PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Beste Uni? Charite/ Heidelberg??



Seiten : [1] 2

honeypie
23.02.2014, 23:43
Heyho :-)
Ich bin immer noch fleißig am Schulbank drücken, aber dieses Jahr kommt auch die Schule mal zu einem Ende.
Aufgrund der Tatsache, dass ich unbedingt Medizin studieren möchte frage ich mich gerade, welche Uni in Deutschland eigentlich so die Beste ist.
Heidelberg ist ja ohnehin immer Spitzenreiter und dafür bräuchte man ja den Medizinertest.
Aber wie sieht das mit der Charite in Berlin aus?
Ich habe da ziemlich harsche Kritik gehört, was den Modellstudiengang dort angeht und gleichzeitig wieder Lobeshymnen, da der Studiengang viel praktischbezogener sei.
Was meint ihr so oder was habt ihr so gehört?

EVT
23.02.2014, 23:48
meinst du allgemein oder für dich zum studieren?
biste sicher, dass du 1.0 schaffst?

ehemaliger User_25062015
23.02.2014, 23:48
Magdeburg, ganz eindeutig.

honeypie
23.02.2014, 23:53
Also momentan bin ich bei 1,0.
Aber die Frage, die ich mir jedenfalls momentan stelle ist, wie sinnvoll und wie durchdacht dieser Modellstudiengang ist ;-)

Coxy-Baby
23.02.2014, 23:55
So etwas wie DIE beste Uni gibt es nicht.... Aber bemüh doch einfach mal die Forensuche zu dieser gefühlt 1000 mal gestellten Frage...

honeypie
23.02.2014, 23:58
Mir ist auch klar, dass die "beste Uni" von den individuellen Vorstellungen abhängt. Die Frage, die ich gestellt habe war auch viel mehr, wie der Modellstudiengang an der Charite gut konzipiert ist oder nicht. Wenn es um eine gute Uni geht, können für manche ja auch die Forschungsergebnisse entscheidend sein. Hier geht es aber um das Studium an sich...

ehemaliger User_25062015
24.02.2014, 00:01
Ich empfehle das Lokalforum Berlin. Die Forensuche ist immer ein guter Begleiter.
Achja und ansonsten..Magdeburg. :-))

honeypie
24.02.2014, 00:08
Ich bin mir auch darüber im Klaren, dass die "pefekte" Uni von den individuellen Vorstellungen und Erwartungen abhängt.. Hier geht es aber KONKRET um den Modellstudiengang an der Charite.

honeypie
24.02.2014, 00:09
okay, dankeschön :)

Lava
24.02.2014, 09:08
Hier geht es aber KONKRET um den Modellstudiengang an der Charite.

Dann hättest du das im Titel des Threads so schreiben sollen. Jetzt verdrehen wieder alle die Augen, weil irgendein Streberschüler mal wieder fragt, wo er studieren muss, um einen Nobelpreis zu bekommen....

gnuff
24.02.2014, 12:52
Gießen!

Absolute Arrhythmie
24.02.2014, 12:53
Bonn, Bonn, Bonn! :-))

PumpkinSouup
24.02.2014, 15:43
Uuuulm!!!

Melina93
24.02.2014, 16:18
Uuuulm!!!

Aber hallo :)

EVT
24.02.2014, 19:53
wenn dir die lehre wichtig ist (mir auch), schau dir rankings an. da gibt es auch welche zu. z.b. von der zeit, wo lübeck dann immer ganz weit oben ist ;-) zu recht wie ich finde. witten hat den hartmannbund preis gewonnen, wenn das was für dich ist.

ich war im januar in der charite bei einer medizinstudentenversammlung und da haben wir uns auch mit studenten unterhalten, die nicht so begeistert vom neuen studiengang waren. da ist wohl vieles noch ungeplant und nicht richtig gut durchdacht.

PrinzessinAmygdala
24.02.2014, 19:54
Dann hättest du das im Titel des Threads so schreiben sollen. Jetzt verdrehen wieder alle die Augen, weil irgendein Streberschüler mal wieder fragt, wo er studieren muss, um einen Nobelpreis zu bekommen....

:-D
Der Satz war gut.

Nee, im Ernst. Würde nicht nur auf eine gute Uni gucken, sondern dann auch auf Dinge wie "Wohnungssuche", "Jobben" etc. In manchen Städten ist es echt nicht mehr feierlich für Studenten. Darüber würde ich mir auch Gedanken machen.

bugger
24.02.2014, 21:06
http://www.youtube.com/watch?v=2yluc7JziqA

So, und damit dürfte das geklärt sein^^ Das ist so gut, das muss richtig sein.

P.S. Best Uni ist Hamburg :D

Rettungshase
24.02.2014, 21:15
Für die Vorklinik könnte man sich an den Physikumslisten orientieren. http://impp.de/IMPP2010/pdf/ErgMedM1H13.pdf

Am besten haben Regensburg, Mannheim und Heidelberg abgeschnitten.
Tatsächlich bin ich von der vorklinischen Lehre Mannheims in weiten Teilen überzeugt, für den klinischen Abschnitt würde ich ggf. überlegen, ob ein Wechsel an eine andere Uni nicht ggf. eine Option darstellt, da sich hier noch einiges finden sollte.

Vielfach wird argumentiert, dass gute Physikumsergebnisse mit guter vorklinischer Lehre assoziiert sind.
Letzten Endes heißt das aber nicht, dass es an medizinischen Fakultäten mit schlechteren Rankingplätzen nicht vllt. auch gut für einen selbst sein kann.

Hier kann man eigtl. nur selbst recherchieren und Kontakte zu Ex- oder aktuellen Studenten der jeweiligen Fakultäten zu knüpfen ;)

Brutus
24.02.2014, 21:41
B O C H U M !!! :-))

Um es mit Frank Goosen zu sagen: Wo willste hin? - Nee, da willste nicht hin. Da ist schei$$e. Ich sach Dich ma, wo Du hinwillst!


http://www.youtube.com/watch?v=s0Mzqd-9J8E

Coxy-Baby
24.02.2014, 21:49
Bochum? Ist da die Uni in nem alten Kohlenpott unter Tage?