PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tag 1, A115, B100: EKG



Herzkasperl
20.03.2014, 19:27
Da fehlen die Vorzeichen. Man kann dann nicht zwischen Lösung A und E unterscheiden? Könnte man daraus was drehen, was spricht dagegen? Übersehe ich etwas?

fallenangel30487
20.03.2014, 19:54
Also bei mir stehen die Vorzeichen da....

Herzkasperl
20.03.2014, 23:16
bei den antworten? ja. bei den diagrammen sehe ich keine. im F07 wurde bei ähnlicher fragestellung das diagramm mit vorzeichen angegeben.

p_gros02
21.03.2014, 09:47
Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass man da Erfolg hat. Es ist grundsätzliche Konvention bei der Darstellung eines EKGs, dass die Ausschläge Richtung Plus-Elektrode oberhalb der x-Ache aufgetragen werden und die Polung der Extremitätenableitungen ist klar festgelegt...

Aber versuchen kann man es ja allemal ;)

Herzkasperl
21.03.2014, 09:57
Klar gibt es diese Konvention, aber: Ich finde es angreifbar, da in vergangenen Prüfungen diese Angabe vorhanden war. Ist natürlich ein formaljuristischer Ansatz, aber die funktionieren halt am besten, da sie für den Juristen sofort verständlich sind. Die Frage "Warum war diese Angabe früher vorhanden und jetzt nicht?" ist einfach gestellt aber nicht so einfach zu beantworten - und dann fällt schnell das Fallbeil. Hinzu kommt, dass eine Mehrheit auf die Antwort mit dem anderen Vorzeichen gesetzt hat (derzeit: 30,1% vs. 26,5%). Spricht auch nicht gerade für die Aufgabenstellung.

flopun
21.03.2014, 10:16
ich schicks auch ein. man kann keine aufgabe ohne vorzeichen stellen und dann antworten mit vorzeichen erwarten.
da hat man eine 50:50 möglichkeit ob man richtig tippt...

sun.flower
21.03.2014, 14:17
finde die Aufgabenstellung auch kritisch, gerade weil sie beispielsweise bei dem Aufgabentyp mit AP und Ionenströme IMMER angegeben haben, welche Richtung im Graph Ein- und Ausstrom ist... so als Parallele. :-)