PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : kreative Ärzte



MatthiasKlemens
19.11.2003, 23:15
Gerade in Bild gelesen:

Alarmierende Studie aus der Rechtsmedizin
So trickreich morden Ärzte

Wenn Ärzte morden, gehen sie oft besonders ideenreich vor, hat Rechtsmediziner Klaus Püschel festgestellt

Sie sollen Kranke heilen und Leben retten. Doch eine Studie des Hamburger Pathologen Klaus Püschel aus dem „Deutschen Ärzteblatt“ beweist, dass Mediziner auch besonders einfallsreiche Mörder sind.
So spritzte ein Oberarzt einem Patienten Putzmittel, um die Studie eines Kollegen negativ zu beeinflussen. Der Kranke starb unter unsäglichen Qualen.
Ein Narkosearzt, der seine Frau getötet hatte, legte bei der Untersuchung ein Simulations-EKG vor, um einen natürlichen Tod durch Kammerflimmern zu beweisen.
Ein Mediziner gab seiner Frau ein starkes Schlafmittel, das er als Antibiotikum gegen Krampfadern deklarierte. Als sie alles erbrach, mischte er beim nächsten Versuch ein Mittel gegen Brechreiz bei.
Manche Ärzte gehen aber auch weitaus brutaler vor. Sie ersticken unliebsame Angehörige mit dem Kopfkissen, geben Medikamente für schwere innere Blutungen oder inszenieren Autounfälle.

Für Püschel liegen die Motive für die Morde bei den Ärzte ähnlich wie beim Durchschnittsbürger: Habgier, Beziehungsprobleme, sexuelle Abnormität. So filmte sich ein Mediziner dabei, wie er eine Prostituierte zerstückelte, die er selbst getötet hatte.

Aber trotz aller Einfälle werden viele Morde entdeckt. Wie hoch die Dunkelziffer ist, wagt aber niemand zu sagen:

RS-USER-nordlicht
19.11.2003, 23:23
Original geschrieben von MatthiasKlemens
Gerade in Bild gelesen:

Alarmierende Studie aus der Rechtsmedizin
So trickreich morden Ärzte

Wenn Ärzte morden, gehen sie oft besonders ideenreich vor, hat Rechtsmediziner Klaus Püschel festgestellt


Mein allerliebster Püschel, nutzt auch jede Gelegenheit sich in Szene zu setzen. :rolleyes:




[...]

Wie hoch die Dunkelziffer ist, wagt aber niemand zu sagen: [/B]

Bei der in Deutschland üblichen Leichenschau ist das aber auch nicht verwunderlich, auch Püschel entdeckt leider solche Fälle nur bei der Krematoriumsleichenschau oder bei anderen Verdachtsmomenten. :(

MatthiasKlemens
19.11.2003, 23:26
kennst du ihn?

RS-USER-nordlicht
19.11.2003, 23:28
Original geschrieben von MatthiasKlemens
kennst du ihn?

Jepp, kommt aus Hamburg, habe schon mal mit Ihm in einem Projekt gearbeitet, fachlich ein wirklich "Guter".
Leider unterschätzt er öfter die Dynamik der Medien.

MatthiasKlemens
19.11.2003, 23:30
Naja BILD halt.....mehr braucht man nicht zu sagen.......:)

RS-USER-Finn
20.11.2003, 08:22
Original geschrieben von MatthiasKlemens
...das er als Antibiotikum gegen Krampfadern deklarierte.
Wer das glaubt, ist selber Schuld :D Ich wusste gar nicht, dass Krampfadern ansteckend sind. Erklärt natürlich vieles... :-p


Sie ersticken unliebsame Angehörige mit dem Kopfkissen,...
Wie kreativ :rolleyes:

Gruss, Finn

Reanimator
20.11.2003, 10:44
Original geschrieben von Finn
Wer das glaubt, ist selber Schuld :D Ich wusste gar nicht, dass Krampfadern ansteckend sind. Erklärt natürlich vieles... :-p


Wie kreativ :rolleyes:

Gruss, Finn

Also da muss ich sagen - ich kenne kreativeres und v.a. nicht nachweisbares :grins:
Nur fehlt mir da halt die kriminelle Energie dazu:peace:

DerBlinde
20.11.2003, 11:18
Original geschrieben von Trekker
.. und v.a. nicht nachweisbares :grins:


Das halte ich für "Wunschdenken" ;)
Sicher muß man erst einen Verdacht haben, um bestimmte Dinge nachweisen zu können, aber "nicht nachweisbar" ist eigentlich nichts.
btw: Wie flüchtig sind eigentlich Narkosegase? :grins: :D

Abendstern
20.11.2003, 15:59
Original geschrieben von MatthiasKlemens
oder inszenieren Autounfälle.


Klar :D:D..........wenn der unliebsame Kollege das bessere Auto fährt :grins: ................

MatthiasKlemens
20.11.2003, 16:01
Original geschrieben von Abendstern
Klar :D:D..........wenn der unliebsame Kollege das bessere Auto fährt :grins: ................

Klar doch.....so nen Bremsschlauch ist schnell durchgeschnitten! :grins: :D

Ruediger
20.11.2003, 16:04
Original geschrieben von MatthiasKlemens
Klar doch.....so nen Bremsschlauch ist schnell durchgeschnitten! :grins: :D
...und fällt dem Sachverständigen auch so gut wie gar nicht auf...:rolleyes:

MatthiasKlemens
20.11.2003, 17:22
Original geschrieben von Ruediger
...und fällt dem Sachverständigen auch so gut wie gar nicht auf...:rolleyes:

Bei Selbstmord...NÖ! :D

Reanimator
21.11.2003, 15:24
Original geschrieben von DerBlinde
Das halte ich für "Wunschdenken" ;)
Sicher muß man erst einen Verdacht haben, um bestimmte Dinge nachweisen zu können, aber "nicht nachweisbar" ist eigentlich nichts.
btw: Wie flüchtig sind eigentlich Narkosegase? :grins: :D

Natürlich kann man einen erhöhten Kaliumspiegel nachweisen - die Frage ist nur wo das herkommt... :)

DerBlinde
21.11.2003, 15:45
Original geschrieben von Trekker
Natürlich kann man einen erhöhten Kaliumspiegel nachweisen - die Frage ist nur wo das herkommt... :)

Nun, spritzen sollte man es nicht, da die Einstichstellen leicht gefunden werden. P.O. halte ich auch für schwierig, da der Mageninhalt analysiert wird und auch bei Messungen des Spiegels im Blut sehr leicht die Unterschiede zwischen V. femoralis und dem Herzen zu erkennen sind. Ergo: Eher ungeschickt ;)