PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : (Pharma-) Bücher



Seiten : [1] 2 3 4

Miss
21.03.2003, 13:48
Hallo,

kann mir vielleicht jemand ein paar Tipps geben, welche Bücher ich fürs erste klinische Semester brauche??

Mach jetzt zwar erstmal entspannt Urlaub, aber in zweieinhalb Wochen fängts bei uns wieder an, und die Bücher sind regelmäßig schon mindestens eine Woche davor alle weg.
Und ich hab irgendwie keine Lust, mir mal wieder ein Haufen Bücher kaufen zu müssen, nur weil alles mal wieder ausgeliehen ist.

Danke im Voraus!

DoktorW
21.03.2003, 14:38
Gegenfrage: Was hast Du denn für Fächer?
Ich hab gehört, das variiert manchmal! ;-)

Miss
21.03.2003, 15:03
Puh, nicht überfordern ;-)

ähm, ich denke -Klinische Chemie, Patho
(vielleicht erstmal das wichtigste?)
U-Kurse: Kinder, Innere, HNO, Neuro...Anamnese

VLs: Pathophysio,-biochemie, Immunologie, Humangenetik, Pharma, Augen, Innere, Derma, Geschichte der Medizin, Anthroposophie, Biomathe....

das ist aus dem Stundenplan. :-(( die glauben doch nicht, daß ich da überall hingehe???

DoktorW
21.03.2003, 15:20
Also ich bin ja immer ein Freund von Büchern wie Physikum Exakt oder das Erste. Aber das muss man selbst entscheiden, viele können damit gar nicht.

Für KliChi hab ich mir den Dörner gekauft, war aber nciht so der Bringer. Für Patho so ein Buch von U&F wo allg und spez Patho drin ist.
Aber letztendlich bliebs beim Ersten. Und für U-Kurse brauchst kein Buch find ich.

Also :-meinung : Das Erste :-D

Miss
21.03.2003, 15:43
das reicht dann für alles? auch für Klausuren?

Fand Physikum exakt ja schon gut zum Wiederholen, aber das hätte nicht für alle Klausuren und Testate gereicht...

Nicht für fast jedes Fach ein Buch, wie gehabt??

DoktorW
21.03.2003, 15:56
Also mir hats gereicht muss ich sagen! Schaus Dir doch einfach mal an in der Buchhandlung!

Bart
21.03.2003, 18:44
Hi Leute,
also meiner Meinung nach braucht man in jedem Fall den "Karow" für Pharma, da man sonst keinen Überblick über alle Medikamente bekommen kann.
Für Patho sollte man den "Grundmann" haben, da hier alles wichtige zu Patho drinsteht, reicht bis zum 2. Stex.
In MiBi kann ich ein tolles Skript empfehlen.... "MIB" von Kloft/Thoden, das hat mir zumindest sehr geholfen.
Hier ist ein Link dazu. (http://mitglied.lycos.de/KloftThoden/)

Hoffe ich konnte Dir helfen.

Ach ja, das sind alles Bücher, die wir in Bochum brauchten.

DoktorW
21.03.2003, 19:16
stimmt...den Karow hab ich vergessen! Der lohnt sich!

gruß
W

:peace:

Rugger
31.03.2003, 15:37
Original geschrieben von DoktorW
stimmt...den Karow hab ich vergessen! Der lohnt sich!
Jetzt echt? Habe mich heute auch mal umgeschaut und der Karow kam als ziemliche Bleiwüste rüber...
Der TA (von Lüllmann / Mohr) hat mir schon eher zugesagt... Schön bunt... :-)) Und was ist vom großen Lüllmann / Mohr zu halten?
Übrigens, wo wir gerade dabei sind: was ist mit den Pharma - Lernkarten? Lohnen die sich, und falls ja, welche sind besser (die Pharma Pur oder die von Schattauer)?

Rugger

brunhilde
31.03.2003, 20:16
ich hatte den großen und den kleinen lüllmann, ausserdemfür spezialkram den mutschler (hab ich nur 2mal reingeguckt), damit kam ich gut zurecht.
m.e. kann man sich den taschenatlas auch sparen, ist zum verstehen zu knapp und zum lernen zu durcheinander. ausserdem sind viele von den bildern überflüssig,da hatten die wohl einfach zuviel platz ...
den großen lüllmann,der ja eigentlich auch nicht richtig groß ist, kann ich nur weiterempfehlen.
und die guten bilde aus dem ta sind da auch drin.

DoktorW
31.03.2003, 20:23
also ich fand den Karow Lang geil, aber das ist IMMER Geschmackssache!

gruß
W

Pünktchen
31.03.2003, 22:51
Also der Taschenatlas von Lüllmann/Mohr ist gut, zumal er ziemlich neu ist...aber an manchen Stellen reicht er nicht aus...

Ich hab das Kurzlehrbuch durchgearbeitet allgemeine und spez. Pharma von Burgis...
Wenn ich etwas ganz spezielles gesucht habe, dann habe ich den MUTSCHLER genommen...ein super Buch...viele Details...aktuell!!!...gut geordnet und genügend Bilder und Tabellen...zur Wiederholung ist vor jedem Kapitel noch mal Anatomie und Physiologie erwähnt!!!!!

Ich habe den großen Lüllmann/Mohr nie komplett gelesen, jedoch meinten die meisten, das wäre ein gutes Buch mit einem gutem Preisleistungsverhältniss :-notify

Gruß
pünktchen :-) *TAplusKurzlehrbuchFan*

jams
06.04.2003, 11:16
[hallo :-??? dann sag mal die beste bücher

Pünktchen
06.04.2003, 12:23
Hallo Jams :-)

Also ich kann nur sagen...REINLESEN....danach Bauchentscheidung....vom Informationsgehalt unterscheiden sich die Bücher kaum. Es gibt ein paar Bücher, die ich jedem empfehlen kann (was natürlich Geschmackssache ist!), aber in manchen Fächern muss man sich mit halben Sachen abgeben!

Taschenatlas in Pharmakologie ist gut!
Lüllmann oder dieser Karow (selbst nie reingelesen)

Pathologie hab ich bis jetzt noch nix richtiges gefunden...
Taschenatlas Riede/Schäfer ist ok
Böcker/Heinz/Denk aus dem U&F ist wohl eher für die spez Patho gedacht...ich werds probieren :-blush

Für MIBI kann ich die Duale Reihe empfehlen :-top

Klinische Chemie....hatte ich kein Buch...hatten ein angenehmes Script

Hier stehen nur Empfehlungen, das ultimative Buch für ein Fach gibt es selten!!!


Liebe Grüsse
pünktchen

Rugger
24.04.2003, 20:33
Original geschrieben von DoktorW
also ich fand den Karow Lang geil, aber das ist IMMER Geschmackssache! Da es bei mir nächste Woche ernst wird und ich wohl nicht um ein Pharmabuch herumkomme, muß ich doch nochmal nachhaken:
was hat so gut an dem Karow gefallen??? Warum nicht z.B. der Lüllmann?
Wäre für ein paar Erfahrungen dankbar!

Rugger

Miss
25.04.2003, 00:59
Ja, genau...

Infos über ein Pharmabuch fände ich auch ganz gut.
Bei uns hats nämlich schon angefangen :-((

Wie kommt man eigentlich an den Karow? Scheint ein ganz eigener Verlag zu sein, kann man aber wohl auch bei Lehmanns oder Frohberg bestellen, oder?
Bei Amazon nämlich anscheinend nicht.

Rugger
25.04.2003, 01:40
Original geschrieben von Miss
Wie kommt man eigentlich an den Karow? Scheint ein ganz eigener Verlag zu sein, kann man aber wohl auch bei Lehmanns oder Frohberg bestellen, oder?
Bei Amazon nämlich anscheinend nicht. Ja, das habe ich auch schon festgestellt...! Wollte mich über die Bewertungen bei Amazon schlau machen, aber da war der Karow nicht zu finden. Bei Lehmanns lagen jedoch locker zehn Exemplare davon rum... Komisch, dabei gibts doch sonst bei Amazon alles, sogar die obskursten Sachen...

Rugger

Miss
25.04.2003, 18:59
Wie teuer ist das Ding denn eigentlich? Hatte 30 Euro gehört, aber leider noch keine aktuelle Auflage in der Hand gehalten.

Rugger
25.04.2003, 20:18
Original geschrieben von Miss
Wie teuer ist das Ding denn eigentlich? Hatte 30 Euro gehört, aber leider noch keine aktuelle Auflage in der Hand gehalten. Ich meine, der Karow kommt bei Lehmanns auf 32,xx€... Schonmal bei Lehmanns online nachgeschaut?
Ansonsten: Niemand hier, der seine Erfahrungen mit dem Buch schildern möchte? :-???

R.

FataMorgana
25.04.2003, 21:35
Ich habe auch schon verschiedene Pharma-Bücher ausprobiert und kann ja mal kurz meine Erfahrungen zusammenfassen:

Karow/Lang: Ist ein Buch im Stil von Herold, Müller & Co. Es stehen sicherlich so ziemlich alle relevanten Fakten drin, aber das Verständnis kommt zu kurz. Als einziges Buch finde ich es nicht geeignet, aber es ist ganz gut zum schnellen Nachschlagen und Wiederholen.

Fülgraff/Palm: für meinen Geschmack das beste Pharma-Buch. Nicht zu kurz, nicht zu lang, inhaltlich einwandfrei. Allerdings sind sehr wenig Abbildungen drin, also für visuelle Lerntypen nicht so geeignet.

Lüllmann/Mohr/Ziegler Taschenatlas: Ganz nett, aber einfach zu dürftig. Der Inhalt genügt für keine Klausur oder Examen. Aber gut für visuelle Typen...

Forth/Henschler/Rummel/Starke (habe ich bei einem Lehmanns-Preisrätsel gewonnen): ein sehr gutes Buch, aber zum Lernen viel zu ausführlich. Ich habe den Eindruck, dass es von der fachlichen Qualität her das beste Buch ist.