PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lernen in den Semesterferien



Witiko
09.09.2011, 12:03
Hallo Kliniker,

Habe gerade mein Physikum bestanden und mir einige Gedanken über das 1. Klinische Semester gemacht. Ich plane nach einigen freien Wochen vorzulernen.
Die Frage ist nur für welches Fach es sich am meisten rentiert schon mal einige Bücher zu wälzen. Ich bitte um Rat!

Liebe Grüße, Witiko.

Witiko
09.09.2011, 12:06
Die Veranstaltungen um die es geht:

1. Semester des 2. Studienabschnitts
- Epidemiologie, medizinische Biometrie, medizinische Informatik, Teil I
- Geschichte, Theorie, Ethik der Medizin
- Gesundheitsökonomie, Gesundheitssystem, Öffentliche Gesundheitspflege
- Hygiene, Mikrobiologie, Virologie
- Klinische Chemie, Laboratoriumsdiagnostik
- Klinischer Untersuchungskurs
- Methodik wissenschaftlichen Arbeitens
- Pathophysiologie
- Pharmakologie, Toxikologie, Teil I

Danke im Voraus!

Maja85
09.09.2011, 12:34
Du hast gerade dein Physikum bestanden und hast nichts weiter mit der Zeit anzufangen, als für die Klinik vorzulernen?

Nix für ungut, aber genieß einfach die Zeit! Die Klinik schaffst du trotzdem.

Liebe Grüße,

Maja (die gerade aufs HEX lernt und jeden Tag von der lernfreien Zeit danach träumt...)

P.S.: sehe gerade, du hast durchaus etwas von einigen freien Wochen geschrieben. Na gut, dann ist es vielleicht nicht ganz so schlimm ;-) von den oben genannten Fächern ist jedenfalls Pharma mit Sicherheit der größte Berg.

Witiko
09.09.2011, 13:11
Keine Sorge, Maja!

Die nächsten Wochen werden mit Festivals, Partys und Zeit auf der Couch gefüllt.
Danke für den Tipp mit Pharma!

Grüße, Witiko.

Kackbratze
09.09.2011, 16:47
Fahr lieber zu einem Festival mehr als ein Buch zu lesen, bei dem nicht sicher ist, ob es überhaupt Prüfungsrelevantes Wissen enthält.

Geniesse die Zeit und entspanne dich, damit Du mit maximaler Kraft an das Semester rangehen kannst. Nicht vorher schon unnötigerweise auspowern.

Witiko
09.09.2011, 17:30
Werde in der Zeit beides machen, zu Festivals gehen und ein wenig lesen. Habe nicht davon gesprochen die freie Zeit nur hinter meinem Schreibtisch zu verbringen!

Das mache ich im Studium auch so, statt mich im Semester völlig abzukapseln und dafür in der freien Zeit nichts tun. Daher fange ich etwas früher an als der ein oder andere. Also macht euch keine Sorgen. Ich bin kein Fall von übermotiviertem Lernen und dann Burnout nach 6 Semestern!

Ich würde mich über jeden konstruktiven Vorschlag freuen!

Grüße, Witiko.

SuperSonic
09.09.2011, 18:53
Wenn's denn unbedingt sein muss, dann U-Kurs. Da kann man eigentlich nichts "falsch" machen (soll heißen: Unnötiges lernen).

samson4400
13.09.2011, 12:36
Wie ist es eigentlich mit den BASICS-Büchern?
Macht es Sinn, die zu lesen?

Da fällt mir noch ein: Kennt ihr die "Duale Reihe Anamnese und klinische Untersuchung"? Muss man sowas dann im 1. klinischen Semester intus haben?

Grüße :-)

Laelya
14.09.2011, 08:57
Also meines Erachtens muss man für die u-Kurse gar nichts lernen, da man alles praktisch beigebracht bekommt :-)

Das lernintensivste fach im 1.Klin. Ist Pharma. Die meisten von uns haben dafür 4 Wochen gelernt, war bei uns aber auch eine Prosa Klausur. GTE muss man nicht lernen, und darf man auch wieder vergessen ;-) Epi/biometrie/Informatik ist je nach Uni unterschiedlich. Auch da haben bei uns 2 Abende gereicht. U-Kurse wurden Mündlich geprüft :-)

Mibi hatten wir erst im 2ten und das war sehr lernintensiv

Ich empfehle wirklich die Zeit zu genießen und wenn wirklich gelernt werden will Pharma vorzubereiten!!!

Die duale reine fand ich schlecht, besser war das Taschenbuch von Thieme. Aber allgemein benötigt man dafür kein Buch :-)

Die Basics Reihe ist zum schnellen wiederholen geeignet fürs erste lernen meiner Meinung nach aber ungeeignet.

Allgemein: es gibt bei uns in der Klinik geringe durchfallquoten (mit einigen ausnahmen)! Man muss zwar nicht weniger lernen und es ist auch nicht leichter, aber irgendwie anders, so dass man das alles gut bewältigen können. Ich hab von vielen gehört, die in der Klinik keine Klausur/Prüfung mehr wiederholen mussten.... Mit ein bisschen Organisation und das richtige Händchen ist das bestimmt möglich und dafür muss man kein Überflieger sein

Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen P
Ab jetzt geht es nur aufwärts :-)