PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Einige Fragen



Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 [8] 9 10 11 12

Nurbanu
02.06.2013, 15:20
4136 € und paar Zerquetschte.

Ob der hippokratische Eid noch gültig ist... hm.
http://www.lmdfdg.com/?q=eid+des+hippokrates

Sticks
02.06.2013, 19:20
"total" war vll nicht sooo ernst gemeint… naja

Warum möchtest du das denn so genau wissen?

Logo
05.06.2013, 09:31
Ich wollte nur mal eben kurz sagen, dass ich auch 'hier' war und mich dabei auch für die Statements bedanken, die mir mehrmals ein Lächeln auf mein Gesicht gezaubert haben! Besonders "Berufsgruppen mit zwei linken Händen, wie Internisten, Dermatologen..." war ein Lacher :-)

Gruß LOGO

Miyu
05.06.2013, 15:13
Ja, das schon.
Wenn ich mal die das mit meinen aktuellen Abteilungsleitern vergleiche, machen die einen schlechten Schnitt.
Dann habe ich das zumindest richtig verstanden!
Danke.

Gibt es vielleicht eine dritte Meinung zum Eid? ;)

Ein Assistent im ersten Jahr ist ja auch mitnichten ein Abteilungsleiter.

Der Eid wird in Deutschland ja sowieso nicht als solcher "geleistet". Inwiefern er also noch en vogue ist... Ich versteh die frage nicht so richtig, ehrlich gesagt.

elastic
05.06.2013, 16:13
welcher Eid?

-wilhelmina-
05.06.2013, 17:16
Ein Assistent im ersten Jahr ist ja auch mitnichten ein Abteilungsleiter.

Der Eid wird in Deutschland ja sowieso nicht als solcher "geleistet". Inwiefern er also noch en vogue ist... Ich versteh die frage nicht so richtig, ehrlich gesagt.

Ich glaub' das war ungenau: den schlechten Schnitt machen die Abteilungsleiter. Will sagen: das Einstiegsgehalt ist schon recht ordentlich.
____

Ja, die Frage war: Wird der Eid noch in Deutschland geleistet ;)

Miyu
05.06.2013, 17:20
Ich glaub' das war ungenau: den schlechten Schnitt machen die Abteilungsleiter. Will sagen: das Einstiegsgehalt ist schon recht ordentlich.
____

Ja, die Frage war: Wird der Eid noch in Deutschland geleistet ;)

Der wurde doch noch nie geleistet in Deutschland. Oder?

Gesocks
05.06.2013, 18:17
Wurde er garantiert nicht. Es würde sich doch schon allein keiner drauf einlassen, auf irgendwelche gammligen Griechengötter zu schwören.

bugger
05.06.2013, 22:37
Und schwören keine Gallensteine zu entfernen^^

Coxy-Baby
05.06.2013, 22:42
...Waren das nicht Blasensteine?

Nurbanu
05.06.2013, 23:50
Kein Steinschneider zu sein, sprich kein Chirurg. Arzt ungleich Chirurg.

Oder?

Miyu
06.06.2013, 02:09
Kein Steinschneider zu sein, sprich kein Chirurg. Arzt ungleich Chirurg.

Oder?

Steinschneider (Blasensteine, nicht Galle) war in der Antike und danach ein eigenständiger Beruf, der nichts mit Arzt oder Chrirurg zu tun hatte. Deswegen sollten Aerzte das lut Hippokrates nicht machen, gab ja eine eigene Berufsgruppe dafuer.

Cool, ich habe in GTE was gelernt. :grins:

Cuber
09.06.2013, 10:57
Achten die Unis eigentlich bei der Studienplatzvergabe auch auf die Noten in den Naturwissenschaften? Oder schauen die nur auf den reinen Durchschnitt?

medizininteressiert
09.06.2013, 11:25
Achten die Unis eigentlich bei der Studienplatzvergabe auch auf die Noten in den Naturwissenschaften? Oder schauen die nur auf den reinen Durchschnitt?

Je nach Uni tun sie das.

Hier im Forum finden sich kaum aktuelle Einträge zu Teilzeitstudienplätzen. Werden diese eigentlich auch nach der Prioritätenliste gelost?

Warum wird mir "Interessanter Link: Auswahlgrenzen WS 2010/2011" unter dem Beitrag angezeigt? An sich ist die Seite ja interessant, nur etwas up-to-date ;-)

ehemaliger User_25062015
09.06.2013, 11:49
Wie auf hochschulstart beschrieben, werden Teilstudienplätze unter denjenigen verlost, die sonst keine Möglichkeit haben an einen Studienplatz zu kommen und an der Wartezeitquote teilnehmen. Dabei muss man lediglich das Häkchen setzen, dass man eine Verteilung an alle Studienorte akzeptiert. Oder man setzt die drei Unis, die derzeit Teilstudienplätze anbieten, an eine der 6 Ortspräferenzen der Wartezeitquote.


Was den Link unter deinem Beitrag angeht...den hast du wohl in deine Signatur gesetzt..

medizininteressiert
09.06.2013, 12:37
Danke dir.

--Dabei muss man lediglich das Häkchen setzen, dass man eine Verteilung an alle Studienorte akzeptiert. Oder man setzt die drei Unis, die derzeit Teilstudienplätze anbieten, an eine der 6 Ortspräferenzen der Wartezeitquote.--

Dieses Häkchen reicht aus und ich muss mich nicht um irgendwelche Prioritäten der einzelnen Universitäten kümmern? Es gibt ja eine, die will auch an der 1. Stelle genannt werden, richtig?

--Was den Link unter deinem Beitrag angeht...den hast du wohl in deine Signatur gesetzt..--

In der Tat, hab ich direkt mal entfernt. So lange ist das schon her.

Cuber
09.06.2013, 13:19
Also sollte man auf jeden Fall auf ein Gymnasium gehen wo man alle Naturwissenschaften weiter besuchen kann?

epeline
09.06.2013, 13:28
Also sollte man auf jeden Fall auf ein Gymnasium gehen wo man alle Naturwissenschaften weiter besuchen kann?

ich würde ja ein naturwissenschaftliches sondergymnasium mit internat empfehlen.
ohne diese ultimative vorbereitung wirst du es sonst sicher schwer haben.














NOT!

ehemaliger User_25062015
09.06.2013, 13:41
Also sollte man auf jeden Fall auf ein Gymnasium gehen wo man alle Naturwissenschaften weiter besuchen kann?

Quark. Das einzige was man tun sollte, ist sich in der Schule anzustrengen und möglichst gute Noten zu schreiben. Ungeachtet davon, ob man sämtliche Naturwissenschaften belegt...Was bringts dir, wenn du alle Naturwissenschaften belegst, da dann aber miese Noten schreibst? Fächer so auswählen, dass man nen möglichst guten Schnitt bekommt, ganz einfach. Aber wenn du fragst, ob man ein solches Gymnasium besuchen soll...stehst du denn tatsächlich noch vor der Wahl der weiterführenden Schule?? Also gehst du noch zur Grundschule?? o.O

'you
09.06.2013, 15:13
ich würde ja ein naturwissenschaftliches sondergymnasium mit internat empfehlen.
ohne diese ultimative vorbereitung wirst du es sonst sicher schwer haben.


In vielerlei Hinsicht.... http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_sauf.gif

:D


Aber mal ehrlich... Meine Güte, jede Uni hat mittlerweile ihre allereigensten Aufnahmekriterien, jedes Bundesland andere, teils skurile Kurswahl- und Abivorgaben. Nein, halt, wahrscheinlich inzwischen sogar jede Schule. Sofern Du nicht jetzt schon weißt, an welcher Uni Du zwangsläufig studieren willst & welche Aufnahmekriterien die sich für ihre Hochschulauswahl in 4 Jahren ausdenken werden: Versuch' einfach ein gescheites Abi zu machen. Und dabei vielleicht nicht alle Naturwissenschaften abzuwählen. :D