PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : BilderRätsel1



Seiten : [1] 2

DerBlinde
27.05.2003, 15:03
Wollt ihr nochmal Bilderrätsel?
Was ist das und welche Erkrankung liegt dem zugrunde? (Typischer Befund) Ist ein 24j Patient...

MrBart
27.05.2003, 16:43
Irgendwie sieht das für mich aus wie eine Luxation im 180° wnkel des linken oder rechten Kniegelenks??

Hey, ich bin dich auch nur Sani :confused: .

:D Gruß

DerBlinde
27.05.2003, 16:46
Sry, zur Orientierung... Ist natürlich Herz... ;)
Ganz oben ist das eröffnete Perikard. Links ist die Aorta (also links = cranial), darunter sieht man das Herzohr. Das gelb-braune ist der linke Ventrikel.
Die Aorta sieht nicht ganz normal aus.... und darum geht es ;)

MrBart
27.05.2003, 16:49
So....und genau da hört mein wissen auf :-p :D ;)

DerBlinde
27.05.2003, 16:57
Aortenveränderung bei jungen (mit 24 ist man das ;) Patienten, männlich. Das sind schon ein paar Schlagworte, die recht gut weiterhelfen dürften...
Die Thoraxschmerzen bei jungen Männern (besonders wenn sie besonders aussehen - oho, jetzt wird es aber wirklich langsam leicht ;)) ist nicht immer der Spontan-Pneu ;)

RS-USER-Finn
27.05.2003, 16:59
Klar, was auffällt ist die Rötung an der proximalen Aorta. DD: Entzündung am Aortenabgang, wahlweise Manifestation einer Myokarditis. Gibt es sowas wie eine "Aortitis"?

Gruss, Finn

DerBlinde
27.05.2003, 17:10
Aortitis gibt es. Zum Beispiel als Spätfolge der Lues. Bei Patienten im Alter von 24 Jahren aber eher untypisch.
Die Rötung hier ist sicher das Problem. Allerdings nicht durch eine Entzündung verursacht.
Myokarditis ist es auch nicht. Operative Maßnahmen bei Myokarditis kann man gerne mal besprechen, dann mache ich aber einen neuen Thread ;)

RS-USER-DerDings
27.05.2003, 17:22
vielleicht eine blutung unter der tunica externa ?? kenn mich aber ja gar nicht aus... hauptsache ich krieg schnell meine 500 posts zusammen (@Sventilator: Schluck stabu ! ;))

DerBlinde
27.05.2003, 17:31
Ja, Blutung ist schon richtig. Aber wie nennt man das ;) und warum blutet ein junger Mann in seine Aortenwand??

RS-USER-Sventilator
27.05.2003, 17:33
aufgrund eines angeborenen Fehlers????

RS-USER-Sventilator
27.05.2003, 17:34
Original geschrieben von DerDings
vielleicht eine blutung unter der tunica externa ?? kenn mich aber ja gar nicht aus... hauptsache ich krieg schnell meine 500 posts zusammen (@Sventilator: Schluck stabu ! ;))

PS:Ruhig Blut, wer lesen kann ist klar im Vorteil, du hast 505!

RS-USER-DerDings
27.05.2003, 17:35
Original geschrieben von DerBlinde
Ja, Blutung ist schon richtig. Aber wie nennt man das ;) und warum blutet ein junger Mann in seine Aortenwand??

uhm... da fällt mir jetzt spontan eine aortendissektion ein ??
also riss in der t.intima und: tata ! ein junger mann blutet in die aortenwand

DerBlinde
27.05.2003, 17:37
Ja, Aortendissektion stimmt. Ist in diesem Fall wieder eine Typ A (Entry in der Ascendens).
Doch die Frage ist immernoch: Warum?
Und wenn Ihr das mit dem anderen Bild einer Typ A Disse vergleicht, so sehen die ein wenig unterschiedlich aus...

RS-USER-DerDings
27.05.2003, 17:53
wo ist das andere bild ????

RS-USER-Schädelspalter
27.05.2003, 18:07
Als Ursachen bei jungen Menschen fallen mir Erkrankungen des Bindegewebes ein. z.B. beim Marfan-Syndrom sind Dissektionen häufig.
Eine andere Ursache sind bei jungen Menschen die idiopathische Medianekrose (Erdheimer-Gsell oder so ähnlich).
Bei älteren Menschen entsteht sowas meist durch Arteriosklerose

DerBlinde
27.05.2003, 18:28
Original geschrieben von DerDings
wo ist das andere bild ????

Hier! (http://www.rippenspreizer.com/forum/showthread.php?s=&threadid=380&perpage=10&pagenumber=3) :D
Allerdings ist da der Ventrikel links und damit rechts=cranial


Ja, dieses Bild zeigt ein typisches Aneurysma mit Dissektion, wie es bei Marfan vorkommt. Typisch ist auch die ansonsten lange und schlanke Aorta, die man eigentlich auch recht gut sehen kann.
Der Entry ist knapp oberhalb der Klappe. Die große Gefahr dabei ist, daß die Dissektion in die Coronarien weiter geht und diese verlegt (HI und tot).
Hier ist das Bild mit dem Ascendens-Ersatz. Schön zu sehen, die die Sinu ausgeschnitten und die Prothese angepaßt wurde (rechts, caudales Ende, also zur Klappe hin). Den Abgang der linken Coronararterie kann man schön sehen. Der Knoten an der Ascendens ist die Stelle, wo die arterielle Kanüle der Maschine war, unter dem Herzohr am rechten Vorhof kann man noch erkennen, wo der venöse Schenkel und der "Schlauch" für die retrograde Kardioplegie war.
Das große Gefäß neben der Aorta ist die Cava superior.

evipan
28.05.2003, 11:46
:o
Hallo Blinder,

das habt Ihr aber gut gemacht....
...Ihr versteht wohl was davon? :D :D

Die Prothesen halten bei Marfan ja nicht immer, habe da auch schon traurige Ergebnisse gesehen.
Manchmal muss man ja auch deutlich längere Prothesen nehmen, oder habe ich da schon so viel verdrängt?

Congrats

clap, clap clap

Back to life machine
26.08.2003, 10:50
Wie versprochen jetzt auch Bilder vom Kardiologen, bevor ich das komplette Bildmaterial für einen eigenen Fall beisammen habe, erstmal ein passendes Bild zu einer Aortendissektion Typ A.
Der Pat wurde von einem peripheren Haus zur elektiven Koronarangiographie nach thorakalem Schmerzereignis ca. 10 Tage zuvor geschickt. Die Coro war unauffällig. bei typischer Anamnese und schon ausgeprägtem "Kinking" (also vielen Kurven) in der Bauchaorta, entschloß ich mich dann zur Darstellung der Aortenwurzel/Bogen. Könnt Ihr was erkennen?:)

DerBlinde
26.08.2003, 14:58
Nice case! :)
Nach 10 Tagen erst geschickt?
Finde ich irgendwie... abstrus.
Ich dachte, auch ein Großteil der kleinen Häuser können mittlerweile Coros machen. Wie dem auch sei, was war denn dann deren Verdachts-Diagnose? Auch für einen Infarkt wäre eine rasche PCTCA/Stent - regionale Lyse sicher nicht verkehrt gewesen.
Aber da der Patient noch lebt... Die meisten Patienten mit Typ A Disse sterben vor Ort oder auf dem Weg in die Klinik (ca. 70% der Patienten erreichen das Krankenhaus nicht lebend).
Aber ich fange jetzt keine Disskussion über langwierige Kommunikation mit kleinen Häusern an, das paßt nicht und würde den Thread sprengen...

Back to life machine
26.08.2003, 17:23
Also er wurde als inst. AP aber eben ohne Infarkt/Ischämie (keine EKG, keine Enzyme) elektiv geschickt. Daß er das überlebt hat, wundert mich auch.
Wann würdest du den denn operieren? Gleich oder im Intervall?:confused: