PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kammerflattern während.....



Sr. Lavamata
12.07.2003, 13:35
Hallooo...
Bei einer Narkoseeinleitung oder auch unter der Op bekam eine Pat. (22Jahre) Kammerflattern.
Sie wurde mit Lidocain wieder behoben.
Hätte man nicht sofort schocken müssen?
Wie schnell kann man ins Kammerflimmern geraten?
Hat es was mit der Narkose zu tun ITN ? Woher kommt Kammerflattern?
Ein Narkosefehler?
kann soetwas erneut unter Narkose vorkommen?
Pat. hatte EPU Befund: funktionell doppelter AV-Knoten...
Muss Sie etwas besonderes bei der nächsten Narkose beachten?
Über ernstgemeinte Kommentare würd ich mich freuen ;-)
..bis dann erstmal :-winky

harlekyn
13.07.2003, 11:05
Na, ich hab davon ja nich sooo viel Ahung aber ein flimmern kann doch durch ein R auf T Phanomän entstehen. Und sowas kann doch jedem Menschne passieren. Einfach mal ne kleine etxtra Systole zwischen durch und zack hat man den salat. Ist zwar bei einem jungen Patienten eher unwahrscheinlicher denk ich aber trotzdem nicht unmöglich!
Das ganze könnte aber auch durch die Medikamente ausgelöst worden sein. Vielleicth war er auf eisn davon allergisch oder es wurde zu schnell gegeben!
Zur FRage ob man hätte zuerst defibrillieren müßen kann ich nur sagen das man in der Notfall-Medizin wohl zuerst mal schießt! Wie es im OP ist weis ich nicht!


___________
"Gomer sterben nicht! Junge Leute wie sie und ich sterben!"(Zitat: Samuel Shem aus House of God)

FataMorgana
13.07.2003, 11:44
Jetzt bin ich echt sauer! Hatte gerade einen superlangen Beitrag für diesen Thread verfasst, und jetzt ist er weg. Passiert mir auf diesem Compi nicht zum ersten Mal...

Dann also noch mal in Kurzform:


Hätte man nicht sofort schocken müssen?

Ja, nach den aktuell geltenden Richtlinien meiner Meinung nach schon. Aber im OP ist halt ein Antiarrhythmikum manchmal schneller verfügbar als ein Defi. Hatte dazu noch eine kleine Geschichte zu erzählen, aber das tippe ich jetzt nicht alles nochmal.


Wie schnell kann man ins Kammerflimmern geraten?

Ich denke, es dauert vom Kammerflattern zum -flimmern max. ein paar Minuten, kann aber auch wesentlich schneller gehen. Für die Therapie ist es aber heutzutage wohl eher unerheblich, ob Kammerflattern, -flimmern oder eine pulslose ventrikuläre Tachykardie vorliegt.


Pat. hatte EPU Befund: funktionell doppelter AV-Knoten...

Das ist für mich die wahrscheinlichste Urasche für das Kammerflattern. Außerdem kämen noch Medikamente in Frage (nahm die Pat. Antiarrhythmika?). Warum wurde keine Katheterablation gemacht?

Sr. Lavamata
13.07.2003, 14:27
Hi...
danke für eure Antworten :-) .
Eine Ablation wurde nicht durchgeführt, weil man die Kompolikation, den korrekten Av-Knoten zu veröden, umgehen wollte.
Wie läuft den so ein Vorfall in der Anästhesie ab? Was wird dnn zuerst getan?
Wieso wird das Ekg nicht aufgezeichnet?
Wäre doch viel effektiver...., oder?
Wieso ist ein Antiarrhythmikum schneller zur Hand als ein Defi????
Pat. nahm selber kein Medikament, gab im Vorgespräch an, einen Mitralprollaps zu haben und schon immer einen zu schnellen Puls, was ihr aber keine sonderlichen Probleme bereiten würde.

Kann dieses Kammerflattern denn nun bei weiterr Narkose erneut auftreten?
Kann man sich nicht das Anästhesie-Protokoll von besagter OP besorgen?

Was gibts für Medi`s in der Anästhesie die solche Komplikationen verhindern?

...schaaade, dass Du Deine Story zu diesem Thema nicht mehr schreiben möchtest...
...wäre totaaaal :-dafür

Also, bin gespannt auf weitere Kommentare :-winky

Sr. Lavamata
13.07.2003, 14:29
ups....Schreibfehler......, sorry :-blush

FataMorgana
13.07.2003, 15:31
Original geschrieben von Sr. Lavamata
Wieso wird das Ekg nicht aufgezeichnet?
Wäre doch viel effektiver...., oder?

Was meinst Du damit genau? Das EKG wird intraoperativ im Monitor gespeichert und kann bei Bedarf auch ausgedruckt werden.


Wieso ist ein Antiarrhythmikum schneller zur Hand als ein Defi????

Ganz einfach: Lidocain ist z. B. fast immer in der Schublade des Anästhesiewagens, also direkt beim Patienten. Hingegen liegt nicht in jedem OP-Saal ein Defi rum, sondern dieser ist irgendwo zentral gelagert und muss erst geholt werden. Bei Herzoperationen ist ein interner Defi immer verfügbar, aber die Paddels für externe Defibrillation nicht unbedingt (das kommt in meiner Story vor - habe nur leider gerade keine Zeit, sie zu erzählen - später).


Kann man sich nicht das Anästhesie-Protokoll von besagter OP besorgen?

Es kommt darauf an, welche Rolle Du hier spielst. Das hast Du noch nicht gesagt. Als Patient kann man dies bei der Verwaltung des Krankenhauses beantragen. Als behandelnder Arzt kann man die Akten auch einsehen. Die Staatsanwaltschaft oder das Gericht kann diese anfordern, wenn ein Verfahren läuft usw.

docmezzomix
14.07.2003, 15:51
Ist es denn nicht eigentlich arm, das in jeder U-Bahn ein Defi hängt, aber im OP man erst durch 10 Sääle muss?

Und ich meine mich dunkel zu erinnern, erst Defi, dann Lido
weil Defi a)besser wirkt und b) nach Lido nix mehr mit Defi ist.
Was sagen denn die ganzen Notfallmediziner hier dazu?

Rico
14.07.2003, 16:16
Also in allen OPs, die ich kenne, haben sich zwei, maximal 3 Säle einen Defi geteilt und das was am längsten bei der Sache gedauert hat beim holen war das Entkuddeln des Ladekabels...

Froschkönig
14.07.2003, 17:00
Original geschrieben von Sr. Lavamata
Pat. hatte EPU Befund: funktionell doppelter AV-Knoten...

WPW / LGL -Syndrom ?
Da kommen ja auch ohne Narkose gerne Tachykardien vor und wenn man bei sojemandem dann den ZVK noch zur irritation in der Vorhof schiebt....könnt ich mir das schon vorstellen.

Desweiteren : Normalerweise eigentlich ERST Defi, dann Lido, aber das wie und warum wurde ja schon ausreichend abgehandelt.

harlekyn
15.07.2003, 00:25
Warum eigentlich lidocain. dachte das wäre net mehr gebräuchlich....

Sr. Lavamata
15.07.2003, 00:40
Pat. hat keinen ZVK bekommen....., der Vorfall geschah noch während der Einleitung oder so ähnlich...
Habe diesen Zwischenfall von einer Kollegin berichtet bekommen.....
Wieso wirkt Lidocain nach Gebrauch eines Defi`s nicht mehr?
Wieso nimmt man kein Lidocain mehr?
Der Vorfall war `99.... da war es noch in, oder?
...durch den AV-Knoten können Reentry-Tachycardien auftreten, oder?

Was sagen die Anästhesisten zu diesem Problem?

Liebe Grüsse.... :-winky