PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : TMS 2015



Seiten : [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34

Nee_Dankee
26.08.2014, 08:49
Hallo!

Ich musste eben entsetzt feststellen, dass der Thread für den nächsten TMS verhältnismäßig spät dran ist und hab ihn jetzt einfach mal erstellt :-))


Wer ist dabei? :grins:

ZeroEna
26.08.2014, 11:29
Ich (=

Sternchenhase
26.08.2014, 11:38
Hey ihr :-)

Ich war beim TMS letztes Jahr dabei, und erkläre mich gerne bereit, bei Fragen zu helfen :-).

Liebe Grüße

Dnl
26.08.2014, 16:14
Ich werde wohl auch dabei sein, wie's aussieht ;)

ZeroEna
26.08.2014, 16:21
Woher kommt ihr denn alles? ich stamme aus BaWü

Dnl
26.08.2014, 17:10
Ich komme aus NRW.

Michi86
26.08.2014, 18:13
Hey, ich bin auch dabei! Ich komme aus NRW :-)

mtz93x
26.08.2014, 18:23
Woher kommt ihr denn alles? ich stamme aus BaWü

Bin auch aus BaWü, habe den Test aber schon dieses Jahr geschrieben.

Nee_Dankee
26.08.2014, 18:27
Ich komme aus Niedersachsen :-)

Tarentino
26.08.2014, 21:34
Habe auch dieses Jahr den Test gemacht, stehe gerne bei Fragen zur Verfügung.

Habe zudem noch sämtliche Fritest- und Medilearnbücher, genau so wie die OVs.

BDesi94
27.08.2014, 07:00
Ich habe auch noch die Originalversionen abzugeben

babyhaar
27.08.2014, 15:35
Hi,
ich habe den TMS dieses Jahr gemacht und helfe euch bei Fragen gerne weiter. :)
Falls noch einer Lernmaterial braucht, habe ich noch viel anzubieten:

Originalversion I des TMS
Originalversion II des TMS
Figuren und Fakten lernen (Med-Gurus)
Muster zuordnen (Med-Gurus)
Schlauchfiguren (Med-Gurus)
Konzentriertes und sorgfältiges Arbeiten (Med-Gurus)
Fakten lernen (praepkurs-tms)
Schlauchfiguren (praepkurs-tms)
Aufgabensammlung zum Untertest "Quantitative und formale Probleme" (med-testing)
Figuren und Fakten lernen (medest)
Muster zuordnen und Schlauchfiguren (medest)
Tast der Test Band 1 (medest)
Diagramme und Tabellen (meditrain)

MrMüde
28.08.2014, 14:22
Hey Leute

ich hab auch 2014 den Test gemacht. Vor dem Test war ich extrem aufgeregt weil so viel davon abhängt. Aber Rückwirkend war es gar nicht so schlimm und auch nicht so schwer wie ich ursprünglich dachte. Also bereitet euch in Ruhe darauf vor aber macht euch nicht zu große Sorgen. Der Test ist durchaus gut schaffbar.
Bevor ich den Test gemacht hatte hatte ich mit meinem Abi von 1,6 wenig Chancen auf einen Studienplatz und hatte mich schon nach Alternativen und Ausbildungen zum Wartezeitüberbrücken umgesehen.
Aber dann hab ich es einfach versucht und den Test geschrieben und hab einen Prozentrang von 100% also das beste Ergebnis was geht.
Und deshalb wird jetzt am 3. September mit 99,9% Wahrscheinlichkeit die Bestätigung für meine Wunschuni Mannheim-Heidelberg eintrudeln. Alles dank TMS.

Also macht euch keine Gedanken aber bereitet euch vor.

Ich werde auch ab und an in dem Thread vorbeischauen und Fragen beantworten wenn welche autreten.




Außerdem hab ich noch meine alten Testmaterlialien zu verkaufen mit denen ich erfolgreich gelernt habe, die brauche ich jetzt ja nicht mehr. Das wären:

Zugang für 27Stunden zu medizinertest-vorbereitung.de (Das ist das offizielle Portal von ITB Consulting die den Test erstellen, wo man mit einem sehr guten Lernprogramm am PC den Test mit Originalfragen üben kann. Die geben einem auch Tips und Erklärung zu Lösungswegen aller Fragen die meisten sehr ausführlich und gut sind. Das hab ich hauptsächlich zum Lernen benutzt) Da würde ich euch dann einfach meinen Benutzernamen und Passwort schicken und ihr könnt das benutzen und das Passwort dann ändern. Die Stunden verfallen auch nicht oder so.

Originalversion 1 des TMS von ITB Consulting - absolut unbenutzt

Originalversion 2 des TMS von ITB Consulting - absolut unbenutzt

MedGurus Quantitative und Formale Probleme - Mathe im EMS & TMS - absolut unbenutzt

MedGurus Figuren und Fakten Lernen im EMS & TMS Das Übungsbuch - 7 von 20 enthaltenen Aufgabensätzen bearbeitet. Der Rest unbenutzt.

Wenn jemand die Sachen kaufen würde, würde ich noch kostenlos MedGurus Muster Zuordnen im EMS & TMS dazugeben (nur 1 von 7 Aufgabensätzen unbearbeitet deshalb kostenlos. Aber die Tips die drin stehen sind trotzdem hilfreich und den 1 Satz kann man zumindest noch machen) sowie MedGurus konzentriertes und sorgfältiges Arbeiten im EMS & TMS (nur 3 Test unbearbeitet deshalb kostenlos aber die 3 kann man trotzdem machen und die Tips am Anfang sind hilfreich)

All diese Dinge habe ich benutzt und das wie gesagt mit großem Erfolg. Ich denke wenn ihr das alles habt braucht ihr sonst wirklich nichts mehr zur Vorbereitung.

Bei Interesse Angebot bitte per PN an mich ;)

Trainingsunterlagen für die Aufnahmeprüfung der Bundeswehr hab ich auch noch also wer möchte kann sich da auch per PN bei mir melden.

Viel Glück allen beim Test :)

Veritas
28.08.2014, 17:19
Ich bin auch 2015 dabei, komme aus BaWü :).

Kurze Frage: Ich habe mir mal die Aufgaben von der Infopdf angeschaut. Wie viel richtige Aufgaben/Punkte brauchte man denn letztes Jahr um auf einen guten Prozentrang zu kommen? Sind die Aufgaben wirklich so angelegt, dass man in der Zeit nicht fertig wird? Wie viel Punkte sollte man also so im Schnitt pro Aufgabenblock holen damit man ganz gut dabei ist?

Sternchenhase
28.08.2014, 18:14
Wie viel richtige Aufgaben/Punkte brauchte man denn letztes Jahr um auf einen guten Prozentrang zu kommen? Wie viel Punkte sollte man also so im Schnitt pro Aufgabenblock holen damit man ganz gut dabei ist?

Siehe hier (https://docs.google.com/spreadsheets/d/toBxqexMZvOENntl2fWbF9g/htmlview?pli=1)


Sind die Aufgaben wirklich so angelegt, dass man in der Zeit nicht fertig wird?

Kommt auf den Untertest an. Fakten kommt man gut durch (Figuren evtl. auch), Textverständnis fand ich auch super (wird sehr unterschiedlich von den Teilnehmern bewertet), Muster ist (fast?) unmöglich, Quant. und formale Probleme ist es theoretisch auch möglich, wenn man gut darin ist. Diagramme und Tabellen- naja, eher nicht. Konzentrationstest- kommt auf die Buchstaben/Muster an.
Du stehst halt unter enormen Zeitdruck und bisher hat es meines Wissens noch niemand geschafft, wirklich alle Aufgaben richtig zu beantworten.

MrMüde
28.08.2014, 18:17
Ich bin auch 2015 dabei, komme aus BaWü :).

Kurze Frage: Ich habe mir mal die Aufgaben von der Infopdf angeschaut. Wie viel richtige Aufgaben/Punkte brauchte man denn letztes Jahr um auf einen guten Prozentrang zu kommen? Sind die Aufgaben wirklich so angelegt, dass man in der Zeit nicht fertig wird? Wie viel Punkte sollte man also so im Schnitt pro Aufgabenblock holen damit man ganz gut dabei ist?

Also ich bin wenn ich mich richtig erinnere mit jeder Aufgabengruppe fertig geworden bis auf die erste "Muster zuordnen".

Man kommt mit den Aufgaben schon durch wenn man sehr schnell arbeitet. Ich persönlich war z.B. auch in der Schule immer einer von denen die als erste fertig waren und schnell gearbeitet haben und bin wie gesagt gerade so fertig geworden.

Wenn du bei einer Aufgabengruppe so 13,14 oder mehr Fragen richtig hast dann ist das je nach Aufgabengruppe gut bis sehr gut. Bei den Gedächtnisaufgaben vielleicht etwas mehr weil da die meisten Leute am besten sind.

Du musst auch wissen, dass (soweit ich weiß) Von den 24 Fragen einer Aufgabengruppe immer nur 20 in das Endergebnis einfliessen.
Die anderen 4 Fragen sind Testfragen die die Testersteller neu entwickelt haben und jetzt in der Praxis testen um zu sehen wie viele Leute sie richtig beantworten (normalerweise sollten Leute durchschnittlich 50% der Fragen des Tests richtig beantworten.). Diese Fragen sind aber nicht gekennzeichnet also weisst du nicht welche das sind. Das ist somit für die Beantwortung nicht relevant, für die Bewertung und Endergebnis aber schon.

Ob du fertig wirst mit allen Aufgaben ist garnicht soo wichtig, denn selbst wenn du alle Fragen bearbeitest wirst du nicht alle Fragen richtig beantworten, außer vielleicht mit viel Glück.

Deshalb kannst du 2 Taktiken anwenden.
Entweder du versuchst sehr schnell zu arbeiten und nimmst dann in Kauf dass du vielleicht mal Flüchtigkeitsfehler machst etwas überliesst etc. wodurch du ein paar Fragen nicht hin bekommst dafür aber alle bearbeitest.

Oder du nimmst dir viel Zeit, also du beantwortest nur z.B. 18 von 24 Fragen für die nimmst du dir dann mehr Zeit und stellst sicher, dass sie richtig sind (hab ich bei Muster zuordnen so gemacht weil ich beim Üben niemals fertig geworden bin, ich hab nur 14 von 24 Fragen beantwortet, wovon letzlich 13 richtig waren und hatte damit einen Prozentrang von 91.)

Meiner Meinung nach ist jedoch schnell arbeiten besser, weil man dann zumindest mal alle Fragen gesehen hat und manche liegen einem mehr andere weniger. Und alle Fragen kurz überfliegen und dann entscheiden für welche man mehr Zeit nehmen will das kostet Zeit und die hat man nicht.

Das beste ist du übst das ganze mal zu Hause mit Stoppuhr unter realen Bedinungen und probierst etwas rum.
Versuch erstmal so viel wie möglich richtig zu machen und nimm dir die Zeit die du brauchst.
Und dann versuche beim 2. mal auf die Uhr zu achten und alle zu beantworten und schau was besser ist.

Wichtig ist auch dass du bei allen Fragen eine Antwort gibst, auf deinem separaten Antwortzettel den du dann beim Test bekommst.
Im Zweifelsfall raten. Minuspunkte für falsche Antworten gibt es NICHT.

Sternchenhase
28.08.2014, 18:23
Bei Mustern würde ich aber am Anfang ohne Zeitdruck üben, um ein Gefühl für den Untertest zu bekommen. Einfach mal in Ruhe anfangen Fehler zu suchen, und irgendwann läuft es dann besser (dauert ein bisschen ;-) ).

Gerade das ist einer der Untertests, die den meisten (bes. mir) am Anfang große Probleme bereiten. Ich war am Anfang bei 5/24 Richtigen, und im TMS hatte ich 13/24, also Prozentrang 91.

Ihr müsst auch bedenken, dass ihr nicht ganz in Ruhe eine Aufgabe nach der anderen durcharbeiten könnt und die letzten einfach ignoriert, weil in den 24 Aufgaben 4 Aufgaben versteckt sind, die nicht gelten. Also, nicht zu langsam, aber auch keine Hektik.

Und ihr müsst auch wirklich nicht gleich am Anfang vom Üben Bestleistung erzielen, das steigert sich!

MrMüde
28.08.2014, 18:31
Was ich noch vergessen habe und wichtig ist:
Der Schwierigkeitsgrad der Aufgaben in einer Gruppe ist steigend.
Das heißt die ersten Fragen sind eher einfach und die späteren schwer.
Deshalb ist es wichtig dass man besonders die Anfangsfragen richtig beantwortet,
denn wenn nicht sind das verschenkte Punkte die man bei den späteren schwereren Fragen nur
schwer wieder ausgleichen kann.

schwix
28.08.2014, 18:32
Ich empfehle dir im Vorfeld auszurechnen wieviel zeit du pro Frage/Aufgabe hast und nach der Zeit eine Antwort zu setzen und zur Nächsten Frage/Aufgabe zu gehen. Blos nicht an einer Aufgabe verbeißen. Im Zweifelsfall raten.

Nicht fertig wirste nur beim Sorgfältigen und Konzentrierten Arbeiten.

Wieviel du brauchst lässt sich im Vorfeld nicht beantworten. Das ist von deinem Jahrgang abhängig.
Hier haste aber mal mein Ergebnischart:

Edit: das hier wird hilfreicher sein

https://docs.google.com/file/d/0B1q5MK_4wr0sSGYzTmd2c1NjVHM/edit

Sternchenhase
28.08.2014, 18:38
Nicht fertig wirste nur beim Sorgfältigen und Konzentrierten Arbeiten.


Stimmt nicht, kommt auf die Art an. Das Würfeldings von diesem Jahr war in der Zeit zu schaffen... theoretisch :D. Zumindest kenne ich drei, die es geschafft haben.

Hier (https://docs.google.com/spreadsheets/d/toBxqexMZvOENntl2fWbF9g/htmlview?pli=1) nochmal die Ergbnisse vom TMS 2014- die FB-Gruppe kann auch manchmal hilfreich sein.