PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kinderklinik Notaufnahme?



Nessiemoo
13.09.2013, 21:08
Hey!

Ich muss jetzt noch mein ambulante Famu machen, und würde es super gerne in eine pädiatrische Notaufnahme machen. Am besten natürlich wenn es möglichst breites Spektrum abdecken würde, und am besten mit Kinderchirurgie. Es wäre auch meine letzte Famulatur und es wäre für mich wichtig, dass die arbeitsatmosphäre gut ist und man auch praktisch was machen kann.

Auf famulaturranking.de habe ich nur ein paar Krankenhäuser gefunden, wo solche Famulaturen schonmal gemacht worden sind...

Also ich wollte deshalb hier fragen, ob vielleicht jemand in Kindernotaufnahme seine Famulatur gemacht hat und/oder weiss dass es gut ist. Danke :)

Moonchen
14.09.2013, 20:25
Also, zumindest in unserer Kindernotaufnahme (und ich nehme jetzt mal einfach an dass das im Großteil Deutschlands nicht sehr viel anders ist) hast du während der normalen Dienstzeiten in der Regel auch kein großartig anderes Spektrum als in einer Kinderarztpraxis. Richtige "Notfälle" wie beispielsweise Krampfanfälle oder ähnliches sind selten. Von daher würde ich dir am ehesten raten, zu einem Niedergelassenen zu gehen :)

Nessiemoo
15.09.2013, 18:43
Also es muss wirklich nichts spektakuläres sein, ich muss auch nicht unbedingt richtige Notfälle sehen...

Ich habe Angst (aus persönlichen Erfahrungen), dass bei einer Praxis ist man sehr stark von einem Arzt abhängig, und dass die Patienten nicht so Studenten-offen sind, weil die eben zu dem spezifischen Arzt kommen. In der Notaufnahme hat man wahrscheinlich einfach bessere Chancen Patienten voruntersuchen, und falls ein Arzt nicht so gut in der Lehre ist, eben einen anderen suchen... Auch nehmen zumindest hier die Kinderärzte nicht so ganz gerne Famulanten.

Ich verstehe ja auch, dass bei Kindern nicht so viel praktisches zu tun ist, aber Anamnese/ körperliche Untersuchung/ Überlegen welche Diagnostik und Therapie man macht ist das was ich unbedingt machen will.