PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Triftiger Grund zum Studienplatztausch



manushkina
05.09.2014, 16:53
Hallo zusammen,

ich komme aus Bulgarien und habe diese Woche eine Zusage und somit einen Medizinstudienplatz an der RWTH Aachen in der AdH-Quote bekommen. Ich kann aber leider nicht nach Aachen, da mein Vater vor zwei Wochen seinen Job verloren kann und jetzt mein Studium nicht mehr finanzieren kann. Ich habe aber Verwandte in Berlin, bei denen ich kostenlos wohnen könnte, und habe sogar einen Tauschparnter gefunden, der nach Aachen will und in derselben Quote genommen wurde.

Es steht auf der Seite der Uni in Aachen folgendes: "Zur Begründung eines Tauschantrags im ersten Fachsemester ist darzulegen und durch entsprechende Unterlagen glaubhaft zu machen, dass Umstände eingetreten sind, die erst nach Antragstellung bei hochschulSTART entstanden sind bzw. erst nach diesem Zeitpunkt belegt werden können. Bei Vorliegen derartiger Gründe kann ein Tausch ausnahmsweise zum ersten Fachsemester genehmigt werden".

Also habe ich da angerufen und alles erklärt, aber die meinten, dass es unmöglich ist, den Platz zu tauschen, weil der Grund warum ich nicht nach Aachen kann nicht in mir liegt, sondern in meinem Vater. Ich habe mehrmals versucht, zu erklären, dass ICH jetzt auf MEINEM Bankkonto kein Geld habe, aber der Mann am Telefon zeigte nach dem 25 Minuten langen Gespräch immer noch kein Verständnis. Der hat mir ein Beispiel für einen Grund der in mir liegen würde gegeben - falls ich die Person wäre, die für die Pflege eines schwer erkrankten Familienmitglieds (das vermutlich in Berlin wohnt?!) verantwortlich ist, wäre der Tausch möglich.

Ich bin also total verzweifelt und suche jetzt nach einem anderen Weg bzw. einem trifftigen Grund, um den Platz wechseln zu können. Wenn jemand von euch Ideen hat wie das möglich wäre (zum Beispiel einen Job in Berlin???), bitte melden! Ich brauche dringend eure Hilfe! Wenn das nicht klappt, kann ich gar nicht anfangen, zu studieren... :(

lft94
05.09.2014, 18:05
Bekommst du kein BAföG wenn dein Vater nun nichts mehr verdient?
Vielleicht einfach nochmal anrufen und hoffen, dass jemand anderes rangeht? Vielleicht hatte der nur einen schlechten Tag?
Jedenfalls würde ich an deiner Stelle das Studium trotzdem annehmen auch ohne Tausch, ich denke irgendwie bekommt man das schon gebacken.
Ansonsten gibts ja noch Studienkredite, dass ist zwar nicht schön, aber besser als seinen Traum nicht zu verwirklichen oder?
Hoffe du findest einen Weg!

manushkina
05.09.2014, 18:12
Nein, als Ausländerin kann ich Bafög nicht beantragen, bzw nicht vor dem dritten Jahr in Deutschland.
Ich glaub ich habe mit dem Leiter der Abteilung für Studienplatztausch gesprochen.... also ist er der einzige, der das entscheiden kann.. Studienkredit geht auch nicht...
Es geht mir hier darum, einen bestimmten Grund zu formulieren, der passen würde.

eb2911
05.09.2014, 18:21
oh man, das klingt scheisse. ich würde mich aber auf jedenfall immatrikulieren, sonst ist der platz halt weg. vielleicht kannst du ja dann auch zum 2. semester wechseln und vorher direkt ein urlaubsemester nehmen, falls du gar nicht nach aachen kannst

manushkina
05.09.2014, 18:36
Zu höherem Semester kann man nicht wechseln, zumal es ein modellstudiengang ist, also lohnt es sich nicht mich überhaupt zu immatrikulieren.

][truba][
07.09.2014, 10:05
Kannst du keinen Studienkredit aufnehmen?