PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : A33/B25 - Tag1 - Muskelschwäche



Sonnenbluehmchen
10.10.2012, 17:04
Meiner Meinung nach sprechen einige Fakten für C (Muskeldystrophie Typ Becker), andere für A (Gliedergürteldystrophie LGMD 1A)
pro A:
- Alter des Patienten: 21 Jahre liegt nicht im typischen Altersbereich für Becker (lt Duale Reihe Neurologie 5 - 15. Lj; lt Neurologie compact 5. - 20.Lj), sondern im typischen für LGMD 1A (lt Duale Reihe Kindheit bis Erw.alter; lt Neurologie compact 18 - 35J)
- Alter der betroffenen Familienangehörigen: im "mittleren Alter": klar ist das eine Definitionssache, aber für mich ist mittleres Alter auf keinen Fall unter 30J, und dass eine Becker-Dystrophie nach 30J startet, halte ich für unwahrscheinlich ...

pro C:
- Betonung, dass nur Männer betroffen: passt gut zu X-chromosomal

die übrigen Charakteristika passen zu beiden

Quellen: Neurologie compact (Hufschmidt, Lücking; 4.Aufl); Duale Reihe Neurologie (Masuhr, Neumann, 6. Aufl)

s.moehringer
10.10.2012, 17:12
Bin da ganz deiner Meinung. Nur steht da, dass der Patient schon die letzten Jahre Symptome bemerkt. Also fällt das Argument mit dem Alter des Patienten wohl eher raus.

jijichu
10.10.2012, 17:16
nur ist Jahre hier ja auch nicht näher definitiert gewesen, wenn ich mich recht erinnere. Jahre kann auch 2 bedeuten, dann wäre er immer noch aus dem becker-Alter raus und eher im LGMD 1A.
Das ganze ist streitwürdig in meinen Augen.

bubadu
13.10.2012, 13:19
in der wiki steht, dass lgmd entweder AD oder Arez vererbt werden. da die frage ist, was "als Erstes" untersucht werden sollte, wird es wohl C sein...