PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Halbe Stelle als Berufseinsteiger möglich?



Phosphorsalzperle
18.02.2014, 18:45
Hi,

kann mir jemand sagen, ob es möglich ist als Berufsanfänger, dh. nach dem PJ erstmal mit einer halben Stelle in der Apotheke anzufangen oder wird das eher ungern gesehen? In meiner Famulaturapotheke und auch anderen Apos habe ich mitbekommen, dass ein bis zwei ApothekerInnen dort nur eine halbe Stelle hatten, das waren jedoch keine Berufseinsteiger. Außerdem habe ich auch von solchen Urlaubsvertretungsstellen gehört, bei denen man immer nur in Apotheken als Urlaubsvertretung einspringt. Ist das verbreitet oder eher ein Einzelfall?
Ich frage, weil ich gerne nach dem Studium noch eine sportliche Weiterbildung als Bildungsreferentin anstrebe. Dies würde sich jedoch nur mit einer halben Stelle realisieren lassen.

*Neuritis Ulcerosa*
18.02.2014, 20:03
Ich würde sagen, das kommt immer darauf an, wo du hinwillst. Apotheker gibt es ja nun nicht sooo viele, insofern ist das schon mal in der hinsicht von vorteil, dass du etwas mehr freiheiten hast, wenn du deinen arbeitsvertrag aushandelst. Wenn du nicht gerade in einer großstadt als filialleiter arbeiten möchtest, sondern vielleicht auch eine kleine schnuckelige landapotheke in betracht ziehst, denke ich schon, dass auch als berufsanfänger teilzeit möglich ist. Denn bevor der 60jährige apotheker den ganzen tag alleine in seiner apotheke steht, weil er niemanden findet, nimmt er im zweifelsfall schon lieber einen teilzeitler, der ihn wenigstens ein bisschen entlastet...

Ich kenn aber ehrlich gesagt selbst keinen, der nach dem studium nur teilzeit gemacht hat.