PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : FSJ und Auswahlgespräch Essen



Die Füchsin
14.08.2015, 12:48
Danke für die Antworten :)

Sternchenhase
14.08.2015, 13:19
Ich würde an deiner Stelle schon ein bisschen schummeln. Einen Studienplatz sicher zu haben ist eine gute Sache und für die Uni macht es ja keinen wirklichen Unterschied ob du dieses oder nächstes Jahr anfängst.

Wenn du sagst, dass du nicht vorhast, den Studienplatz dieses Jahr anzunehmen werden, wäre es verständlich, wenn die Interviewmenschen sagen, dass es unsinnig ist, dich für dieses Jahr zuzulassen und du dich für nächstes Jahr bewerben sollst.

Mit dem Antrag auf erneute Zulassung nach einem Dienst nach erfolgreicher Bewerbung ist das ja kein Problem.

ZeroEna
14.08.2015, 14:23
Hi, also ich würde natürlich das FSJ machen und einen heißbegehrten Studienplatz nicht annehmen wollen, wenn ich "unbedingt" Arzt/Ärztin werden will...

Nee sei ehrlich, wenn ich an deiner Stelle bin würde ich alles drum geben um angenommen zu werden...
Soziales Tun ( Pflegebedürftige Menschen waschen, mobilisieren und essen geben) darfst du im KPP genug

LG Zero ;)

Sternchenhase
14.08.2015, 14:30
Hi, also ich würde natürlich das FSJ machen und einen heißbegehrten Studienplatz nicht annehmen wollen, wenn ich "unbedingt" Arzt/Ärztin werden will...

Nee sei ehrlich, wenn ich an deiner Stelle bin würde ich alles drum geben um angenommen zu werden...
Soziales Tun ( Pflegebedürftige Menschen waschen, mobilisieren und essen geben) darfst du im KPP genug

LG Zero ;)

Ganz ehrlich, ich bin sehr froh um die Erfahrungen, die ich in meinem BFD gesammelt habe, auch wenn es nicht immer nur schöne waren.
Und ich kann den Wunsch sehr gut verstehen, ein Jahr zwischen Schule und Studium zu haben! Im Nachhinein hätte ich es auch gleich so geplant, und das geht nicht nur mir so. Die meisten Menschen bei mir im Studium haben irgendwas dazwischen gemacht und ein FSJ ist definitv nicht unsinnig.
Zudem kann sie sich ja einen Studienplatz reservieren und auch wenn sie nicht genommen wird, mit ihrem Schnitt klappt das sicher bald.
Nur weil man das Glück hat, mit seinem Schnitt gleich einen Studienplatz zu bekommen, ist man doch nicht verpflichtet, das auch zu tun und sich nicht ein Jahr lang mehr oder weniger Pause zu gönnen.
Wenn jemand gleich anfangen möchte, ist das doch auch völlig in Ordnung. Warum soll es das nicht sein, wenn man ein Jahr lang mal was anders machen möchte?

ehem-user-11022019-1151
14.08.2015, 15:59
Du kannst sagen, dass du einen Plan B hast, falls sie fragen.
Und ein Fsj schadet normalerweise nicht.