernplan schon mächtig hinterher....und fühle mich immer bescheidener....:-oopss

Elena1989
27.08.2011, 13:28
Was haltet Ihr denn von den Medilearn-Skripten? Lohnt es sich diese für die Prüfung noch anzuschaffen???

Komme natürlich nicht so schnell vorwärts wie erhofft und hinke meinem Lernplan schon mächtig hinterher....und fühle mich immer bescheidener....:-oopss

Für's Physikum sind die Skripte toll, aber für ne mündliche Prüfung in Anatomie definitiv nicht zu gebrauchen.