PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welcher Schlachthof soll es sein?



Seiten : [1] 2

yolo_nk14
01.07.2014, 17:34
Hallo zusammen!

Bin gerade so in den Anfängen der Planung fürs PJ und suche nach dem passenden Schlachthof.. wer kennt einen, der alle Kriterien erfüllt (also mind 2 Tierarten schlachtet, Zulassung hat..)? Ich tu mir da gerade etwas schwer..
Vll kann jemand einen Schlachthof empfehlen aus eigener Erfahrung oder vom Hören-Sagen?
Ich studiere in Hannover,es wäre also praktisch, wenn ihr Tipps für Norddeutschland habt, aber ich bin für jeden Hinweis dankbar :-)

LG

Viehdoc
02.07.2014, 11:18
Hey,

also ich mache mein Praktikum beim Schlachthof Unterweser (bzw. "Cordts") in Bremerhaven ;). Da musst du auch nur beim Vetamt anrufen und dann nochmal ein paar Daten hinschicken. Ganz unkompliziert ;)

Liebe Grüße

noame
02.07.2014, 20:53
Ich war in Bad Bevensen. Allerdings nimmt der TA dort glaube ich mittlerweile nur noch Studenten aus dem Landkreis. Aber fragen kostet denke ich nichts. Dort war es jedenfalls nett, geschlachtet wird dreimal die Woche, je nach Zeitmanagement dann an einem Tag noch ein wenig Fortbildung. Familiärer Betrieb, nette Arbeit, mit sieben Uhr morgens auch ziviler Arbeitsbeginn.

Viehdoc
08.07.2014, 11:22
Ich war in Bad Bevensen. Allerdings nimmt der TA dort glaube ich mittlerweile nur noch Studenten aus dem Landkreis. Aber fragen kostet denke ich nichts. Dort war es jedenfalls nett, geschlachtet wird dreimal die Woche, je nach Zeitmanagement dann an einem Tag noch ein wenig Fortbildung. Familiärer Betrieb, nette Arbeit, mit sieben Uhr morgens auch ziviler Arbeitsbeginn.

den Schlachthof hatte mir auch jemand empfohlen ;). Da aber Bremerhaven bei mir um die Ecke war, stand das nicht zur Debatte. So weit ich weiß hat da letztes Jahr auf jeden Fall noch jemand von weiter weg Praktikum gemacht ;)

noame
08.07.2014, 21:42
Ja, ich ja acuh, bin von Hamburg aus angereist jeden Tag. War aber total ok.

Leider werden es ja einfach immer weniger Schlachthöfe, die Praktikanten nehmen, das macht die Geschichte natürlich nicht einfacher...

DrJoa
09.07.2014, 11:03
ja ich hoffe, dass sie es doch noch ändern, dass man nur noch auf einen schlachthof mit einer tierart muss. das würde die lage sicher entspannen.

Viehdoc
18.07.2014, 08:40
Gestern sagte mir jemand, dass die in Bad Bevensen tatsächlich nur noch Studenten nehmen, die im Kreis gemeldet sind ;)

DrJoa
19.07.2014, 08:45
ist sowas überhaupt rechtens? ich mein es gibt nur noch so wenige schlachthöfe und dann gibt es da noch solche auflagen, das geht doch so nicht!

noame
20.07.2014, 16:08
ist sowas überhaupt rechtens? ich mein es gibt nur noch so wenige schlachthöfe und dann gibt es da noch solche auflagen, das geht doch so nicht!

Naja, es gibt ja keine Verpflichtung, das sie Praktikanten nehmen müssen... so problematisch das für uns ist. Ich habe beispielsweise auch eigentlich mein Amtspraktikum in Hamburg machen wollen, und da wurde mir am Telefon schon extrem pampig mitgeteilt, das sie GAR KEINE Praktikanten nehmen...

Ich habe darauf dann mein Praktikum in Winsen gemacht. Zum Glück konnte ich da als Kontaktadresse meinen Vater angeben. Das ging dann gut, alles andere wäre echt ärgerlich gewesen, weil ja das "eigene" Amt gar nicht gegangen wäre. Schlimmstenfalls hätte ich dann nach Hannover gemusst.

Und bei den Schlachthofen ist das natürlich ähnlich... wenn man die Möglichkeit hat, bei jemanden im Kreis sich melden zu lassen, oder das als Kontaktadresse anzugeben, wäre das wohl noch die "eleganteste" Möglichkeit.

Nickel1992
21.07.2014, 16:42
Und dann bleibt es wieder an den Studenten hängen, sich einen von den wenigen Plätzen zu schnappen. Aber Hauptsache son Unsinn ist in der TappV festgelegt.
Ich finde es ja schon sinnvoll, dass wir breitgefächert ausgebildet werden, aber das muss ja auch irgendwie machbar bleiben mit den Praktika.

noame
21.07.2014, 22:16
Das ist allerdings so. Ich fand auch den Schlachthof sehr spannend und interessant, und finde es im Grunde genommen auch wichitg, das das ein Teil unserer Ausbildung ist. Wobei, wenn ich ehrlich bin, ich dann Milch und Lebensmittel und den ganzen Kram deutlich weniger wichtig finde.

Und klar, es bleibt am Studenten hängen. Aber das ist ja schon länger so. Bleibt einfach zu hoffen, das weiterhin noch genug Schlachthöfe überhaupt Praktikanten nehmen. Hannover hat ja glaube ich auch jetzt zugemacht, oder?

Viehdoc
22.07.2014, 11:39
Ja vor allem diese ganzen sensorischen Untersuchungen und son Müll. Wer später in die Lebensmittel-Geschmackskontrolle und so geht, der muss doch eh nochmal nen Lehrgang machen, an den Kram erinnert man sich dann sowieso nicht mehr ^^.

Also so weit ich weiß, ist Hannover jetzt zu und Gleidingen nimmt ja keine Praktikanten mehr nach der Aktion mit der Anzeige vor einiger Zeit...

noame
22.07.2014, 19:06
Genau. Wobei man dazu ja verschiedene Geschichten hört, was da in Gleidingen passiert. Einige Schlachthöfe lassen sich auch unterschreiben mittlerweile, das man nichts nach außen trägt.

DrJoa
23.07.2014, 15:15
naja das können sie sich ja zehnmal unterschreiben lassen, aber wenn es da tierschutzwidrig zugeht, steht es doch dem praktikanten zu, mal den mund aufzumachen oder nicht? ich weiß auch nicht, was in gleidingen nun genau los war, aber so generell sollte ja eigentlich schon der amtstierarzt einschreiten. finde ich dann auch traurig, wenns am praktikanten hängen bleibt, weil der wegschaut.

noame
23.07.2014, 16:07
Ich habe in der Tierschutzvorlesung noch mal gehört, was da gelaufen sein soll, das will ich aber nicht im Forum "breittreten".

Und so oder so ist es bescheuert, wenn Praktikanten irgendwas ausbaden, wofür sie nichts können.

Viehdoc
23.07.2014, 19:48
Das finde ich allerdings auch. Ich fands richtig krass, wie die Studentin damals "fertig gemacht" wurde.
Ich bin halt gespannt, was das am Schlachthof abgibt. Ich bin jemand, der wenns arg ist, ganz ganz schlecht seinen Mund halten kann. Und die Amttierärzte da wo ich hingehe, sollen nicht von der nettesten Sorte sein... kenne jemanden der beruflich mit denen zusammenarbeiten muss und der sagt mit denen ist aber nicht gut Kirschen essen -.-
Ich bin aber zum Glück in der gleichen Zeit mit ner Freundin dort und ich denke das ist schonmal viel Wert, wenn man zu zweit da ist.

Franz Keuner
20.08.2014, 11:25
Richtig - Praktikanten sollten so etwas nicht ausbaden. Ich würde gern einmal mit Dir/Euch über den Fall sprechen. Kannst mir ja vielleicht eine Email schicken an franz.keuner@yahoo.de... Wenn Du mir eine Telefonnummer reinschreibst, kann ich Dich ja auch mal anrufen.

JazzKo
18.10.2015, 11:56
Mal ehrlich: WER von euch hat in seinem Schlachthofpraktikum Verstöße gegen das Tierschutzrecht und oder geltende Hygienevorschriften beobachtet??? (Ohne Angabe von Ort und Ausmaß).

Ich kann nicht glauben, dass sooooo viele VOR mir dort waren wo ich war und es KEINEM aufgefallen ist, keiner gemeldet hat, jeder weggesehen hat… was stimmt nicht mit unserem Land????

Kandra
18.10.2015, 11:59
Hast du es denn schon gemeldet?

DrJoa
18.10.2015, 12:39
Mal ehrlich: WER von euch hat in seinem Schlachthofpraktikum Verstöße gegen das Tierschutzrecht und oder geltende Hygienevorschriften beobachtet??? (Ohne Angabe von Ort und Ausmaß).

Ich kann nicht glauben, dass sooooo viele VOR mir dort waren wo ich war und es KEINEM aufgefallen ist, keiner gemeldet hat, jeder weggesehen hat… was stimmt nicht mit unserem Land????

wegsehen ist für die meisten halt einfacher. ich glaub sehr viele haben wahnsinnig viel mit sich selbst zu tun während dieses praktikums und können emotional nicht noch sowas auf sich nehmen. natürlich kann man das nicht unbedingt als "ausrede" sehen, aber man muss halt schon bedenken, dass einige da echt fast dran zerbrechen. und es macht die sache nicht besser, wenn man dann da noch mehr ärger anfängt :/.