PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Punktzahl im AdH in Heidelberg und Mannheim gesunken?



mtz93x
02.03.2014, 18:51
Guten Morgen allerseits,
bin neu hier im Forum und habe vor, Medizin zu studieren. Habe den selben Thread schon in einem anderen Forum eröffnet, allerdings ist dort die Aktivität nicht so hoch wie hier. Mir ist aufgefallen, dass die benötigte Punktzahl im AdH in Heidelberg und Mannheim im letzten Jahr dramatisch gesunken ist.

Weiß eine/r, woran das liegt? Habe schon gegooglet und hier im Forum gesucht, aber keine plausible Erklärung gefunden. Es gab auch keinen signifikanten Anstieg an Studiumsplätze in Heidelberg und Mannheim.

Zum Vergleich:

Benötigte Punktzahl im AdH (Humanmedizin) WS 2012/2013 - Heidelberg: PZ 60,09
Benötigte Punktzahl im AdH (Humanmedizin) WS 2013/2014 - Heidelberg: PZ 55,59

Benötigte Punktzahl im AdH (Humanmedizin) WS 2012/2013 - Mannheim: PZ 57,99
Benötigte Punktzahl im AdH (Humanmedizin) WS 2013/2014 - Mannheim: PZ 50,86

Benötigte Punktzahl im AdH (Zahnmedizin) WS 2012/2013 - Heidelberg: PZ 47,06
Benötigte Punktzahl im AdH (Zahnmedizin) WS 2013/2014 - Heidelberg: PZ 34,90

In Heidelberg macht das eine Punktdifferenz von 4,5 Ranglistenpunkten, was etwa 9,7 Punkten im Abiturzeugnis und 3,06 Punkten im Standardwert des TMS entspricht.

In Mannheim sind es sogar 7,13 Ranglistenpunkte, was sogar 15 Punkten im Abizeugnis oder 4,86 Punkten im Standardwert des TMS entspricht.

In Zahnmedizin in Heidelberg sind es sogar 12,16(!) Ranglistenpunkte, was 26 Punkten im Abizeugnis und 8,29 Punkten im Standardwert des TMS entspricht.

Alle Angaben und Rechnungen ohne Gewähr :-)
-------------------

Gab es irgendwelche Veränderungen im Auswahlsystem in Heidelberg oder kann man die sinkende Punktzahl mit eventuell sinkenden Bewerberzahlen erklären?

Wenn dieses Sinken weitergehen würde, könnte dies bei einigen wieder ein Fünkchen Hoffnung aufleben lassen, was das Ergattern eines Studienplatzes über das AdH betrifft :-stud

Mit freundlichen Grüßen,
mtz93x

*milkakuh*
02.03.2014, 19:01
Die Formel zur Berechnung wurde geändert soweit ich mich erinnere! ;-)

Edit: Ich wusste, dass dazu schon mal jemand was geschrieben hatte. Link funktioniert nicht, daher zitiere ich davo mal:


Wenn man sich die beiden Formeln auf http://www.medizinische-fakultaet-hd.uni-heidelberg.de/fileadmin/ausbildung_lehre/Studiendekanat/AdH-Uni-HD-Rangliste.pdf anschaut sieht man dass es zwei verschiedene Effekte gibt. Erstens werden fehlende Abipunkte nun stärker bestraft als bisher da sich die Abipunkte jetzt nur noch auf den Bestehensbereich statt auf den Gesamtbereich beziehen (mit 900 Punkten bekam man voriges WS einen "Abifaktor" von 1,0, so auch dieses WS; mit 800 Punkten bekam man voriges WS 0,89, dieses WS 0,83; mit 700 Punkten bekam man voriges WS 0,78, dieses WS 0,67). Zweitens wird das Abiergebnis nur noch 5% stärker gewichtet als das TMS-Ergebnis (46/44-1) statt wie bisher 31% stärker (51/39-1). Um zu wissen welche Auswirkungen das genau hat müsste man die Mischverteilung der beiden Variablen kennen.

Quelle: http://www.medi-learn.de/foren/showthread.php?t=36121&page=598&p=1627606&viewfull=1#post1627606

DerNeuling
02.03.2014, 19:11
Die Formel zur Berechnung wurde geändert soweit ich mich erinnere! ;-)

Edit: Ich wusste, dass dazu schon mal jemand was geschrieben hatte. Link funktioniert nicht, daher zitiere ich davo mal:



Quelle: http://www.medi-learn.de/foren/showthread.php?t=36121&page=598&p=1627606&viewfull=1#post1627606

Leider klappt die Verlinkung nicht :-nix

Edit: Bzw. sie funktioniert, wenn man zitiert hat, weil dann der Link sichtbar ist. Komisch Welt ...:-notify

Edit 2: Milka hat es wohl eh schon bemerkt und ich war zeitgleich beim zitieren dran ;-)