PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie Biochemie lernen?



davo
05.11.2014, 14:02
Ich hab eine wirklich ziemlich dumme Frage... aber wie zum Teufel soll man Biochemie lernen? Wir haben zwei Klausuren, eine dieses Semester, eine nächstes Semester, beide MC. Erinnern mich eher an unsere Bio-Klausuren als an unsere Chemie-Klausuren. (Sprich IMPP-Style...) Ich hab gute Lehrbücher. In den Vorlesungen wird immer wieder betont welche Details man alle NICHT wissen muss. Aber irgendwie fehlt mir im Moment echt der Zugang, bzw. ein Gefühl dafür was man dann denn wissen muss, und wie man das lernen soll. Da war ja sogar Anatomie leicht zu lernen im Vergleich. Keine sehr konkrete Frage, das ist mir schon klar... aber was hat euch so geholfen beim Biochemie-Lernen?

Nessiemoo
05.11.2014, 14:19
Basiswissen Biochemie Löffler. Den habe ich stupide auswendig gelernt, Thema nach Thema. Verschiedene Zyklen habe ich dazu auch immer gemalt, so daß ich es mir besser vorstellen konnte. Und am Ende fand ich Biochemie ganz ok :)

Thunderstorm
05.11.2014, 14:36
Hmm - ich habe BC am Anfang überhaupt nicht verstanden und konnte es daher schlecht lernen.
Falls es am "verstehen" hapert (und des daher mit dem Lernen nicht so recht klappen mag), dann kann ich empfehlen, für die Grundlagen und das Verständnis (!) zuerst (!) die ML-Hefte zu machen. Da habe ich dann plötzlich den Wald vor lauter Bäumen gesehen. Als ich (!) soweit war, konnte ich Uni-spezifisch mit der Dualen Reihe vertiefen.

ehemaliger User_25062015
05.11.2014, 16:24
Mediscript KLB, wichtigstes anstreichen, die angestrichenen Dinge durchgehen, vor sich hinreden um Zusammenhänge auch mal auszusprechen, themenweise bei Mediscript (oder dem Kreuzprogramm deiner Uni halt) kreuzen. Bin so ganz gut gefahren. Zyklen und Reaktionsschritte immer und immer wieder zeichnen

sweety92
05.11.2014, 17:53
Ich bin auch gerade dabei biochemie zu lernen. Also mein liebling (!!) Ist das ML poster, es liegt immer aufgeschlagen neben meinen Buch, weilan da so gut wie alle Zusammenhänge zwischen den zyklen sieht.
Ich lerne mit der dualen reihe und ich muss sagen ich wiederhole die hälfte des Tages und die andere hälfte mache ich was neues und das so gut wie jeden Tag. Und es bleibt doxh vieles Hängen, außerdem habe ich noch diw Videos von Lecturio, die sind suuuuuuuper toll!!!

Andreas
05.11.2014, 18:31
Das Poster von Medi Learn ist tatsächlich ein sehr guter roter Faden für die Stoffwechselbiochemie.

Neben dem Intermediärstoffwechsel gibt es dann noch weitere Themen, die starke Überschneidung mit der Biologie, Physiologie und (Mikro)Anatomie zeigen, insbesondere Molekularbiologie, Blut, Leber und Niere, Immunsystem, Hormone und Binde- und Stützgewebe.


Schlüsselthemen für eine erste Klausur könnten, sofern didaktisch etwa derart vorgegangen wird, Enzyme, oxidative Phosphorylierung und Mitochondrien sein. Darauf aufbauend dann, beginnend mit der Glykolyse, die einzelnen Stoffwechselwege.
Diese Reihenfolge wird bei uns an der Uni gewählt und so ergibt sich eine Abfolge, bei der man sozusagen im Mitochondrium anfängt und sich dann von diesem Stück für Stück nach draußen entfernt. Verfolgt man das ganze dann noch mit dem Medil Learn Poster und benutzt es immer wieder, ergibt es mit der Zeit (!) Sinn. Zu Beginn steht sicherlich erstmal das Auswendiglernen im Vordergrund.

Absolute Arrhythmie
05.11.2014, 18:49
Erstmal Grundlagen aus Chemie erarbeiten, Zyklen auswendig lernen, der Zusammenhang kommt mit dem lernen eigentlich von alleine. Und wirklich alles zeichnen, zeichnen, zeichnen! Ich hab dann noch super viel gekreuzt und dann die erste Klausur locker bestanden (hoffe dass das bei der zweiten ebenso läuft^^).

davo
05.11.2014, 20:15
Vielen Dank für all eure Ratschläge. Ich glaub ich muss mir echt als allererstes einmal einen groben Überblick über die großen Zusammenhänge erarbeiten. Ich hoff es wird was! :-?

ehemaliger User_29072015
05.11.2014, 21:15
Vielen Dank für all eure Ratschläge. Ich glaub ich muss mir echt als allererstes einmal einen groben Überblick über die großen Zusammenhänge erarbeiten. Ich hoff es wird was! :-?

Und das geht super mit den ML-Heften. Da stehen die Zyklen drin und dazu das Poster.

Ich würde 1000mal lieber nochmal BC machen als Physio...hach...

davo
05.11.2014, 21:57
Ich hoffe, dass ich keines von beidem je wiederholen muss :-)) Außer natürlich fürs Physikum.

Physiologie wirkt bisher erstaunlich leichtgewichtig... 3,5 Wochen vorbei, bisher kaum Stoff behandelt. Etwas merkwürdig. In Biochemie hingegen geht es flott voran :-))

Sticks
06.11.2014, 17:02
Bei uns gab es damals drei Klausuren und die erste über die Grundlagen empfand ich am schlimmsten. Aber die Vorlesungen waren zum Teil sehr unkoordiniert. Bei den anderen war es dann einfacher. Ich habe die Vorlesungen zusammen mit der Dualen Reihe gelernt. Schön ist es wirklich wenn man den Stoff irgendwann auch richtig drauf hat, dafür musste ich die Duale Reihe zwar einige Male fast komplett durchackern aber man hat irgendwann jeden Kreislauf drauf und kann gute Querverbindungen machen.

Besonders gut war wirklich das Biochemie Poster. Nebenbei habe ich andere wichtige Dinge, zB Cholesterinsynthese über den Schreibtisch gehangen. In der Klausur und im Physikum bin ich dann die Wand abgegangen und konnte mich gut an wichtige Sachen erinnern.

davo
10.11.2014, 21:13
So, ich melde mich hier noch einmal... das "mediscript Kurzlehrbuch Biochemie" von Dettmer et al. habe ich mittlerweile wirklich ziemlich lieb gewonnen. Fand ich anfangs etwas knapp geschrieben, und teilweise etwas unübersichtlich, aber dafür ist es großteils auch wirklich sehr verständlich und anwendungsorientiert geschrieben. Ist für mich persönlich im großen und ganzen wohl die beste Lösung, und für die Details habe ich noch "Biochemie und Molekularbiologie des Menschen" von Schartl et al. Anfangs war ich vollkommen verloren in Sachen Biochemie, aber jetzt wo ich einmal ein paar Kapitel im KLB erstmals gelesen habe fange ich an die Zusammenhänge und Funktion zu verstehen... ich hoffe dass es so weitergehen wird ;-) Vielen Dank noch einmal für all eure Tipps!