PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wieviel gelernt während dem Präpkurs?



anna899
09.10.2014, 20:17
Hallo Leute,
hab da mal ne Frage.An unserer Uni ist gerade der große Präparierkurs und ich habe das Gefühl ich hinke mit dem Lernen total nach. Ich komm nicht mehr als auf 4 Stunden, dann zum Kurs und am Abend fall ich sofort todmüde ins Bett. Ich hab aber bald ein Kolloquium und sollte wirklich mehr lernen...
Wie viel habt ihr gelernt? Und wie habt ihr euch das alles am Besten gemerkt?

Lg,
Anna

mathematicus
09.10.2014, 21:18
Also ich fand den Präparierkurs von allen vorklinischen Kursen am anstrengendsten, eben weil man im Kurs präppen und parallel sehr viele Sachen lernen muss. Habt ihr jeden Tag Präpkurs? Ich habe fast immer nur an den Tagen gelernt, an denen wir nicht Präpkurs hatten, weil ich da abends auch immer sehr müde war und noch essen musste usw. Zum Merken fand ich ständiges Wiederholen am besten, es ist im Endeffekt ja wirklich fast nur stumpfes Auswendiglernen, da muss man durch... viel Erfolg :-)

Nurbanu
09.10.2014, 22:04
Laut wiederholen. Wiederholen, wiederholen, wiederholen. Bis es dir aus den Ohren rauskommt.
An den Tagen, an denen der Kurs war, weniger gelernt, an den anderen mehr. Bei uns war halbtags präppen, dann noch VL. Da braucht man kein schlechtes Gewissen haben, wenn man nur die VL nachbearbeitet, denn schließlich lernt man auch hierbei. Und an den anderen Tagen halt deine vier Stunden, die nicht wenig sind, denn parallel läuft sicher auch bei dir einiges.
Die Zeit reicht eigenlich, es muss nur effizient(er) sein. Jedes Fach erfordert eine andere Lernstrategie.