PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Auf der Mauer auf der Lauer sitzt ne kleine Zecke



Seiten : [1] 2 3

Anna Phylaxie
02.08.2004, 10:53
Hallo Allerseits...

ich habe es am Wochenende geschafft, mir eine Zecke als Parasit und Anwärter auf mein Blut anzuschaffen.

Während des gestrigen Dienstes hat der Aufnahmepfleger des KH sie mir netterweise entfernt, weiter aber nichts dazu gesagt.

Die Aufnahmeschwester der Inneren sagte nur: achte drauf, wenn Du Fieber und Kopfweh bekommst, schnell zum Arzt.

Ich bin ehrlich gesagt etwas verunsichert, vor allem da ich vorhin erfahren habe, dass meine Kollegin nun die 4. Woche krank ist, wegen Borreliose.

Könnt Ihr mir etwas darüber sagen, muss ich nun zum Arzt, worauf muss ich achten, wie wahrscheinlich ist welche Erkrankung (die Zecke wohnte in NRW) und und und...

ABER ACHTUNG! Ich bin echt schisserhaft und teilweise hypochondrisch in solchen Dingen, daher vielleicht nicht zu sehr verrückt machen...

Danke im Voraus :peace:

Heiki

RS-USER-Hoffi
02.08.2004, 10:55
www.zecke.de

sah auf den ersten blick ganz informativ aus.

RS-USER-Hoffi
02.08.2004, 10:56
hier noch eine karte mit fsme verbreitungsgebieten in deutschland

http://www.zecke.de/fsme/baxter_fsme_karte_deutschland.pdf

RS-USER-DoktorW
02.08.2004, 11:12
Solltest Du eine ringförmige, ovale Rötung (Erythem) feststellen, die sich kreisförmig von der Bißstelle ausbreitet, dann wirds Zeit, zum Arzt zu gehen. Dann wird mit Antibiotika behandelt (Tetrazykline, Pen oder Cephalosporine).

Aber ich würde mal ruhig bleiben.... ;)

DerBlinde
02.08.2004, 11:47
Naja.... das Erythema migrans muß ja nicht unbedingt auftreten. Zecken können auch andere Keime übertragen ;)

Wie dem auch sein... Da Neuss nun nicht unbedingt im gefährdetem Gebiet liegt, würde ich erstmal den Ball flach halten. Sollten in der nächsten Zeit Symptome auftreten, kann man immernoch einen Arzt des Vetrauens befragen...

RS-USER-DoktorW
02.08.2004, 11:54
Original geschrieben von DerBlinde
Naja.... das Erythema migrans muß ja nicht unbedingt auftreten. Zecken können auch andere Keime übertragen ;)



hab ich das gesagt?? Ich habe nur gesagt, dass wenn es auftritt der Arztbesuch unumgänglich ist!

Es gibt aber ja immer Leute, die alles besser wissen....:rolleyes:

RS-USER-DoktorW
02.08.2004, 11:55
Original geschrieben von Anna Phylaxie
Ich bin ehrlich gesagt etwas verunsichert, vor allem da ich vorhin erfahren habe, dass meine Kollegin nun die 4. Woche krank ist, wegen Borreliose.


Die Aussage lässt aber ja wohl etwa darauf schließen, dass man auch in Neuss eine Zecke mit Borrellia Burgdoferi finden kann ;)

RS-USER-Rettungshund
02.08.2004, 13:38
Borreliose ist das "harmlosere" was von Zecken übertragen werden kanne und geheilt werden kann.

Anderes ist es halt mit FSME da gibts nur ne Impfung (da fällt mir ein die sollte ich auch mal machen da ich in einem nicht ungefährlichem gebiet lebe)

RS-USER-DoktorW
02.08.2004, 13:50
Original geschrieben von Rettungshund
Borreliose ist das "harmlosere" was von Zecken übertragen werden kanne und geheilt werden kann.

Sorry, aber Borreliose ist alles andere als harmlos! Im Spätstadium kann es zu ner Menge unlustigen Sachen kommen! Ich sag nur Lyme Disease, Acrodermatitis atrophicans Herxheimer mit Polyneuropathie und und und

Also ich will weder noch haben!

RS-USER-Rettungshund
02.08.2004, 13:59
Original geschrieben von DoktorW
Sorry, aber Borreliose ist alles andere als harmlos! Im Spätstadium kann es zu ner Menge unlustigen Sachen kommen! Ich sag nur Lyme Disease, Acrodermatitis atrophicans Herxheimer mit Polyneuropathie und und und

Also ich will weder noch haben!

Wer Lesen kann ist klar im Vorteil ;)

Hab es ja _extra_ in Anführungstrichen gesetzt. Und "harmloser" hab ich den vergleich zu FSME gemeint.:peace:

RS-USER-DoktorW
02.08.2004, 14:04
stell Dir vor, ich kann lesen!! ;)

und auch FSME ist nicht harmloser als Borreliose :eek:

RS-USER-Rettungshund
02.08.2004, 14:09
Original geschrieben von DoktorW
stell Dir vor, ich kann lesen!! ;)

und auch FSME ist nicht harmloser als Borreliose :eek:

wow du kannst lesen ist ja cool ;)

wir reden glaub aneinander vorbei ;)

wie wärs ich sage FSME ist schlimmer als Borreliose ? ;)

Ich wollte doch unserer Fragestellerin keine Angst machen ;)

:peace:

RS-USER-DerMike
02.08.2004, 14:10
Stoppp aus - könnt Ihr diese wer lesen kann - getue mal sein lassen - es nervt und stört!

RS-USER-DoktorW
02.08.2004, 14:11
Ich glaube nicht, dass wir aneinander vorbeireden. Nach meinem Kenntnisstand (der natürlich nicht maßgeblich für die Schlauheit dieser Welt ist) ist FSME auch nicht harmloser als Borreliose. Sowohl in der Akutphase (Fieber bis 41°) als auch in den Spätfolgen nehmen die beiden Erkrankungen sich nichts. Einen Vergleich was schlimmer oder harmloser ist halte ich einfach für unangebracht.

RS-USER-Rettungshund
02.08.2004, 14:29
Original geschrieben von DoktorW
Ich glaube nicht, dass wir aneinander vorbeireden. Nach meinem Kenntnisstand (der natürlich nicht maßgeblich für die Schlauheit dieser Welt ist) ist FSME auch nicht harmloser als Borreliose. Sowohl in der Akutphase (Fieber bis 41°) als auch in den Spätfolgen nehmen die beiden Erkrankungen sich nichts. Einen Vergleich was schlimmer oder harmloser ist halte ich einfach für unangebracht.


Ok das eine ist heilbar wenn man früh genug eingreift (Borreliose) das andere ist nicht heilbar in keiner Phase (FSME).

Soweit ist mein Kenntnisstand.

Anna Phylaxie
02.08.2004, 17:15
Also ehrlich gesagt finde ich es nicht okay, wenn ich extra sage, dass ich da etwas besorgt bin, dass Ihr dann hier über die worst-case-Alternativen diskutiert.
Es mag ja sein, dass sich so zeigt, wer mehr weiss, aber das könntet Ihr doch aus Rücksichtnahme auch untereinander klären?!
Am Ende dieser virtuellen Leitung sitzt ein Menschlein, und das mag die von Zecken übertragenen Krankheiten gar nicht.
Also was ist wichtiger?
Wer im Recht ist, oder die eigentliche Intention meiner Frage?

Ich mag nicht undankbar erscheinen, 1000 Dank dass Ihr überhaupt geantwortet habt allesamt, aber ich wollte nur mal daraufhinweisen.

Denn wenn ich nachher besorgter und verunsicherter als vorher bin, ist das wohl keine gute Sache, oder?

LG, Heiki :knuddel:

RS-USER-DoktorW
02.08.2004, 17:30
Was wolltest Du dann damit bezwecken?

Also entweder stellt man ne Frage, und ich habe Deine Frage so verstanden, dass Du wissen möchtest, was sein kann, oder man recherchiert selbst.

Ich habe nur gesagt, dass wenn Du das Erstsymptom Rötung bekommen solltest, einen Arzt konsultieren sollst.

Und wenn dann jeder noch was besseres weiß, dann kann man auch nix machen. Das ist nunmal ein Forum und da gibts Antworten. Auch wenn sie einem vielleicht nicht in den Kram passen.

Aber warum sollte man sagen, dass alles gut ist? Dann hättest Du Dir die Frage auch sparen können! ;)

RS-USER-DoktorW
02.08.2004, 17:31
Original geschrieben von Rettungshund
Ok das eine ist heilbar wenn man früh genug eingreift (Borreliose) das andere ist nicht heilbar in keiner Phase (FSME).

Soweit ist mein Kenntnisstand.

FSME ist heilbar! Die Letalität liegt bei nur ca. 1 %

RS-USER-First_Responder
02.08.2004, 17:34
Meiner unbedeutenden Meinung nach schenken sich wirklich beiden Krankheiten nix, aber da Neuss jetz doch e bissl weiter von den FSME-Gebieten weg is, würde ich solange nichts besonders auffällig ist (besonders zu nennen ist die wahrscheinlich allen bekannte "Wanderröte") sollte keine Panik auftreten.
Und zur Sicherheit einmal zuviel zum Arzt zu gehn hat bis jetzt (soweit ich weiß) noch keinem geschadet.;)

RS-USER-Hoffi
02.08.2004, 17:35
Original geschrieben von First_Responder
Und zur Sicherheit einmal zuviel zum Arzt zu gehn hat bis jetzt (soweit ich weiß) noch keinem geschadet.;)

doch, dem geldbeutel :rolleyes: :rolleyes: