PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wieso Ptosis bei Myastehnia gravis?



harrypotter9
05.09.2011, 16:38
Hi. Ich hab ne Frage zur Ptosis bei Maystehnia gravis. Wieso kommt es zur Ptosis. Die Lidhebermuskulatur wird doch durch den Sympathikus innerviert. AcH Rezeptoren sind doch aber bei parasympathischer Innervation relevant.

Ich glaub ich mach irgendeinen Denkfehler.

Danke

Feuerblick
05.09.2011, 16:43
Ähm, du machst in der Tat einen Denkfehler. Der Lidhebermuskel (M. levator palpebrae) wird durch den N. oculomotorius innerviert...
Was du sicher meintest, ist die Ptosis bei Horner-Syndrom durch Sympathikus-Ausfall. Das aber ist keine wirkliche Ptosis sondern nur eine etwas engere Lidspalte.

lottisworld
05.09.2011, 17:23
Myasthenia gravis betrifft als Erkrankung die Acetylcholin- Rezeptoren der Muskulatur, nicht die Innervation. Da die Lidmuskulatur die kleinsten motorischen Einheiten besitzt, macht sich die rasche Ermüdbarkeit mangels Acetylcholin hier sehr schnell bemerkbar. Deswegen haben Patienten mit Myasthenia gravis gerne mal den typischen Schlafzimmerblick.

harrypotter9
05.09.2011, 19:01
Dankeschön Feuerblick. Jetzt hab ichs kappiert.