PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tiermedizin studieren ohne Latein?!?



Seiten : [1] 2

Eule96
05.02.2014, 15:17
Hi,

ich hätte nochmal eine Frage an euch: Kann man überhaupt Tiermedizin studieren, wenn man kein Latein belegt hat?
Ich hatte Latein nämlich nich in der Schule und meine ich hätte mal gehört, dass man zumindest das Kleine Latinum braucht...

Kann ich das irgendwie nachholen oder was kann man da machen?

LG
Sina

Absolute Arrhythmie
05.02.2014, 15:20
http://www.uni-giessen.de/cms/studium/studienangebot/staatsexamen/tiermedizin


Voraussetzungen für ein erfolgreiches Tiermedizinstudium sind gute naturwissenschaftliche Kenntnisse in den Bereichen Biologie, Chemie und Physik sowie ein medizinisch-naturwissenschaftliches Grundverständnis. Lateinkenntnisse werden nicht mehr vorausgesetzt, sind aber in jedem Fall hilfreich.

Google ist dein Freund. Hat jetzt 20 Sekunden gedauert. Dürfte für die wenigen anderen Tiermedi-Unis wohl auch gelten.

Viehdoc
05.02.2014, 15:29
Hallo Sina,

also bei uns in Hannover ist es so, dass die, die kein Latein belegt haben in der Schule in den ersten zwei Semestern Latein nachgeholt haben. Ich glaub das waren zwei Stunden pro Woche und dann am Ende des Semesters jeweils eine Prüfung.
Und die meisten meinten die Latein-Wahlpflicht wäre ganz gut gewesen, um noch ein paar Kenntnisse aufzuholen.

Ich hab Latein belegt in der Schule und musste es zum Glück nicht nachholen, aber ich kann echt sagen man hat nen Vorteil, wenn man gut ist in Latein, da man sich viele Begriffe zumindest zum Teil ableiten kann ;)

LG

Nette
05.02.2014, 18:44
Hallo!
In Gießen ist es so:

- 1,5std 1x/ Woche
- es ist eine Übung mit "Anwesenheitspflicht" bei einem sehr netten Referenten- Herrn Giese
- KEINE Prüfung!, man besteht bzw. bekommt das Kleine Latinum durch die ordnungsgemäße Anwesenheit zu den Übungen


Somit ist es eine Leichtigkeit und kein Problem das Studium ohne Latein zu beginnen :-))

P.s.: ich habe es auch so gemacht ;-)

Lg, Nette

Eule96
05.02.2014, 19:15
Hi,

supi, vielen Dank für eure schnellen Antworten :). Das hört sich ja nicht so schlimm an, das nachzuholen ;).

LG
Sina

ehemaliger User_29072015
07.02.2014, 13:29
Wenn du an der TiHo den Termi Kurs machst, der ist echt toll der Prof (zumindest wenn es noch der von 2007 ist).

Ich hab bei Human auch viele ohne Latein gehabt und die haben es alle bisher gepackt. Man fängt eh bei 0 an.

davo
07.02.2014, 16:56
Ich studiere Humanmedizin und hatte Latein in der Schule. Ja, Latein hilft etwas, aber ist weder notwendig noch ein großer Vorteil. Denn im Prinzip braucht man hauptsächlich Vokabular das man in der Schule ohnehin nicht gelernt hat, plus Endungen im Singular und Plural für Nomen und Adjektiva verschiedener Deklinationen. Wenn man intelligent ist, ist das wirklich kein großes Ding. Nach ein paar Wochen hat man das schon alleine durch das aufmerksame Lesen des Anatomie-Buches drauf. Es gibt bei uns zwar Leute die nach wie vor nicht begriffen haben dass "inferior" "untere(r)" heißt, aber auch die schaffen das Studium ;-)

Sv86
08.02.2014, 13:55
Also ich hatte kein Latein und hatte keine Probleme. Der Terminologie-Schein ist für dich dann allerdings Pflicht ;).

DrJoa
09.02.2014, 16:08
hallöchen,

also in hannover macht es tatsächlich noch der prof von 2007 ;). der ist echt ziemlich gut drauf und die stunden sollen meist sehr lustig sein.

kenne auch einige, die kein latein hatten und jetzt keine probleme haben :)

vg Jo

ehemaliger User_29072015
10.02.2014, 13:46
hallöchen,

also in hannover macht es tatsächlich noch der prof von 2007 ;). der ist echt ziemlich gut drauf und die stunden sollen meist sehr lustig sein.

kenne auch einige, die kein latein hatten und jetzt keine probleme haben :)

vg Jo

Also, ich glaube bei dem kann man auch keine Problemen haben :-) Der war echt suuuper nett und human zu den Studis

Viehdoc
15.02.2014, 18:46
Hallo ihr,

übrigens gibt es ein ganz tolles kleines Büchlein, mit dem man sich ganz gut mit den Fachbegriffen helfen kann:

"A Capite Ad Calces", das ist auch gar nicht teuer und man bekommt es ganz oft gebraucht ;)

Liebe Grüße

Nurse4U
12.01.2016, 19:26
Hat man den Terminologie-Kurs nicht eigentlich im 1. Semester? Wir werden den Kurs erst im 2. Semester haben und viele von uns haben mit den verschiedenen Endungen wirklich Probleme. Es gibt ja z.B. cervicalis, cervica und cervicis und es bedeutet doch immer das selbe. Sind das alles Synonyme oder wo ist da der Unterschied? :-nix

Nurse4U
12.01.2016, 19:31
Habe mir das "A Capite Ad Calces" jetzt gerade mal bestellt. Für sagenhafte 1,83 € bei Amazon ohne Versandkosten. Bin gespannt... :-))

davo
12.01.2016, 21:06
Das ist ja echt blöd, dass ihr Terminologie erst im 2. Semester habt. Aber im Internet gibts viele gratis Skripte, einfach mal nach skript medizinische terminologie suchen.

Zu deiner Frage: cervix = Hals (auch Gebärmutterhals = cervix uteri), cervicis = Genetiv, cervicalis ("zervikal") = Adjektiv. Cervica ist mir noch nie untergekommen. Zusätzlich etwas verwirrend kann die Tatsache sein, dass es auch noch ein zweites Wort für Hals gibt, nämlich collum. In manchen Kontexten wird immer cervix verwendet (z.B. beim Gebärmutterhals), in manchen Kontexten immer collum (z.B. bei der Rippe), und in manchen Kontexten kann man beides verwenden (z.B. bei der A. transversa cervicis = A. transversa colli). All das gilt zumindest in der Humanmedizin - wer weiß, vielleicht ist das in der Veterinärmedizin teilweise anders.

Terminologie-Fragen beantworte ich gerne. So bringen mir meine sechs Jahre Latein wenigstens mal was :-))

Nickel1992
13.01.2016, 18:52
Terminologie-Fragen beantworte ich gerne. So bringen mir meine sechs Jahre Latein wenigstens mal was :-))

hihi irgendwann muss einem sowas ja mal zu Gute kommen :D.
Kann mir vorstellen, dass es echt reichlich blöd ist, wenn man noch nie Latein hatte und plötzlich den ganzen lateinischen Kram lernen muss...

Nurse4U
13.01.2016, 21:05
Danke für die Hilfe. Kannst du mir vielleicht noch sagen, wo der Unterschied zwischen transversalis, transversus und transversarius ist? Da grübele ich schon eine ganze Weile... :-?

davo
13.01.2016, 21:43
Spannende Frage! Drei verschiedene Adjektive, die fast dasselbe oder vielleicht sogar dasselbe bedeuten. Ich hab mal etwas drüber nachgedacht und dann herumgegooglet.

Transversus bedeutet, wie du sicher schon weißt, "quer (verlaufend)", oft im Gegensatz zu obliquus ("schräg (verlaufend)"), ascendens ("ansteigend") oder descendens ("absteigend"). So z.B. beim M. transversus abdominis ("quer verlaufender Muskel des Bauches"). Das gibts natürlich auch in feminin, z.B. die Pars transversa ("quer verlaufender Teil") des M. trapezius oder in neutrum, z.B. das Colon transversum ("quer verlaufender Grimmdarm").

Zu transversalis fällt mir z.B. die Fascia transversalis ein ("quer verlaufende Faszie"). In Büchern aus dem 19. Jhdt. steht auch öfters mal "Fascia transversa" - hab das auch in einem seriösen Buch aus dem 21. Jhdt. gefunden. Aber im Großen und Ganzen scheint sich für diese Faszie das Adjektiv transversalis durchgesetzt zu haben. Einen inhaltlichen Unterschied zwischen den beiden Adjektiven transversus und transversalis scheint es jedenfalls nicht zu geben - das wird auch bestätigt vom Dictionnaire de médecine, de chirurgie, de pharmacie, des sciences accessoires, et de l'art vétérinaire von P.-H. Nysten 1824. Man muss also einfach auswendiglernen, welches der beiden Adjektive für welches Nomen üblich ist. Aber meist ist es transversus.

Dort steht dann auch gleich die Erklärung für transversarius: Dieses Adjektiv kennzeichnet einen Bezug zum Querfortsatz eines Wirbels. Am Foramen transversarium wird das auch klar: Es ist kein Foramen, das quer verläuft, sondern ein Foramen, das sich im Querfortsatz befindet.

DrJoa
14.01.2016, 11:13
woooow du bist wirklich ein latein-genie :D

davo
14.01.2016, 12:35
Schön wärs :-)) Ich bin eher ein Amateur - es interessiert mich, und es fasziniert mich, aber wirklich gut bin ich nicht ;-) Dennoch freut es mich immer, wenn ich helfen kann :-))

Nurse4U
18.01.2016, 16:35
Wow, super! Dankeschön für die ausführliche Erklärung! Das ergibt jetzt Sinn. :)