PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tag 3 A12/B42



Unregistriert
10.04.2014, 18:28
Ich plädiere für D, da mir für B sympathikotone Symptome wie Tachykardie, Hypertonus usw. fehlen.

Das passt doch ganz gut:
http://de.wikipedia.org/wiki/Hitzeschaden

Unregistriert
10.04.2014, 18:32
da wäre die haut aber warm und trocken

Unregistriert
10.04.2014, 18:34
für einen Hitzschlag müsste der Patient aber heiße trockene Haut haben, Hypoton und tachykard sein. Hypoglykämie passt viel besser, schon alleine wegen dem Bier.

Unregistriert
10.04.2014, 18:38
Es war im Winter....

Unregistriert
10.04.2014, 18:41
oa
nein, es heißt für den kommenden Winter. Also war es im Frühling, Sommer oder Herbst

Unregistriert
10.04.2014, 18:42
Es ist nicht Winter, sondern er hackt für den Winter Holz.. "Er habe bei den erhöhten Temperaturen des Tages" usw.

Unregistriert
10.04.2014, 18:43
Ich denke immer noch, dass er betrunken ist, von der harten Arbeit "erschöpft" ist und schließlich einfach "eingeschlafen" ist! Steht doch auch in der Frage so... Herz normal, Atmung normal alles normal außer das mit dem schwitzen. Ohne einen BZ sag ich da nichts... ;-) Ist doch sonst fast immer das erste was man da misst. Der hat ja sonst auch keinen DM in der Anamnese, oder?

Unregistriert
10.04.2014, 18:45
Der Patient hat einen Beta-Blocker neu bekommen. Das ist ein Klassiker, dass dieser die sympathotonen Symptome der Unterzuckerung kaschiert. Deswegen sollte man beim Diabetiker mit Beta-Blockern zurückhaltend sein.

Unregistriert
10.04.2014, 18:46
oa
Dann hätte die Familie aber sicher nicht den Notarzt gerufen, wenn er ihnen nur erschöpft und schläfrig vorgekommen wäre. Es steht ja da er sei immer langsamer geworden. Also anscheinend auffällig anders als sonst.

Unregistriert
10.04.2014, 18:47
Wo steht denn da, dass er Diabetiker ist? Hab ich das übersehen?

Unregistriert
10.04.2014, 18:48
Der Hinweis mit dem Beta-Blocker ist gut. Andererseits, unterzuckert ein gesunder, sportlicher Mensch, wenn er einen Tag bei harter Arbeit mal nichts isst?

Die Fragen des IMPPs erscheinen mir immer beknackter ;) Bloß gut, dass es vorbei ist.

Unregistriert
10.04.2014, 18:53
oa
Dann hätte die Familie aber sicher nicht den Notarzt gerufen, wenn er ihnen nur erschöpft und schläfrig vorgekommen wäre. Es steht ja da er sei immer langsamer geworden. Also anscheinend auffällig anders als sonst.

Naja, wäre nicht der erste Notarzteinsatz, der nicht gerechtfertigt ist... In der Realität hat der Rettungsdienst ja meistens den BZ gemessen.
Wollte eigentlich nur zum Ausdruck bringen, dass man auch hier aufgrund der minimalistischen Angaben keine wirklich sichere Zuordnung machen kann.

Unregistriert
10.04.2014, 18:57
ayrt

Naja, wäre nicht der erste Notarzteinsatz, der nicht gerechtfertigt ist...
Das brauchst du mir nicht zu sagen, ich hatte schon alles von "ich habe seit 3 Wochen Rückenschmerzen" nachts um 2 bis "Können Sie mir mal den Rücken eincremen?"

Unregistriert
10.04.2014, 19:01
In der Frage stand, dass der Patient "bewusstlos" auf dem Sofa liegt - das spricht gegen die einfache Ermüdung.
Die kaltschweißige Haut und das Fehlen von Übelkeit sowie der bereits genannten Symptome (heiße, trockene Haut) sprechen gegen den Hitzschlag und für die Hypoglykämie.
Ich denke das ist eine der wenigen Fragen, die man dem IMPP nur schwierig ankreiden kann..

Unregistriert
10.04.2014, 19:20
Zumal Alkohol die Glukoneogenese hemmt und nach einem langen Tag schwerer Arbeit die 500g Glykogen in der Leber durchaus aufgebraucht sein können.