PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Urbane Legenden



Seiten : 1 2 3 4 [5] 6 7 8 9 10 11 12 13 14

RS-USER-Hoffi
09.05.2003, 14:54
Hasch tuts auch, zwar nicht so gut, aber immerhin. ;)

RS-USER-blue-sky
09.05.2003, 16:35
Da fällt mir auch noch was ein.

DLRG hat Dienst bei einem Rheinevent und eine junge Frau kommt leicht angetrunken auf einen der gutaussehenden DLRGler (ja, sowas gibt's) zu. Sie sagt zu ihm: "Also, du siehst ja ganz sympathisch aus, ich hab dich schon länger beobachtet. Eine Frage: Wenn jetzt jemand in den Rhein fällt, musst du den dann retten?" Er bejaht, sie steigt über die Brüstung und stürzt sich von der Brücke ins Wasser...

RS-USER-Hoffi
09.05.2003, 16:39
Na Klasse, geht sowas als Selbstmordversuch durch? Nach sechs Wochen Psych amcht sie so'n scheiß wohl nicht mehr.

DerBlinde
09.05.2003, 18:24
Hihi, fast so ähnlich wie unsere Geschichte, als wir als Studenten in Würzburg den "Großen Mainschein" gemacht haben! :D :D

RS-USER-Defi Brillator
09.05.2003, 19:06
Original geschrieben von DerBlinde
Hihi, fast so ähnlich wie unsere Geschichte, als wir als Studenten in Würzburg den "Großen Mainschein" gemacht haben! :D :D

Ja, und? Erzähl! Was ist der "Große Würzburger Mainschein"?

DerBlinde
09.05.2003, 20:46
Aaaaaalsooooo:
Als Student (aber nicht nur dann ;)) ist man ja ab und zu dem Alkohol etwas zugetan. In einer solchen lustigen Laune, kamen wir auf die Idee, den "Großen Main-Schein" zu machen, denn als Student muß man ja viele Scheine machen ;) Also maschierten wir auf die Löwen-Brücke, die wir uns als Absprungbasis ausgesucht hatten. Der "GMS" besteht darin, von der Brücke zu springen und wieder ans Ufer zu schwimmen. Aber man muß natürlich synchron abspringen! :D Deswegen entledigten wir uns unserer Oberbekleidung auf der Brücke und probten den simultanen Absprung von der Gehwegkante. Natürlich erregte das ein wenig Aufsehen bei den Passanten, die leider die Polizei alamierten.
Aber der Absprung verlief ohne Zwischenfälle und am Ufer angekommen meinte der Kollege, der sich die ganze Sache ausgedacht hatte: "So, das war jetzt der A-Schein. Es gibt aber noch den B-Schein!"
"Wie geht denn der??"
"Naja, nochmal. Aber rückwärts..." :D
Da wir ja schon den A-Schein hatten, mußten wir natürlich auch sofort den B-Schein machen.
Dummerweise war mittlerweile die Polizei auf der Brücke eingetroffen und ließ sich auch leider nicht von der Notwendigkeit überzeugen, daß wir doch unbedingt noch den B-Schein machen müssen, um das Semester erfolgreich abzuschliessen.
Bei der verbalen Auseinandersetzung war einer meiner Bekannten allerdings wieder auf die Brüstung geklettert. Der nebenstehende Polizist versuchte ihn da wieder runter zu holen.
"Junge, komm da runter jetzt! Schluß mit lustig! Geht nach Hause!"
"Aber ich muß doch noch den B-Schein machen!"
"Nein! Heute wird kein B-Schein mehr gemacht!"
"Wie?? Ich darf keinen B-Schein machen??"
"Nein!!!"
"Wenn ich nicht springen darf, dann will ich nicht mehr leben!" :D :D
Und sprang....
Tja, somit ist er der Einzige, der auch den B-Schein hat ;) :D

RS-USER-Rettungshund
09.05.2003, 21:13
Hm ich seh den Polizisten im Geistigen Auge Hinterher Springen ;)

DerBlinde
09.05.2003, 21:24
Nö, da sprang niemand hinterher. Allerdings wurde der Rest von uns gehindert, auch nur in die Nähe des Geländers zu kommen nach der Aktion :D
btw: Der "Erfinder" des Scheins ist danach nach Berlin gegangen. Und wollte dann den "Wannensee-Schein" einführen. Da er jemand ist, der aber alles erst selber ausprobiert, fand er bald einen ausladenden Ast, der wie geschaffen schien. Er sprang.... und brach sich beide Unterschenkel, da das Wasser an der Stelle nur ca. 50 cm tief war :D Das hatte er vorher nicht geprüft ;)

RS-USER-Hoffi
09.05.2003, 21:55
Autsch. :D

Zum Glück nur die Unterschenkel, einer aus meiner Schule hat bei so einer Aktion seine Bewegungsfähigkeit eingebüßt... :mad:

RS-USER-Gasmann
10.05.2003, 00:04
Wär ja lustig gewesen, mit dem blinden Mann zu studieren. ich kenne was ähnliches aus erlangen. Den "Berg-Schein"
In Erlangen gibt es jedes Jahr zu Pfingsten die Berg-Kirchweih (dauert 10 Tage, glaube ich - da müßten wir mal schnell bei Sani nachfragen ;) ).
Dazu wurde (früher zumindest) die Uni erlangen für eine woche "stillgelegt" im Rahmen der "Bergferien" (ich glaub in ganz Bayern gab es zu Pfingsten eine Woche Semesterpause - aber in Erlangen waren das die Bergferien). Sinnvoll, denn zu dieser Zeit wären die Vorlesungen wohl eh nur minimal besucht worden...
Von Kommilitonen aus erlangen kenn ich das etwas so:
Wer den "großen Bergschein" machen wollte, mußte die ganze Woche jeweils auf dem Berg durchmachen und danach morgens noch zum Frühstück gehen - für den kleinen Bergschein konnte man eine Nacht auslassen. :D

DerBlinde
10.05.2003, 02:57
Hihihi, jo, die "Schein-Aktionen" sind immer die Besten! :D
Großer Kino-Schein ist auch immer gaaaanz großes Kino ;)
Allerdings braucht man ein WE mit Super-Movie-Night mit anschl. Frühstück, sonst wird es schwer. Also: von Freitag Mittag bis Sonntag lezte Vorstellung durchorganisieren und dann durchmachen! ;)
Das war ziemlich "kühl"... Besonders wenn man dann in einer kleineren Gruppe Sonntag Vormittag um 11:00 in "Lion King" (natürlich leicht angezählt :D) mit zwei Kisten Bier reinlatscht und alle Mütter mit ihren Kindern <= 5 Jahre fluchtartig den Saal verlassen :D :D

RS-USER-Sani
10.05.2003, 09:38
Original geschrieben von Gasmann
In Erlangen gibt es jedes Jahr zu Pfingsten die Berg-Kirchweih (dauert 10 Tage, glaube ich - da müßten wir mal schnell bei Sani nachfragen ;)

Der BERG (http://www.der-berg-ruft.de) dauert 12 Tage....moment...ich schau mal schnell...


Dazu wurde (früher zumindest) die Uni erlangen für eine woche "stillgelegt" im Rahmen der "Bergferien" (ich glaub in ganz Bayern gab es zu Pfingsten eine Woche Semesterpause - aber in Erlangen waren das die Bergferien). Sinnvoll, denn zu dieser Zeit wären die Vorlesungen wohl eh nur minimal besucht worden...

naja....auch der Geisteszustand der Studenten wird nichts so toll sein....und der der Profs ?? :D :D


Von Kommilitonen aus erlangen kenn ich das etwas so:
Wer den "großen Bergschein" machen wollte, mußte die ganze Woche jeweils auf dem Berg durchmachen und danach morgens noch zum Frühstück gehen - für den kleinen Bergschein konnte man eine Nacht auslassen.

naja...wie's bei den Studis ist, weiß ich net....aber es gibt eine ähnliche Aktion von einem regionalem Radiosender...aber ich weiß nimmer, von welchem,....Man kauft sich eine Datschkappn (=Cappie) und in allen Kellern und Bierzelten gibt es dann pro Tag eine Niete in die Cappie genietet....
Aber was man am Schluß bekommt, weiß ich net...

Wir könnten uns ja mal am Berg treffen....ich hab in der Bergwoche frei....aber ich werde nicht wie letztes Jahr 10 von 12 Tagen San-Dienst machnen !! Nie wieder !!

RS-USER-Gasmann
10.05.2003, 10:12
Original geschrieben von Sani


Wir könnten uns ja mal am Berg treffen....ich hab in der Bergwoche frei....aber ich werde nicht wie letztes Jahr 10 von 12 Tagen San-Dienst machnen !! Nie wieder !!

Klar, gute Idee!
Sani besorgt auch den Großraum-Ktw um uns dann sicher nach Hause zu bringen.
Aber ich appelliere an eure Kameradschaft! Jeder muß den Katw selber noch auf zwei oder vier Beinen erreichen! Wir können von dem kleinen Mädel nicht verlangen, daß sie uns noch zu der Kiste schleppt! :D ;) :-p :cool: :D

RS-USER-Rettungshund
10.05.2003, 10:34
Hm für Was gibts Schleifkorbtragen und Ferno? ;):D

RS-USER-Sani
10.05.2003, 15:02
Original geschrieben von Gasmann
Wir können von dem kleinen Mädel nicht verlangen, daß sie uns noch zu der Kiste schleppt! :D ;) :-p :cool: :D

Ihr seid mal wieder zu freundlich!! ... ich hätte euch einfach auf die Seite gelegt und den Berg runtergerollert....

oder die Sani's gerufen...(hier gibt es zwei Wachen, eine vom BRK direkt neben den Bierzelten, und die Sama-Wache, etwas abseites bei den Vergnügungssachen [nein....keine leichtbekleideten Frauen...Scooter usw...])

Wir haben eine Ferno-Trage in unserer San-Station...und 2 Kat-Schutztragen...die werden zum Pat. mit hochgenommen...und dann gibts da meineswissens den Tragentrupp des BRK...

RS-USER-Schädelspalter
13.05.2003, 21:02
Ich hörte, daß auf dem Oktoberfest in München eine etwas sonderbare Notfallversorgung herrscht.
Dort sollen die "Bierleichen" mit dem Gesicht nach unten auf Euro-Paletten gelagert werden, damit das Erbrochene gut abfließt. "Und wenn die sich wieder gut fühlen, dann stehen die auf und gehen" - hab ich so gehört. Hat jemand Insiderwissen (bezüglich Oktoberfest, meine ich :) )

DerBlinde
13.05.2003, 21:07
Habe ich auf der Wies'n noch nicht gesehen...

RS-USER-Rettungshund
13.05.2003, 21:37
Hm kann ich mir net vorstellen obwohl? Ist ja Bayern dort laufen ja die Uhren eh anders ;)

RS-USER-Sani
13.05.2003, 21:39
hey !!!

nix gegen Bayern....bei EUCH laufen die Uhren verkehrt herum !! des is halt Ansichtsache !!

RS-USER-Gasmann
13.05.2003, 22:41
Original geschrieben von Schädelspalter
Ich hörte, daß auf dem Oktoberfest in München eine etwas sonderbare Notfallversorgung herrscht.
Dort sollen die "Bierleichen" mit dem Gesicht nach unten auf Euro-Paletten gelagert werden, damit das Erbrochene gut abfließt. "Und wenn die sich wieder gut fühlen, dann stehen die auf und gehen" - hab ich so gehört. Hat jemand Insiderwissen (bezüglich Oktoberfest, meine ich :) )

Also als ich mal (vor so ca 15 Jahren :) ) aufd em Oktoberfest als Sani Dienst machte, da gab es so eien Art Ausnüchterungszimmer. Das waren relativ harte betten - abwaschbar (vielleicht sogar ohne Matratze, das weiß ich nicht mehr).
Von irgendwelchen härteren Maßnahmen weiß ich nichts - die müßten neu sein. Aber in 15 Jahren kann sich ja so einiges tun! ;)