PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lernen fürs mündliche (der "neue" 3. Abschnitt)



Seiten : [1] 2

CharlotteOx
20.04.2015, 12:07
Ich hab nach neuer AO im Herbst Examen geschrieben und habe im November oder Dezember mündliches. Da bei uns nur zwei Wochen zwischen PJ Ende und Prüfungsbeginn liegen muss man auf jeden Fall vorher anfangen, die Frage ist nur wie früh :) Wann habt ihr für das mündliche dieses Frühjahr angefangen bzw. wann fang ihr für das mündliche im Herbst an?

Änk
09.06.2015, 09:05
Hallo CharlotteOx!
Ich schließe mich der Frage mal an, da ich ebenfalls im Herbst Mündliches habe.
Ich habe mit einer Kommilitonin gesprochen, die das M3 gerade hinter sich gebracht hat. Sie hat wohl 5 Monate vor Prüfung angefangen in einer Lerngruppe zu lernen. Zunächst nur 1-2x pro Woche und je näher der Prüfungstermin kam desto öfter.
Verwendet haben sie für Innere/Chirurgie hauptsächlich das Buch "MEX" von Elsevier. Ich hab mir das jetzt auch bestellt und schau mal ob ich auch ein paar nette Freunde finde, die mit mir gemeinsam die Vorbereitung machen wollen.:knuddel:
Was ist dein Plan?

Borisdiekatze
25.06.2015, 14:19
Ok, dann reihe ich mich einmal hier ein: Auch hallo. Angefangen gestern. Hoffe, das ist nicht zu knapp. Ich lese im Moment Frage und Antwort Chirurgie und schwimme noch ein bißchen, was die weitere Planung angeht.

@Änx: Weißt Du genaueres zum Lernen mit dem MEX? Also haben die sich tatsächlich inhaltlich darauf beschränkt? Oder haben sie sich an der Themenauswahl dort orientiert und die Themen dann entsprechend angereichert?

Elena1989
25.06.2015, 15:28
Ihr macht mir Angst... Jetzt bereits zu spät??? Ich habe noch nicht mal dran gedacht mit dem Lernen anzufangen, muss ich mich jetzt schlecht fühlen?

Um noch etwas konstruktives beizusteuern: Ich wollte hauptsächlich mit den Frage und Antwortbüchern bzw. Fallbüchern lernen und die Themen dann eventuell bei Amboss nachlesen.

altalena
25.06.2015, 15:40
Krass!!! Die, die ich kenne, haben 2 Monate vorher angefangen und meinten, das hätte locker gereicht. Ich wollte auch ehrlich gesagt erst im September loslegen....... Ihr macht mir Angst :-notify

Elena1989
25.06.2015, 15:45
Krass!!! Die, die ich kenne, haben 2 Monate vorher angefangen und meinten, das hätte locker gereicht. Ich wollte auch ehrlich gesagt erst im September loslegen....... Ihr macht mir Angst :-notify

Danke, jetzt geht's mir besser :-dance

Milka81
25.06.2015, 18:33
Ich wollte auch mit dem Mex Lernen. Anfangen, hm so ab Mitte Juli/ Anfang August in etwa? Lerngruppe ist sicherlich hilfreich, vor allem zum Schluss hin, denke ich.

Borisdiekatze
25.06.2015, 19:13
Keine Panik, ich habe einfach keine Ahnung, das ist alles, und aufgrund der Stofffülle eben gestern einen kleinen Panikanfall bekommen. Deshalb wollte ich einfach mal hören, wie andere das so machen (vor meinem geistigen Augen erschienen dabei Beiträge der Form "Wie, Du fängst JETZT ERST an? Selber Schuld, keine Chance"; Freut mich, daß es anders ist :-D) Ich habe ohnehin im nächsten Tertial wohl keinen Studientag und inhumane Arbeitszeiten, so daß mir momentan noch schleierhaft ist, wie ich das bewältigen soll.
Aber nochmal: Was heißt denn bei euch "mit dem MEX lernen"? Ich habe es auch hier rumfliegen, allerdings noch nicht mit einbezogen. Zu den wichtigsten Themen (z.B. "Notfälle" und an den Protokollen orientiert) wollte ich mir auf jeden Fall noch so Kurzvorträge in Stichpunkten und als Frage-Antwort konzipiert rausschreiben.

abi07
26.06.2015, 11:24
Ich habe im Mai Examen gemacht und erst nach dem PJ, ca. 6 Wochen vorher, mit Lernen angefangen. Am Ende hat man IMMER das Gefühl, noch eine Woche zu brauchen, aber das ist unabhängig davon, ob man nun einen Monat oder ein Jahr gelernt hat...

Übt im PJ untersuchen und, je nach Uni und Prüfungsbedingungen, die schnelle Erfassung eines Patientenfalls. Bei uns hatte man 4 Stunden für 2 Patienten mit Anamnese, Untersuchung, Aktenstudium, Epikrise...und direkt danach war die Bettenprüfung. Da kam es schon auch auf eine gewisse Schnelligkeit an.

Der erste Tag (Bettenprüfung) ist sehr wichtig - wenn ihr da einen guten Eindruck macht (souveränes Auftreten, guter Umgang mit dem Patienten, Untersuchungstechniken), habt ihr schon gewonnen.

Ich habe nur mit Amboss, der MP3-Version von "Mündliche Prüfung Innere Medizin" und den Protokollen gelernt. Das hat dicke gereicht, Detailwissen ist selten gefragt!

CharlotteOx
26.06.2015, 13:11
War gerade auch etwas geschockt, 5 Monate vorher hätte ich nie eingeplant. Ich denke im August muss reichen. :)

Änk
26.06.2015, 21:08
Hey!
Also bei uns sind zwischen letztem Tag PJ und erstem Examenstermin im schlimmsten Fall nur 3 Wochen :-((
ich dachte auch eher an "gemütliches Wiederholen", also mal 1-2 Fälle pro Woche.
Ich hab selber noch nicht viel mit MEX gemacht, glaube aber das es die wichtigsten/häufigsten Fälle enthält.
Verrückt machen muss man sich noch nicht, und zu spät ist es schon gar nicht.. also nur Mut und jeder findet seinen Weg :D

abi07
27.06.2015, 09:03
Ich kann nur nochmal betonen: Die Untersuchungen/das Auftreten/das Praktische sind sehr wichtig! Wenn ihr so lange im PJ seid, dann nutzt das aus! Bei mir im PJ war es eher so ein "mal kurz auf Herz und Lunge hören", was auch nie von irgendjemandem überprüft wurde. Teilt euch doch die PJ-Tage ein und schaut euch in Amboss das Kapitel "Praktische Fähigkeiten" an. Da sind ganz viele Untersuchungsvideos. Dann nehmt ihr euch Abschnitt für Abschnitt vor und sucht euch auf Station 1 oder 2 kooperative Patienten, die euch an sich üben lassen. Wenn ihr Glück habt, schaut noch ein Assi oder sogar OA mal mit drauf. Ist viel besser als es kurz vorher, wenn man eigentlich die Theorie pauken sollte, an Freunden und Familie zu üben...
Und übt dazu auch, genau erklären zu können, was ihr da tut und warum. Was bringt mir die Untersuchung für Infos? Was könnte an pathologischen Befunden rauskommen? Wie würde sich das dann anhören/anfühlen/aussehen?

Dazu kann man dann auch, z.B. bei Herzuntersuchung, ja schon im Überblick die entsprechenden Krankheitsbilder wiederholen. Dann habt ihr auch was für die Theorie getan.
Dann zum Schluss noch heftig durch die Protokolle pauken und das Examen ist so gut wie geschafft!!!

Milka81
08.07.2015, 20:53
Danke Abi :-top

IceEngine21
17.07.2015, 20:06
Am meisten mache ich mir prinzipiell Sorgen wegen Chirurgie :D
Innere hat man ja immer wieder mal gelernt.
Die großen chirurgischen Fächer (Viszeral/Unfall) hatte ich noch nie und interessieren mich nicht.
Im PJ war ich auf der Plastischen und auf der Herz-Chirurgie....

-Julchen-
17.07.2015, 21:01
Ihr macht mir Angst... Jetzt bereits zu spät??? Ich habe noch nicht mal dran gedacht mit dem Lernen anzufangen, muss ich mich jetzt schlecht fühlen?

Um noch etwas konstruktives beizusteuern: Ich wollte hauptsächlich mit den Frage und Antwortbüchern bzw. Fallbüchern lernen und die Themen dann eventuell bei Amboss nachlesen.

Ich fang allerfrühestens im September an, da kriegen wir nämlich erst unseren Termin. Und wenn ich im Dezember hab und jetzt schon anfang halt ich niemals durch mit diszipliniert Lernen. Außerdem is mir dafür mein Sommer zu schade! Aber irgendwie stresst mich das alles grad auch, erst bewerben sich alle schon wo ich noch nichtmal weiß wo ich überhaupt hinwill und jetzt haben manche hier vor nem Monat (hab den Thread eben erst entdeckt...) schon angefangen zu Lernen?! Nenene:-oopss

-Julchen-
17.07.2015, 21:03
Achja und mein Plan ist wie der von Elena: Thieme Fallbücher, vllt nochmal kurz AMBOSS und viel viel Altprotokolle.

Amygdala88
19.07.2015, 20:43
Ich fang allerfrühestens im September an, da kriegen wir nämlich erst unseren Termin. Und wenn ich im Dezember hab und jetzt schon anfang halt ich niemals durch mit diszipliniert Lernen.

Habt Ihr es gut!! :-oopss Wir in HH bekommen unseren Termin inkl. des vierten zugelosten Faches erst vier Wochen vor dem jeweiligen Prüfungstermin:-kotz

Milka81
19.07.2015, 21:34
München 10-14 Tage!

-Julchen-
19.07.2015, 21:54
Oh man, das is ja richtig doof! Da sitzt man ja ab Mitte Oktober auf heißen Kohlen und wartet jeden Tag gespannt auf den Postboten :-oopss

Elena1989
19.07.2015, 23:18
Ich glaub unser termin kommt auch erst so spät. Aber zugegebenermaßen weiß ich das auch nicht, die Infos sind rar gesät ^^