PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tag 1 Frage A 39/B 21 Junge mit Knieschmerz - Perthes?



Seiten : [1] 2 3

Unregistriert
08.10.2013, 23:38
Dieser Junge soll nach Expertenmeinung eine Coxitis fugax haben (A)
Dazu passt natürlich, dass er "vor zwei Wochen" einen viralen Infekt hatte. (Soll das eigentlich aktuell vor zwei Wochen oder vor nun insgesamt 10 Wochen gewesen sein? Bin mir nicht sicher wie der Text zu verstehen ist...)

Allerdings hatte er diese Beschwerden bereits vor 8 Wochen. Zweimal Coxitis fugax?
Außerdem dauern die Beschwerden nun schon seit 2 Wochen an und nehmen sogar zu. Kein normaler Verlauf für den Hüftschnupfen, der idR nach 10 Tagen abgeheilt sein sollte (z.B. http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/006-095.pdf).

Da der Junge im absolut typischen Alter ist und es sich um ein länger bestehendes Krankheitsbild handelt, hat er meiner Meinung nach am ehesten einen M. Perthes.

Also sollte doch Antwort E richtig sein. Oder liege ich da vollkommen falsch?

LG

Unregistriert
08.10.2013, 23:43
Wo kam denn die "Coxitis fugax" vor 8 Wochen her, wenn der Infekt vor 2 Wochen ausschlaggebend war?

Unregistriert
08.10.2013, 23:46
Ich hab an der Frage auch lange gesessen.... Könnte Mirabelle vorstellen dass das impp auf den Hüftschnupfen hinaus wollte.

Friteuse
08.10.2013, 23:50
Hmm.
Endlich noch jemand dem das Übel aufstößt. Sehe das genau so. Auch die Tatsache dass die Schmerzen belastungsabhängig sind sprechen eher für Perthes. Meiner Meinung nach.

Vor 2 Wochen Infekt, jetzt Coxitis fugax, aber eine ähnliche selbe Problematik die schon vor/seit 8 Wochen bemerkt wurde ist ohne Bedeutung zugefügt worden? Oder steht nicht im Zusammenhang mit dem jetzigen Geschehen?!

Unregistriert
08.10.2013, 23:50
Ich hab an der Frage ca 15 Sekunden gesessen, weil ich mir sicher war, dass es Perthes sein soll. Kann mir nicht vorstellen, dass das IMPP da solche irreführenden Aussagen machen würde wenn es der Hüftschnupfen wär.

epeline
09.10.2013, 00:31
wieso gibts zu der frage zwei freds?

Snjokorn
09.10.2013, 06:39
Ich finde auch, dass Perthes eigentlich besser passen würde... Habe mich auch aufgrund der Zeitangaben von der Coxitis fugax abbringen lassen.

Unregistriert
09.10.2013, 07:17
eine Frage definitiv zum Anfechten!
Mir war nicht klar, ob sich der Infekt nun auf vor zwei Wochen vor der Konsultation oder auf 2 Wochen vor den "vor 8 Wochen" bezog. Undeutlich gestellt!
Dazu fand ich, dass besonders der M.Perthes sich doch typischerweise auf das Kniegelenk projiziert und ich das ehrlich gesagt nicht von dewr Coxitis fugax wusste...

Unregistriert
09.10.2013, 07:25
Ich bin mir nicht sicher, ob man die Frage "anfechten" muss. Zur Coxitis fugax passt der Aufgabentext bei aufmerksamem Lesen nicht. Wer sagt, dass M. Perthes nicht die offiziell richtige Antwort ist?

thesurgeon
09.10.2013, 07:31
Ich finde die Zeitangaben verwirrend. Somit ist die coxitis nicht ganz vom Tisch für michß

Unregistriert
09.10.2013, 07:33
Die zeitliche Komponente spricht hier meiner Meinung nach auch mehr für den Perthes. Kleinkinder haben virale Infekte am laufenden Band, das allein darf nicht dazu verleiten, die Symptomatik als Coxitis fugax abzutun - vor allem wenn sie seit 2 Wochen besteht und immernoch zunimmt.

Wie die offizielle Antwort lautet wissen wir nicht. Aber es ist so, dass Anfechtungen einer Frage nur bis ca. 1 Woche nach Ende des Examens berücksichtigt werden können. Sprich, möglicherweise noch bevor wir die offizielle Antwort kennen. Also jetzt anfechten oder für immer Schweigen... :)

Unregistriert
09.10.2013, 15:48
Ich finde diese Frage ehrlich gesagt unter aller Sau!

1. Die Zeitangaben sind verwirrend.
Vor 8 Wochen und vor 2 Wochen. Sind die 2 Wochen vor den 8 Wochen oder vor dem Arztbeuch (also 6 Wochen nach vor 8 Wochen)? WTF?
2. Ist es nicht MEINE Aufgabe als Student mir denken zu müssen, was sich das IMPP dabei gedacht haben könnte. Die sollen sich klar artikulieren!

Wenn also die Coxitis fugax schon 6 Wochen vor dem Schnupfen war, kann nur eine Zeitreise diese Antwortmöglichkeit erklären.
Der Perthes ist mMn die richtig Antwort.

joehansen
09.10.2013, 16:16
Gottlob habt ihr die Frage angesprochen. In meinen Augen ist auch Perthes gesucht.
Wie läuft das jetzt mit dem Anfechten?

Lilien
09.10.2013, 16:20
Das würde mich auch interessieren. Ich bin auch der Meinung das die Frage nicht eindeutig ist. Muss das jetzt jeder einzeln anfechten oder reicht es wenn einer darauf aufmerksam macht?

Unregistriert
09.10.2013, 16:26
impp heftchen sagte irgendwas wie: es geht nicht darum wie viele leute sich melden, sondern um die argumente die vorgetragen werden

Smartinchen
09.10.2013, 16:58
Geht das mit dem Anfechten echt nur innerhalb einer Woche nach Examen?

Da bis dahin ja noch keine offiziellen Ergebnisse vorliegen, muss man sich ja auf die vermuteten Ergebnisse der Dozenten hier verlassen (die ja weder zwangsläufig der IMPP-Lösung ensprechen müssen und schon gar nicht der statistischen Auswertung hier). Davon kann das IMPP ja nicht ausgehen...

Unregistriert
09.10.2013, 17:34
Die Schmerzen vor 8 Wochen sind aber laut Fragentext komplett ausgeheilt, deswegen kann es eigentlich nur der Hüftschnupfen sein, da sie Beschwerden beim Perthes nicht vollkommen wge gewesen wären. Und eine Coxitis kann auch zweimal auftreten...

Unregistriert
09.10.2013, 17:38
Die Schmerzen vor 8 Wochen sind aber laut Fragentext komplett ausgeheilt, deswegen kann es eigentlich nur der Hüftschnupfen sein, da sie Beschwerden beim Perthes nicht vollkommen wge gewesen wären. Und eine Coxitis kann auch zweimal auftreten...

Die Frage ist mE einfach undeutlich gestellt...
wodrauf beziehen sich nun die 2 Wochen?
Man kann auch Läuse und Flöhe haben!

Unregistriert
09.10.2013, 17:52
…wie der Thread-Eröffner! Danke dafür.
Argumente sind gut vorgebracht und absolut "stichhaltig"..
2 Wochen/ 8 Wochen nicht klar.
Progredienter Verlauf, typisches Manifestationsalter und Klinik. Noch dazu Erkrankung, die als "wichtigere Differentialdiagnose" ausgeschlossen gehört…
Würde eine Anfechtung begrüßen ;-)

LG,
t.

Tine2007
09.10.2013, 18:05
Oder es ist so zu verstehen, dass der Junge zwei Wochen vor seinen kurzzeitigen Beschwerden den Infekt hatte mit anschließendem Hüftschnupfen. Nun, 8 Wochen nach dem Infekt und 6 Wochen nach der ersten Knieepisode, bekommt er nen Perthes?! Leider finde ich den Text auch nicht klar. Schade, dass es hier eher an der Fragestellung als an unserem Wissen hapert!