PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bücher fürs erste klinische



sweety92
10.04.2015, 14:17
Ja, ich bins wieder :)
Ich habe das Forum durchstöbert und nur ältere Beiträge gefunden. Falls ich was übersehen habe, würde ich mich über einen Post freuen.

Ich fange nun im ersten klinischen an und wir haben Pharma, MiBi, klinische Chemie, Pathophysio

Nun die Frage, ich mag Kurzlehrbücher überhaupt nicht, kam bisher mit der Dualen Reihe super zurecht, die wird aber nicht unbedingt empfohlen.
Andererseits hätte ich mir gewünscht, die Entspurthefte schon früher gehabt zu haben, weil ich die für die Wiederholung gut fand. Habt Ihr damit schon Erfahrung? Die sind ja erst ganz neu....

Ich habe in MiBi karten gesehen, kann es aber nicht einschätzen, ob das gut ist (wie in Pharma auch)

Ich weiß, es heißt, dass nicht jedem alles zuspricht, aber ich bin schon etwas aufgeschmissen :D

erdbeertoertchen
10.04.2015, 14:33
kam bisher mit der Dualen Reihe super zurecht, die wird aber nicht unbedingt empfohlen.

Wenn du mit der dualen Reihe zurecht kommst, warum willst du ihr nicht treu bleiben? Warum wird die Duale Reihe nicht empfohlen?
Für Pharma ist der Karow zu empfehlen, recht umfangreiches Buch mit guten Erklärungen.
http://www.amazon.de/Pharmakologie-Toxikologie-2015-Th-Karow/dp/B00O48ZW8O/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1428669001&sr=1-1&keywords=karow+lang+pharmakologie+und+toxikologie+ 2015

ehemaliger User_25062015
10.04.2015, 19:25
Warte doch erstmal ab was die Profs sagen und wie die Vorlesungen sind. Ich hab bisher lediglich ein Immubuch gehabt bzw gelesen, weil in allen anderen Fächern die Vorlesungsfolien völlig ausreichend waren/sind.

sweety92
10.04.2015, 20:45
Ja, hab ich... Die empfehlen fast alle bücher, die zu kaufen sind :-D

ehemaliger User_25062015
10.04.2015, 20:48
Na dann warte ob die Vorlesungen ausreichend sind. Frag die höheren Semester aus Göttingen ob dem so ist.

Nessiemoo
11.04.2015, 10:22
Ja klar, angeraten wird trotzdem jedes Mal, v.a wenn der Prof selber das Buch geschrieben hat ^^ bei Dermatologie haben die auch ein gutes Buch von 2000 Seiten und 80 Euro geraten...das kaufe ich jetzt natürlich nicht für ein 2-wöchiges Modul.

ehemaliger User_25062015
11.04.2015, 17:17
Bei uns hatten sie den Janeway in Immu empfohlen *Vogel zeig* Gab natürlich auch Bücher, die alles enthalten haben und auch für die Klausur gereicht haben und nicht so fett sind...gab aber auch Kommilitonen, die nicht auf die höheren Semester und v.a. die Altklausuren gehört und dann versucht haben allen Angst einzujagen, weil nur in diesem einen Buch alles drinsteht und die Profs gesagt haben, dass in anderen Büchern nie alles drinsteht was für die Klausuren relevant ist *Doppeltvogelzeig*

xyl15
11.04.2015, 18:38
Ich komme immer mehr zu der Einsicht, dass es nicht hilft, noch mehr und dickere Bücher durchzuarbeiten. Es kommt darauf an, was man davon auch verstehen und sich merken kann.
Also mein Rat nach dem 1. Klinischen: Lieber weniger, das aber dafür können. Und am besten das, was die Professoren in den Vorlesungen erzählen, weil die auch die Klausuren machen.
Ich bin ganz gut vorangekommen mit Vorlesungesungsfolien und Amboss-Zugang, sowie Dockcheck für Begriffe, die ich nicht kannte.

mathematicus
11.04.2015, 22:02
Also in Mibi habe ich alles außer Hygiene und Virologie mit Endspurt gelernt, das ging echt gut. Man muss dann aber natürlich jeden Satz genau lesen und möglichst alles behalten.. also wenn das nicht so dein Ding ist, vlt doch ein Lehrbuch benutzen. In Virologie und Hygiene haben hier die Folien der Vorlesung plus Altklausuren kreuzen fett gereicht, wie in allen anderen Fächern im 5. auch. Bücher leihe ich mir jetzt auch nur noch aus der Bib aus.

sweety92
13.04.2015, 08:35
Vielen Dank für die lieben Antworten :-)
Ich fühle mich immer nur sicher, wenn ich ein Buch zu hand habe, dass ich "anmalen" kann, habe dann immer nur eins und nicht mehrere.
Die DR wurde zb in Pharma nicht empfohlen, weil die wohl nicht strukturiert genug sei (?!)
Ich habe von vielen was von mibi und pharma karteikarten gehört, habt ihr damit erfahrung?
Bei den Endspurtskripten habe ich noch leicht Hemmungen, weil es ja die erste Auflage ist, fand die aber in der VK super.
ich denke, ich werde wirkluch bei der DR bleiben, in der Hoffnung, dass das gut geht :-D

erdbeertoertchen
13.04.2015, 08:44
Zur Orienrtierung und für die Klausruen brauchst du die Vorlesungsfolien. Zum Nachlesen sind Bücher gut, welches Buch man im Endeffekt nutzt, ist bei jedem unterschiedlich.
In der Unibib müsste es auch die DR geben, leih sie dir am besten aus, und guck mal, ob sie zu dir passt.
Zu Karteikarten und Endspurtheftchen kann ich dir nichts sagen, gabs bei uns noch nicht. ;)

lio
13.04.2015, 17:11
Die DR wurde zb in Pharma nicht empfohlen, weil die wohl nicht strukturiert genug sei (?!)
Das kann ich so unterschreiben. Ich hab in der Vorklinik auch viel mit Dualen Reihen gelernt, die Duale Reihe Pharmakologie fand ich tatsächlich ganz grauenvoll. Die DR in der Vorklinik kann man ja so richtig schön lesen und von vorne bis hinten durcharbeiten, in Pharma war das leider nicht der Fall. Viel zu viele Tabellen und der Fließtext ungenießbar.
Das Kurzlehrbuch Pharmakologie von thieme ist sehr empfehlenswert (mit >600 Seiten auch kein Kurzlehrbuch), das kann man - im Gegensatz zum Karow - auch von vorne bis hinten durcharbeiten und hat anschließend ein solides Grundwissen, auf das man bei Interesse mit google & Co aufbauen kann.
Mir hätten die Vorlesungsfolien auch nicht gereicht (schon gar nicht zur Orientierung und zum Einarbeiten).

sweety92
13.04.2015, 19:47
@lio: in pharma werden anscheind auch die karteikarten empfohlen... Ich denke in mibi werde ich bei der dr bleiben, in der hoffnung, dass die gut ist... Sonst werde ich wohl das nehmen, was mich hübsch anguckt :'-D

ehemaliger User_25062015
13.04.2015, 19:51
In Mibi ist tatsächlich die DR gut. Hier finden sehr viele diese Karteikarten gut. Ich hab nur mit den Vorlesungen gelernt. Brauchst du denn für Mibi überhaupt ein Buch?
In Pharma ist das von mediscript genial.

lio
13.04.2015, 20:42
Die Duale Reihe MiBi fand ich super! (wie auch Innere, Kinderheilkunde, Anästhesie)

Welche Karteikarten meint ihr denn eigentlich? Ich hab seit Anatomie keine Karteikarten mehr angeschaut.

sweety92
13.04.2015, 20:59
Mediskript ist ein kurzlehrbuch,oder? Oder gibt es da auch lehrbücher von?

Nessiemoo
13.04.2015, 23:24
Pharmakologie Intensivkurs ist so ein Geheimtipp. und Amboss. Ich würde echt anraten Marburger Mitglied zu werden und dieses Amboss angebot zu holen, dass das ganze Studium gilt. Es ist extrem nützlich...für sowohl für Innere als auch für die ganzen kleineren Fächer.