PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tag 3 Frage A 32/ B 24 Aspergersyndrom



Unregistriert
10.10.2013, 15:35
Bei der Frage 24 von Auflage B kann es sich nach ICD 10 nicht um das Aspergersyndrom handeln. Im Antworttext werden Entwicklungsstörungen beschrieben, die das Asperger-Syndrom ausschließen.

Definition ICD 10:

qualitative Abweichungen der wechselseitigen sozialen Interaktionen (wie beim Autismus)
ein eingeschränktes, stereotypes, sich wiederholendes Repertoire von Interessen und Aktivitäten
keine allgemeine Entwicklungsverzögerung (anders als beim Autismus)
kein Entwicklungsrückstand der Sprache (anders als beim Autismus)

Unregistriert
10.10.2013, 16:07
Es ist auf jeden Fall ein Aspi. Mein Sohn hat die gleiche Diagnose und was Du meinst ist das Kanner Syndrom. Hier kommt es zu intelligenzminderung und evtl auch zum verspäteten Spracherwerb. Asperger haben einen normalen bis hohen IQ, lernen früh sprechen und sind motorisch ungeschickt.

Unregistriert
10.10.2013, 16:19
Jup da hast du recht! Asperger-Kinder haben eben keine Entwicklungsprobleme. In der Frage werden aber Entwicklungsstörungen in der Anamnese angegeben

Unregistriert
10.10.2013, 16:27
Naja, da steht nix von ner allgemeinen Entwicklungsverzögerung, nur dass die motorischen Fähigkeiten entwicklungsverzögert sind, und das ist klassisch Asperger ;-)

Ist Frage 27 übrigens bei A.
Lies die Frage nochmal - da steht nix von Retardierung oder so - motorisch sind Aspis nunmal oft “in der Entwicklung verlangsamt“

Unregistriert
10.10.2013, 16:27
nur motorische Entwicklungsstörungen!!