PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie löst man diese Frage?



zani
11.05.2012, 12:26
Ein Patient gibt eine Urinprobe ab (20 ml). Die gesammelte Urinmenge beträgt 200 ml in 2 h. Sie brauchen 5 ml 0,1 mol/l NaOH um die Urinprobe auf pH 7,4 zu titrieren. Wieviel fixe Säuren hat der Patient pro Stunde ausgeschieden?---> 2,5 mmol

papiertiger
11.05.2012, 14:46
Wenn Du für 20 ml Probe (5 ml * 0,1 mol/l = 0,0005 mol = ) 0,5 mmol Base brauchst, würdest Du für die gesamte Urinmenge (200 ml) das Zehnfache (200:20 = 10) benötigen, also 5 mmol Base. Da die 200 ml in zwei Stunden ausgeschieden wurden sind also innerhalb von 2 Stunden 5 mmol fixe Säuren angefallen, die Du mit der entsprechenden Menge Base neutralisieren musstest, entsprechend 2,5 mmol innerhalb einer Stunde.

zani
11.05.2012, 17:18
Danke dir.