PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : private Vorbereitung i.S. Physik und Chemie



Eifler
22.05.2014, 22:38
Hallo Leute =)

ich hoffe, es finden sich ein paar, die mir helfen können.
Also: stand heute müsste ich im schlimmsten Fall noch 3 Jahre auf einen Platz an der Uni warten. Da ich diese zeit net ungenutzt lassen will, habe ich mir eine private Nachhilfe gesucht. Erstmal fange ich mit Physik an (später kommt auch noch Chemie dazu, und evt. Bio..)

Da ich im Internet keine richtigen Angaben zum Stoff jetzt v. a. in Physik gefunden habe, möchte ich euch fragen, was im groben der Unterichtsstoff beinhaltet. Was kann ich vorab lernen?

Wäre es möglich, dass ihr mir mal Skripte weiterleiten könntet?

Über Antworten würde ich mich sehr freuen!

Mit freundlichen Grüßen

Christian

Shantao
23.05.2014, 02:43
http://www.vetstudy.de/
Würde mich da allerdings nicht unnötig heiß machen, genieß deine Freizeit lieber noch.
Ansonsten eignet sich als Chemiebuch sicherlich "Chemie für Mediziner". In Physik sind meiner Meinung nach nicht die Themen das Problem, sondern eher Rechenregeln. Wenn man mit dem Dreisatz und Potenzen umgehen kann, kommt man da schon durch. War damals zumindest noch so. Für die Naturwissenschaften könntest du dir wahrscheinlich auch die Medilearn-Skripte der Humanmediziner anschauen, da sollte es keine großen Unterschiede geben.

Viel Glück mit deinem Studienplatz!

Viehdoc
25.05.2014, 10:52
Hey Christian,

ich glaube es macht wenig Sinn, das vorher zu machen, weil jede Uni da ein bisschen was anderes fordert. Bei den einen ist die Prüfung mündlich, bei den anderen schriftlich.
Ich bin bei uns in Hannover durch Physik gekommen ohne das Fach die letzten 2 Jahre im Abi belegt zu haben und bin nie in die Vorlesungen gegangen, weil ich rein gar nichts verstanden habe. Habe stattdessen gegen Ende des Semesters einen Crashkurs bei einem aus dem 11. Semester gemacht und hab locker mit ner 2 bestanden.
Genauso sah es bei mir auch in Chemie aus, da war ich eine absolute Niete, schon in der Schule. Hab das Vorphysikum mit Fleiß mit ner 2 bestanden.

Aber wenn du unbedingt vorher was tun möchtest, würde ich dir auch empfehlen, rechnen zu üben in Physik, sonstige Themen sind zu, Beispiel Mechanik, Optik, Elektrizität. Und in Chemie die Grundlagen, so Atomaufbau und Modelle, chemische Bindungen, Energien, Elektronegativität, Rechnungen, Reaktionsgleichungen und wie Strukturformeln aufgebaut sind usw. Ich habe mir Chemie auch mit dem Buch "Chemie für Mediziner" selbst erarbeitet und vor allem auf Verständnis gelernt und bin damit super gefahren.

Wünsche dir auch viel Erfolg beim Studienplatz :)

Liebe Grüße

Sv86
25.05.2014, 20:48
Ganz ehrlich, genieß lieber deine freie Zeit! Man schafft es definitiv auch ohne sich vorher verrückt zu machen.

Nette
27.05.2014, 22:47
Allerdings! Nutze jetzt noch deine Freizeit ;-) sie wird dir das ein oder andere Mal im Studium fehlen!
Ansonsten würde ich dir auch die oben genannten Bücher empfehlen und dann mit den Grundlagen anfangen!
Viel Erfolg/ Glück bei der Studienplatzvergabe!!!
Lieben Gruß,
Nette

DrJoa
28.05.2014, 17:12
ich würde an deiner stelle meine freizeit auch unbedingt noch genießen ;). man hat davon im studium wirklich viel zu wenig. und die prüfungen schaffst du auch ohne dich vorher kirre zu machen :).

viel erfolg bei der studienplatzvergabe :)
vg Jo

Nickel1992
02.06.2014, 10:58
Hey,

bei uns gabs in Chemie nen Vorbereitungskurs, der war eigentlich ganz ok ;). Aber außer den Grundlagen muss ich sagen hätte mir die Vorbereitung davor auch nichts gebracht ^^

LG Julia

TorVeti
02.06.2014, 19:29
An einigen Unis gibt es auch sogennate Tutorien. Studenten die fit in Physik oder Chemie sind arbeiten dann mit Kleingruppen von Studenten die ganze Materie auf!