PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : PEGIDA - und die Stadt Dresden



eny
23.01.2015, 14:02
Falls ich einen Thread übersehen haben sollte, tut es mir leid aber mich treiben so einige Fragen zu dieser Thematik um, insbesondere hiess es vor einiger Zeit im Fernsehen, dass es Kenner der Stadt Dresden nicht wundern dürfe, dass die Bewegung ausgerechnet dort so stark vertreten sein soll.
Ins Feld geführt wurden die Bombenangriffe 1945 und die DDR.
Da ich die Stadt nur als Touristin kenne, was auch schon wieder einige Zeit her ist, kann ich mich hier nicht als Kenner bezeichnen, und hoffe daher, dass einige hier zur Sache mehr wissen als ich.

Muriel
23.01.2015, 15:10
Mir fehlt das wohl etwas der Zusammenhang zwischen der Bombardierung Dresdens vor 70 Jahren und der angeblichen Islamisierung heutzutage. Selbst wenn es sich um die gleichen "Feinde" (bzw. gleicher Abstammung) handeln würde, hätte ich da genauso wenig Verständnis für wie für die häufig proklamierte "Erbschuld" nur weil ich deutsch bin.

eny
23.01.2015, 15:19
So ähnliche gehts mir auch.
Die Bombardierung war sicher verheerend für die Menschen und es wird heute noch gedacht, was in der DDR in Dresden los war, weiss ich nicht.
Von einer deutschen Erbschuld zu sprechen, finde ich allgemein gesehen auch unangebracht, mir geht das Messer erst auf, wenn ich eine gewisse Mentalität wahrnehme, die mit der Stadt Dresden aber rein gar nichts zu tun hat.