PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Impfungen des Studenten



Seiten : [1] 2

Nette
28.01.2014, 11:37
Hallo zusammen.

Es gibt so viele Fragen bevor man mit dem Studium beginnt. Doch worüber die wenigen nachdenken ist, welche nötigen Impfungen ein Student der Tiermedizin haben sollte/ muss!

1. Tetanus
http://www.reisemed.at/krankheiten/tetanus-wundstarrkrampf

2. Tollwut
http://www.reisemed.at/krankheiten/tollwut

3. Hepatitis B
http://www.reisemed.at/krankheiten/hepatitis-b

Tetanus ist i.d.R. jeder ab Kindesalter geimpft und wird auch unbedingt jedem empfohlen!
Die Tollwut-Impfung ist für alle Tiermediziner ratsam! In Gießen ist sie im Rotationsjahr Pflicht, da man dort durch die einzelnen Kliniken rotiert, somit auch in der Pathologie mit Tollwut schneller in Berührung kommen könnte. !!!Nicht jeder verträgt die Grundimmunisierung der Tollwutimpfung ohne Symptome. Ich selber hatte Grippeähnliche Krankheitsanzeichen nach der 2. Impfung und war zwei Tage nicht zu gebrauchen. Dies sollte man bei der Impfplanung beachten !!! ;-)
Hepatitis B sollte man geimpft sein, falls man später im Zoo arbeiten oder ein Praktikum absolvieren möchte.
Diese Krankheit ist nämlich gefährlich für Primaten.

So....vielleicht hilft es dem Einen oder Anderen :-))

Lg, Nette

Sv86
28.01.2014, 12:30
Danke Dir!
Ich habe ziemlich Bammel vor der Tollwutimpfung, aber es muss ja sein...bin nämlich eher empfindlich was Impfungen angeht. Werde es in den Semesterferien nach den Prüfungen irgendwann machen und hoffen gut durch zu kommen.

SaPuClean
28.01.2014, 12:43
Wie ist das denn wenn man Impfungen nicht verträgt? Kann man sich freistellen lassen?

DrJoa
28.01.2014, 12:49
hallöchen,

vielen dank für die infos, das ist echt eine super sache. bin zwar tetanus geimpft, aber über tollwut hab ich mir ehrlich gesagt noch nie gedanken gemacht vielleicht sollte ich das mal tun ;).

mit dem freistellen das stell ich mir arg schwierig vor zumindest bei uns in hannover. ich würd mich wenns hart auf hart kommt einfach krankschreiben lassen... das werden die meisten ärzte ja sicher machen. ansnsten ist es vielleicht sinnvoll das ganze aufm freitag zu machen, dann hat man zwei tage puffer ^^. oder in den ferien wenn mal nichts anliegt.

vg Jo

Nette
28.01.2014, 13:05
Ich kenne jemanden, der sich nicht impfen lassen kann! Diese Person konnte sich vom Hausarzt für die Impfung befreien lassen und hat eine Bescheinigung dafür im Prüfungsamt abgegeben.
So ist es dann wohl auch möglich ;-) Allerdings muss man dann noch ein Schreiben aufsetzen, dass man in eigener Verantwortung ohne Impfung an den Kursen/ praktika teilnimmt.

DrJoa
28.01.2014, 13:10
hehe ich dachte es geht darum, wenn es einem nach der impfung nicht gut geht ^^.
naja ich denke auch was wollen sie denn machen, wenn man sich nicht impfen lassen kann? bei uns wird ganz oft gesagt dass man bescheid sagen soll, wenn man z.b. immunsuprimiert oder so ist damit man dann nicht unbedingt sich mit irgendwas infiziert. ich denke mal, dass sowas dann auch irgendwie geregelt werden kann.

Nurse4U
12.01.2016, 19:21
Wie ist das eigentlich bei Studenten? Übernimmt diese Impfungen die Krankenkasse oder muss man das selbst zahlen?
Die Tollwut z.B. wird ja den Tierärzten bezahlt, weil sie zu einer Berufsgruppe mit erhöhtem Risiko gehören. Tierarzthelferinnen hingegen müssen es selbst zahlen, da stellt sich die Krankenkasse quer. Wie ist es bei Studenten?

Nickel1992
13.01.2016, 18:55
Wie ist das eigentlich bei Studenten? Übernimmt diese Impfungen die Krankenkasse oder muss man das selbst zahlen?
Die Tollwut z.B. wird ja den Tierärzten bezahlt, weil sie zu einer Berufsgruppe mit erhöhtem Risiko gehören. Tierarzthelferinnen hingegen müssen es selbst zahlen, da stellt sich die Krankenkasse quer. Wie ist es bei Studenten?

das wäre mal ganz interessant zu wissen... wusste auch nicht, dass man das als Tierarzt bezahlt bekommt.

RockHolly
16.01.2016, 13:12
Ich glaube da kommt es arg auf die KK an. Die TK zum Beispiel übernimmt recht viel. Andere wiederum nicht

Elvira93
17.01.2016, 17:56
Die AOK würde das z.B. auch für Reiseimpfungen übernehmen, da könnte man ja vllt Glück haben, dass die sowas auch tragen...

Nurse4U
18.01.2016, 09:01
Seid ihr denn schon gegen Tollwut geimpft?

Viehdoc
18.01.2016, 18:32
Seid ihr denn schon gegen Tollwut geimpft?

ich nicht, werde ich auch nicht tun. Da ich definitiv in der Pferdepraxis landen werden, erübrigt sich das für mich ;).
Meine auch mal gehört zu haben, dass die Impfung wohl ziemlich viele Nebenwirkungen haben soll...

DrJoa
20.01.2016, 20:01
Seid ihr denn schon gegen Tollwut geimpft?

ich bin auch nicht geimpft, will ja auch nicht in den kleintierbereich. hast du dich schon impfen lassen oder dich da informiert?

Nickel1992
21.01.2016, 17:06
ich frag mich, wie sinnvoll die Tollwut-Impfung ist... kommt Tollwut tatsächlich noch so häufig vor?

Miss_H
21.01.2016, 20:20
Infos zu Impfungen gibt es auf der Homepage des RKI. Dort wird es für Tierärzte empfohlen. Ansonsten müsste es an eurer Uni ja auch einen Betriebsarzt geben, der aufklären kann oder euch an jemand anderen weiterleitet.

Viehdoc
22.01.2016, 21:41
ich wusste bis jetzt nicht, dass wir nen Betriebsarzt haben muss ich ehrlich sagen...peinlich... aber laut TiHo-Homepage gibt es jemanden, allerdings steht dort nicht, wo man ihn findet ^^

RockHolly
23.01.2016, 12:05
ich wusste bis jetzt nicht, dass wir nen Betriebsarzt haben muss ich ehrlich sagen...peinlich... aber laut TiHo-Homepage gibt es jemanden, allerdings steht dort nicht, wo man ihn findet ^^

Sagt ja auch nie einer was ^^

Elvira93
23.01.2016, 16:18
Sagt ja auch nie einer was ^^

das stimmt, versteh ich irgendwie nicht, dass man sowas nicht mal irgendwann mitkriegt...

RockHolly
23.01.2016, 19:30
das stimmt, versteh ich irgendwie nicht, dass man sowas nicht mal irgendwann mitkriegt...
Jupp, bisher wurde es auch von keinem erwähnt^^

JazzKo
26.01.2016, 10:05
Also: Bei uns in Gießen wurden wir darauf hingewiesen, dass die Tollwut-Impfung beim Gießener Airport-Service kostenfrei ist bei Vorlage des Studiausweises.

Bei uns ist die Tollwut Impfung obligatorisch vor der Rotation im pathologischen Institut und auch die Pferdeklinik verlangt das. Warum sollte Tollwut beim Pferdepraktiker nicht wichtig sein?

Bei der AOK und TK müsst Ihr aufpassen was die Kostenübernahme angeht. Wenn ihr privat verreist zahlen die das tatsächlich. Risikogruppe interessiert die Kasse nicht, weil dafür ja dann rein theoretisch die Uni aufkommen müsste.

Deutschland ist zwar frei von der terrestrischen Tollwut aber die Fledermaustollwut ist noch weit verbreitet. Katzen fangen Fledermäuse… da Spiel nimmt seinen Lauf.

Ich würde die Tollwut Impfung dringend empfehlen, allerdings muss ich zugeben, dass ich die Grundimmunisierung bis heute nicht abgeschlossen habe, weil ich zweimal nach der Erstimpfung mit einer Impfreaktion für eine Woche flach lag.