PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pathophysiofrage rheumatoide Arthritis - Pannusgewebe



qriibz
21.05.2015, 22:12
Hey ihr Lieben,

ich finde es weder im Internet noch im Thieme Duale Reihe (mehr steht mir momentan leider nicht zur Verfügung) --> weshalb entsteht bei der rheumatoiden Arthritis ein Pannusgewebe? Geschieht das reaktiv durch autoimmuninduzierte Reizung der Synovialis? Wobei ja das Pannusgewebe eigentlich die progressive Knorpeldestruktion induziert durch Entzündungsmediatoren oder? Bitte bringt Licht ins Dunkle!

Danke euch!

Miss_H
21.05.2015, 22:44
Ein bisschen lustig, ich muss genau zu diesem Thema einen Vortrag halten. Die Ursachen bzw. die genau Entstehung der Erkrankung ist leider nicht bekannt. CD4+-Zellen sollen wohl einen wichtigen Beitrag daran haben. Und das Pannusgewebe sorgt dann über Enzyme und auch Zellvermittelt zu einer Destruktion, außerdem durch die starke Poliferation (Dehnung der Bänder --> Stichwort Subluxationen/Luxationen). Das stützt sich nur auf Lehrbuchwissen, Paper dazu habe ich nicht gelesen.

qriibz
22.05.2015, 06:28
Dass die Ursache von RA nicht richtig geklärt ist, ist mir klar. Aber ich dachte es gäbe evtl. noch einen Pathomechanismus hinter dem Pannusgewebe. Dachte vllt ist man schon einen Schritt weiter und weiß, dass das immunvermittelt kommt. Aber trotzdem danke :)

Andreas
22.05.2015, 23:11
Womöglich kann das folgende dazu beitragen, ganz aktuell aus diesem Monat.

Mechanistisch scheinen vor allem aus dem Ruder gelaufene Prolifrationsprozesse eine Rolle zu spielen - weniger die Entzündung selbst:

Like MSCs, fibroblast-like synoviocytes (FLSs) are part of the stroma of the synovial membrane. During RA, FLSs undergo proliferation and contribute to the formation of the deleterious pannus, which mediates damage to articular cartilage and bone.(Abstract)

Kausal sind also proliferative Prozesse, der Rest folgt später:

While under homeostatic conditions the synovium contributes to joint maintenance, in RA this tissue exerts a deleterious, damaging action on the joint, and the FLSs are known to be major pathogenic cell players. During RA, the synovium forms a 'pannus' that invades and erodes cartilage and bone.(S. 3 von 9)

The pannus is a pathological outgrowth of synovial tissue sustained mainly by proliferation of FLSs, with infiltration of blood-borne inflammatory/immune cells.(S. 3 von 9)

Aus: 'Are mesenchymal stem cells in rheumatoid arthritis the good or bad guys?', Arthritis Res Ther. 2015 May 1;17(1):113. doi: 10.1186/s13075-015-0634-1.
Free article, zu finden unter http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25929877