PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : A 36 / B 3 - Tag 3 Patient nach Bypass



Rotzklotz
11.10.2012, 18:12
Eine Perikardtamponade ist nach Bypass-OP nicht möglich, da das Perikard nicht mehr verschlossen wird.

Alcyon
11.10.2012, 18:23
Eine Perikardtamponade ist nach Bypass-OP nicht möglich, da das Perikard nicht mehr verschlossen wird.

Falsch, das wird verschlossen. Und zwar damit man bei evtl. Zweiteingriffen eine Schicht hat und somit die Gefahr vermindert wird, direkt ins Herz zu rauschen...
Und im Übrigen ist die Perikardtamponade DIE Komplikation nach herzchirurgischen Eingriffen schlechthin.

fabius
11.10.2012, 18:29
Und die beschriebenen Symptome sind absolut typisch für eine Tamponade!

Rotzklotz
11.10.2012, 19:16
Ich weiß, dass die Symptome typisch sind, aber:

"The risks of pericardial closure must therefore be weighed against its potential benefits if it is to be used in everyday clinical pracice, and the practice should be be individualized to the patient. Pericardial closure is probably not advisable after coronary artery bypass graft or in patient with marginal hemodynamics." Lawrence H. Cohn, Cardiac Surgery in the Adult, Third edition, p. 1474

trk79
11.10.2012, 19:48
Der Herr Cohn sagt ja, dass man die Risiken abwägen sollte. Klingt für mich nicht nach einem Standart der in allen Kliniken befolgt wird. Vielleicht liest dieser Herzchirurg keine englischen Bücher^^ Letztendlich passen die Symptome und das ist meiner Meinung nach das Wichtigste.

Rotzklotz
11.10.2012, 19:54
Jedenfalls is es anfechtbar :-)

Alcyon
11.10.2012, 19:58
Finde ich nicht. Ich war in herzchirurgischen Kliniken in Deutschland, Schweiz und USA und das Perikard wurde immer verschlossen. Nur weil einer schreibt, dass man es abwägen sollte, heißt das nicht, dass man das auch tut. Bei Patienten mit schwerer Herzinsuffizienz kann es tatsächlich manchmal sein, dass der Patient einen Perikardverschluss nicht toleriert, dann lässt man es offen. Standard ist aber mit Sicherheit der Verschluss.

Davon abgesehen müsstest du dann auch sagen können, was statt einer Perikardtamponade Auslöser für die Symptomatik sein soll und da gibt's einfach keine entsprechende Antwortmöglichkeit.