PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Anatomie-Crashkurs



BieneMaja
17.07.2003, 18:00
Hallo Ihr Fleißigen,

hat jemand gute Erfahrungen mit dem Anatomie-Crashkurs-Buch gemacht? Ich habe etwas Bedenken, dass ich wieder so ewig brauche um mir den Schiebler oder Moll nochmal durchzulesen bzw. lesen ginge ja noch, aber "lernen"?
Ich gucke nebenbei immer noch sehr viel in Atlas, Histokarten etc., aber ich frage mich trotzdem ob der Inhalt des Crashkurs für evtl. mdl. Prüfung langt?
Wenn jemand das Buch kennt, würde ich mich freuen, von den Erfahrungen damit zu hören...ich will nicht schon wieder nen dicken Schinken lesen....:-(((( bin sooooo langsam.....

eva_luna
17.07.2003, 18:29
hey bienemaja,

ich nehme an, wir reden vom "crashkurs anatomie" von björn hoffmann, ja? ich kenne das buch und habe es auch zeitweise für mündliche testate im präp-kurs benutzt. ich finde es ganz gut geeignet für eine kurze wiederholung, zum neulernen ist es mit sicherheit ein bisserl zu knapp geraten. was super ist, sind die übersichtlichen tabellen, die sich sehr gut zum auswendig lernen eignen.

fazit: wenn die zeit knapp ist, ist es auf jeden fall besser als gar nichts!

viele grüße
eva_luna

BieneMaja
17.07.2003, 18:37
Das klingt gut... :-) Im Prinzip habe ich für den Präp-Kurs sehr gründlich den Schiebler gelernt...also neu lernen muss ich eigentlich gar nichts in Anatomie...
Ich glaube, ich lerne gründlich diesen Crashkurs (ja, den von Björn Hoffmann) und schaue parallel noch etwas in den Moll.... und hoffe, das das reicht.
Ich bin schon wieder so aufgeregt, dass mich die ganze Lernmasse erschlägt....dicke Bücher machen mich einfach nur noch nervöser, glaube ich... :-blush

eva_luna
17.07.2003, 18:44
würde ich auch so machen. ich hatte übrigens beim crashkurs das gefühl, dass einige themen deutlich zu kurz behandelt wurden, aber das merkst du ja dann beim lernen und kannst es in einem anderen buch nachschlagen.

vorm schiebler würde ich im moment glaub ich auch davonlaufen!

viele grüße
eva_luna

ps: merke: niemals hautfetzen vom sonnenbrand zupfen! *autsch!*

Stroke Unit
17.07.2003, 21:13
Hi
hatte das Buch auch benutzt und fand es teilweise ganz gut- sonst hatte ich mich noch mit Anatomie in Frage und Antwort aufs mündl. vorbereitet. Damit hat es dann eigentlich ganz gut geklappt, obwohl ich alles andere als eine Anatomieleuchte bin.
Sonst kann ich nur empfehlen ruhig zu bleiben und Johanniskraut zu schlucken hat bei uns damals echt gut funktioniert( selbst wenns nur der Placeboeffekt gewesen sein sollte..)

Also viel Glück und nicht unterkriegen lassen

Stroke Unit :-top

wieder :-lesen (für unsere böse Hammerklausur)

evaz
17.07.2003, 22:06
Hallo,
ich sehe, du hast ungefähr das selbe Problem wie ich mit Anatomie...Ich kann mich auch nicht überwinden die ganzen Bücher nochmal bzw. überhaupt durchzumachen...Lerne im Moment mit Atlas und Schwarze Reihe.
Lernst du/ihr denn wirklich auch alle Ansätze, Ursprünge usw auswendig? Das vergißt man doch sowieso in paar Tagen...Also, ich weiß mir wirklich nicht recht zu helfen und dann noch ne Frage...Beim 2.mal kreuzen ist man ja meistens viel besser. Ist das denn nicht eher Wiedererkennung? Oder kann man darauf auch bauen und das als Wissen "ablegen"?

Liebe Grüße
Eva

Kackbratze
17.07.2003, 22:25
Ich hab für mündliche Anatomie mit Physikum exakt gelernt.
Schriftlich übrigens auch ;)

Hat geklappt und gelangt!