PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tag 3 - A50/B95 - Lungenkrebs



Unregistriert
10.04.2014, 16:01
Risikofaktor für Lungenkrebs:

uptodate.com
Environmental toxins — Environmental factors have been associated with an increased risk for developing lung cancer. These include exposure to second-hand smoke, asbestos, radon, metals (arsenic, chromium, and nickel), ionizing radiation, and polycyclic aromatic hydrocarbons [5]. (See "Secondhand smoke exposure: Effects in adults".)

Asbest und Benzol.

Ich meine sogar auch noch Vinylchlorid.

Unregistriert
10.04.2014, 16:32
lies es nochmal auf deutsch ;)

Unregistriert
10.04.2014, 17:03
Benzol
Benzol (oder Benzen) ist der einfachste aromatische Kohlenwasserstoff mit der klassischen Ringstruktur und der Summenformel C6H6.

Ausschuss für Gefahrstoffe - AGS-Geschäftsführung - BAuA - www.baua.de

http://www.baua.de/de/Themen-von-A-Z/Gefahrstoffe/TRGS/pdf/910/910-benzol.pdf?__blob=publicationFile&v=2

Humandaten: Verdachtsmomente für diveerse Tumoren z.b. Lunge.

..also zu mindest kein klares nein.



http://journal.publications.chestnet.org/article.aspx?articleid=1081248

Veröffentlichung mit eherhöhter Inzidenz von Lungenkrebs bei Arbeiten mit Teer und Ruß. Es geht um Exposition mit benzo(a)pyren, was zu mindest in die Richtung geht.

Unregistriert
10.04.2014, 17:10
ist asbest nicht eher pleuramesotheliome verantwortlich ?

Unregistriert
10.04.2014, 17:15
Deswegen hab ich Asbest auch nicht gewählt. Pleurakarzinom/Mesotheliom war für mich nicht das selbe wie ein Lungenkarzinom...

Unregistriert
10.04.2014, 17:20
für mich übrigens auch nicht... :/

Unregistriert
10.04.2014, 17:22
Hier steht auch:

http://www.uniklinik-freiburg.de/thoraxchirurgie/krankheitsbilder/lungenkrebs.html#c17506

Weitere Lungenkrebs fördernde bzw. auslösende Substanzen sind u.a. Asbest, Arsen, Nickelmetalle, Radon und sogenannte polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (z.B. das im Kraftstoff enthaltene Benzol).

glf87
10.04.2014, 17:24
Und weil Asbest für das Pleuramesotheliom verantwortlich ist, ist es automatisch nicht für SCLC möglich?

Lizard
10.04.2014, 17:28
Asbest erhöht das Risiko für alle LungenCa. Und in Verbindung mit dem Rauchen ist die Frage m.E. eindeutig lösbar.

Kackbratze
10.04.2014, 17:38
Asbest macht leider Läuse und Flöhe, allerdings mit den vorliegenden Quellen könnte man eine Chance auf die Anfechtung haben.

xmn22
10.04.2014, 17:48
Benzol hat einen Kohlenstoffring, nur EINEN und ist damit KEIN POLYzyklischer Kohlenwasserstoff, gibt es noch ne andere Diskussionsgrundlagen? ;-)

Unregistriert
10.04.2014, 18:06
Asbest macht viel öfter Lungen-ca als pleuramesotheliom. es wird nur immer im Zusammenhang mit dem pleuramesotheliom genannt, weil es die einzige Substanz ist, die das macht, es also so speziell ist.

Kackbratze
10.04.2014, 18:08
Ausserdem taucht in der Fragestellung "am meisten" auf.
Leider liegt da das Asbest in den Statistiken (auch von der BG) vor den Benzolverbindungen... :-(