PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was nun ?



Seiten : 1 [2]

Kackbratze
26.06.2015, 21:57
Die Neurologen sehen auch alle fertig aus. 1000 Namen für 1000 unheilbare Krankheiten. Sowas schlägt aufs Gemüt.

erdbeertoertchen
26.06.2015, 22:08
Die Neurologen sehen auch alle fertig aus. 1000 Namen für 1000 unheilbare Krankheiten. Sowas schlägt aufs Gemüt.
und fast alles chronisch, der Erfolg ist die Diagnostik

Kackbratze
26.06.2015, 22:10
Und die Findung des korrekten Eigennamens.

erdbeertoertchen
26.06.2015, 22:14
Chirurgie, Innere und dann hab ich in jeder Fachrichtung die oben steht je einen Monat gemacht.
Hast du in Deutschland studiert?

WackenDoc
26.06.2015, 22:17
Aber was willst mit Augenheilkunde- ein so nen Friemelorgan, wo auch noch ständig Problempatienten dran hängen.
Radiologie- naja, auf ewig ein Leben in Dunkelheit. Das muss man halt durch die Annehmlichkeiten des Reichtums ausgleichen um nicht depressiv zu werden. Dafür kann man als Facharzt dann auch 5x im Jahr in Urlaub fliegen. Skandinavische Länder oder London fallen halt aus, weil man in die Sonne muss.
Für die Anästhesie muss man die erforderliche Coolness mitbringen. Aber sonst ein gutes Fach- die Patienten kann man schlafen lassen. Will man dass die Chirurgen einen nicht nerven, muss man nur den Blutdruck vom Patienten runterdrehen und behaupten, dass man Relaxans gegeben hat. Gut, man wird mit den Hämorrhoiden und dem Tatterich vom Kaffee einfach leben. Aber irgendwas ist ja immer.
Da allerdings Augen auf, was den zugehörigen NEF-Standort angeht. Nicht dass man noch in der Nacht raus muss.

Reflex
27.06.2015, 06:38
Neuro mit Stroke ist halt sehr viel Schicht. Von ~20 Arbeitstage im Monat dürften locker davon die Hälfte Schichtdienst/Bereitschaft etc. sein. In anderen Fächern hat man zwar auch Schichtdienstblöcke (ICU, ZNA etc.), aber nicht unbedingt die gesamte Assi-Zeit über.

Kommt drauf an, wie groß und wie die Abteilung organisiert ist. Bei uns fällt alle zwei bis drei Monate eine Woche Stroke Unit Spätdienst (11-20h) an und ca. 3-4 Breitschaftsdienste pro Monat wovon die We als 12 Stunden Dienste laufen. Sonst arbeitet man im Regeldienst von 8-17h. Die Teilzeitkräfte sind sogar vom Spätdienst ausgenommen.

Trianna
27.06.2015, 07:52
@ Wacken
:D

arbeiter79
27.06.2015, 13:09
Mach doch erstmal ein Jahr in einem der Fachgebiete umorientieren kann man sich immer noch, Ich persönlich würde aber jedem empfehlen ein Fachgebiet zu wählen in dem man sich gut Niederlassen kann.

Fr.Pelz
29.06.2015, 19:24
Wacken -super! Bei den anästhesistischen Hämorrhoiden lassen sich die Chirurgen auch nicht lumpen und schnallen da 4,5 Gummis drüber. Von daher geht das dann auch.