PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : fortsetzung des Medizinstudiums im Ausland



Golczyk Margarete
21.08.2003, 10:24
Alles glatt gelaufen!

Phage
29.08.2003, 09:12
Also zum Fortsetzen des Studiums im Ausland kann ich dir nicht viel sagen....

Aber ich wollte dir eher mal Mut machen, den dritten Versuch nicht gleich abzusagen! Ich stelle mir vor, dass es wesentlich schwieriger wird, im Ausland weiterzustudieren, als nochmal das Physikum zu versuchen. (Den Stoff musst du ohnehin lernen, glaube ja nicht, dass es im Ausland so viel einfacher wird!)

Hier kennst du bereits das System UND die Prüfungssituation. UND du hast schon zweimal dafür gelernt. Da solltest du den Kopf nicht in den Sand stecken, sondern die Zähne zusammenbeißen und durch....

Vielleicht hilft ja eine professionelle Prüfungsvorbereitung, wie von Medilearn...?

Ich kenne zwei Kommilitonen, die ebenfalls den dritten Versuch brauchten, allerdings im 1.Stex. Beide haben mittlerweile das 2.Stex erfolgreich absolviert.

Lass den Kopf nicht hängen, und mach erst mal Urlaub. Dann sieht es nicht mehr so schlimm aus.

Go for it...

:-top

CLAUDILY
11.09.2003, 20:49
hallihallo,
also ich kann mich der meinung von phage nur anschließen.
wenn du ins ausland( österreich...) gehen würdest, müßtest du echt ganz viele scheine von neuem erwerben .
es wird dir ja nicht alles anerkannt.
warum machst du nicht einfach kurz vorm physikum diesen physikums-kurs. der in marburg angeboten wird? kostet zwar ne ganze menge, aber ein sehr guter freund hat damit seinen 3.versuch geschafft.
was meinst du denn, woran es bei dir habert? kommst du mit dem multiple choice nicht klar? das ist nämlich mein problem.
ich würde dir auch erstmal raten urlaub zu machen und dann richtig durchzustarten. warum solltest du es nicht schaffen, wenn es andere mit 3 wochen lernen auch schaffen? gib dir doch einfach einen ruck :-top
liebe grüße