PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Prüfungsvorbereitung mit Lernkarten



Sidewinder
13.09.2003, 22:41
Ihr kennt doch alle diese GK1 Lernkarten, also ich meine jetzt nicht die Sobotta Karten, sondern die aus dem Thieme Verlag...ich hab mir die mal angesehen und irgendwie sieht mir das so aus, also ob das nichts anderes wäre, als die Fragen, die man in der Schwarzen Reihe findet, nur halt auf Karten gedruckt mit den Lösungen hinten.
Gibts da vielleicht doch einen Unterschied oder ist es im Prinzip nur eine andere Form der Schwarzen Reihe?
Weil ich überlege nämlich, ob ich mir die für Psych-Soz besorgen soll um mir nächstes Jahr den Themenkomplex fürs Physikum im August zu erarbeiten, bin mir aber nicht sicher, weil die ja doch recht teuer sind! Ich könnt mir aber vorstellen, dass das mit den Karten gut klappen könnte, weil es gibt ja doch so einiges für Psych-Soz zu tun...

Danke schonmal!

Sebastian

zteitardnas
14.09.2003, 00:15
ich hab für psycho nur die lerntexte in der schwarzen reihe (buchform) gelernt und dann gekreuzt. hat vollkommen ausgereicht. ob das für's mündliche reicht, weiß ich nicht. Vielleicht hat da jemand erfahrungen gemacht, der in die mündliche psycho-prüfung musste - ich hatte nämlich ana/bc.

Huepftigger
14.09.2003, 10:56
Wir haben im Rahmen einer Veranstaltung der Anatomen bei uns an der Uni (Repetitorium in 5 Tagen, weil wir Anatomie im 1. und 2. haben) die Lernkarten Anatomie bekommen.
Ganz ehrlich: kauf Dir die Schwarze Reihe und lern damit. IMHO bringen die Lernkarten nicht so viel. Okay, man kann die Fragen völlig durcheinander kreuzen und durchgehen. Aber das kann man auf der Mediscript CD auch...

Und gerade in Psycho fand ich die Schwarze Reihe (also das Buch) extrem auflockernd zu lesen. In meinen Augen ist das neben der Physio-SR die besten für den GK1. :-top

Lava
14.09.2003, 12:15
Mal angesehen von Psycho und Anatomie fand ich die SR allgemein ziemlich unnütz :-D

Was ich aber eigentlich sagen wollte:

SELBER

KARTEN

SCHREIBEN

Das ist zwar höllisch aufwendig, aber gut gestaltete Lernkarten können ja sooooo hilfreich sein im Physikum. Ich hab immer nur alles auf Zettel gekritzelt und das war super unpraktisch. Dummerweise hab ich sogar die meisten weggeworfen - vor dem Physikum schon. Aber ich fand, ich hätte die zum Lernen wirklich gut gebrauchen können!

berry
14.09.2003, 13:02
Also ich fand die SR Psychologie echt super und hab damit auch ganz gut gelernt - fürs Physikum reicht es auf jeden Fall würd ich sagen. Die Texte lesen sich auch ganz angenehm und der Autor ist ein richtiger Scherzkeks :-)

Bei den Lernkarten kann ich Janine und Huepftigger nur Recht geben. Ich halte persönlich nichts von gekauften Lernkarten, hab das einmal gemacht und bin überhaupt nicht damit klar gekommen. Ich bin der Typ, der lieber selbst Karteikarten anfertigt, denn mit den eigenen Aufzeichnungen lernt es sich einfach besser!!! Fürs Physikum hab ich sie dann alle wieder rausgekramt und ich konnte wieder gut mit ihnen arbeiten.

Also SR Psycho ist OK! :-top

MedGarfield
14.09.2003, 16:30
In meinen Augen geht es bei den Karten wieder nur darum, wie man den Leuten noch etwas Geld aus der Tache ziehen kann. Da in den Karten keine Lerntexte vorhanden sind (wenn ich mich recht erinnere) würde ich auf jeden Fall die SR vorziehen. Alleien schon, weil sie in Psycho wirklich sehr gut geschrieben ist ;-) Die Texte für das mündliche reichen vielelicht teilweise schon aus, aber jede Uni hat ja andere Vorlieben was die Buchwahl angeht, einfach sich bei dem mündlichen Prof erkundigen.

Ich hab vom Verlag mal die Karten für Psycho zugeschickt bekommen, einmal kurz reingeschaut aber nicht damit gelernt. Wenn du sie haben willst, mail mich einfach an. ABer ich bin mir ziemlich sicher, daß das Geld in die Schwarze Reihe besser investiert ist. Könnte aber vielleicht auch an mir liegen, daß ich nicht auf die Idee kommen würde, irgendwelche GEsellschaftsspiele zu machen, um die Fragen zu lernen. Einfach die Fragen in der SR kreuzen und dann noch ne gute Woche Mediscript und dann müßte das schon laufen. War jedenfalls bei mir so und ich glaube, ich bin kein Überfliege ;-)

Gruß

MedGArfield

Sidewinder
14.09.2003, 17:36
Danke für die vielen Antworten, damit habt ihr mir schon weitergeholfen...ich habe mir schon gedacht, dass diese Karten nicht das Gelbe vom Ei sind...selber schreibe ich mir allerdings keine Karten, denn das ist mir dann einfach zu viel Arbeit und bringt mir persönlich nichts...jeder hat halt so seine eigenen Präferenzen!
Die Schwarze Reihe für Psycho hört sich ganz gut an, ich habe sowieso vor, mir die zuzulegen.

Also danke nochmal!

Sebastian

Lava
14.09.2003, 17:42
Mein Tipp: kauf dir nur die für Psycho und vielleicht von einem Fach, wo du die Lerntexte lesen willst. Da ich sie nicht gelesen habe, hat die CD zum Kreuzen ausgreicht und die SR war rausgeworfenes Geld :-nix

Sidewinder
14.09.2003, 18:25
Ich finde die Schwarze Reihe jetzt eigtl. nicht so schlecht, aber es stimmt natürlich, dass die Mediscript CD besser ist, wenn man nur die Fragen kreuzen will...ich werd mir die CD auf jeden Fall zulegen und natürlich auch noch ein paar von den Mediscript Heften um einfach mal noch ein paar Physika zu kreuzen...die Hefte werden bei uns in der Buchhandlung immer recht billig abgegeben, wenn sie nicht mehr ganz aktuell sind...mal sehen...

Sebastian

Turtle
15.09.2003, 10:30
Die CD ist sicher ganz wichtig, weil man damit einfach schneller kreuzen kann. Und häufig ist es nun mal so, daß man eine schwere Frage nur beantworten kann, weil man schon mal eine ähnliche Altfrage gekreuzt hat. Ich hatte nicht die aktuellste CD und leider waren da auch viele Fehler drauf, die Kommentare sind auch zum Teil wesentlich schlechter als die SR Kommentare.
Man sollte - das würde ich jetzt so machen - versuchen, die neuste CD zu bekommen, weil die mediscript Bände für ein einziges Examen einfach zu teuer sind. Da hilft nur: pfleglich damit umgehen und dann bei ebay verkaufen.
Die SR Psycho ist neben Physio die beste und langt absolut für das schriftliche. (Psycho ist das Fach mit den meisten Wiederholungsfragen, jedenfalls hatte ich so das Gefühl. Leider kamen hier zuletzt immer wieder Fragen vor, die zum Raten zwingen... hmmm, obwohl das ja in anderen Fächern auch so ist
:-D )

Gruß

andréw
15.09.2003, 11:33
hallo,


ich hatte vor ner guten woche ana und psycho mündlich.fürs schriftliche reichen die texte in der sr vollkommen aus,aber fürs mündliche solltest du schon mal nen blick in ein lehrbuch geworfen haben.ich hatte den wilker.wie für jedes andere fach gehts im schriftlichen grösstenteils um detailwissen,im mündlichen hingegen eher mehr um die ganzen zusammenhänge.in psycho fand ich das nicht ganz so einfach,aber es ist machbar.

lg andré

MaryAnn
15.09.2003, 14:50
welche cd hattest du denn? habe bis jetzt nämlich nur eine ältere...und fehler und so fänd ich nicht so gut...

Turtle
15.09.2003, 16:00
@MaryAnn:

Das letzte Physikum auf dieser mediscript CD war 03/2001. Ich bin da zum Beispiel einer Psycho-Frage begegnet, welche ich schon von der SR kannte. Auf der CD war nicht nur eine andere Lösung angegeben (was dann ja einfach ein Tippfehler gewesen wäre - kommt übrigens auch ein paar Mal vor), sondern es war auch begründet, warum das die "richtige" Lösung sei. Ein komplett falscher Lerntext also. (Überhaupt hatte ich stellenweise das Gefühl, die Kommentatoren wüßten nicht immer so 100%ig über das Thema bescheid und hätten manchmal die Frage gar nicht richtig verstanden)
Trotzdem: Die CD fand ich sehr wichtig und sie hat mir viel gebracht! Bei über 5000 Fragen und Antworten schleichen sich halt auch ein paar Fehler ein, das ist ja ganz normal. Man reagiert nur eben ein paar Tage vor dem schriftlichen (die Schlachtbank rückt näher ;-) ) etwas "gereizter" auf seine Umwelt.

Spatzenhirn
16.09.2003, 09:41
das mit den fehlern wird auch auf der neuesten cd so sein, da meines erachtens nur die neueren kommentare neu geschrieben werden, die älteren aber so übernommen worden sind. die neueren examina sind zwar mittlerweile ganz gut kommentiert, fand ich. die kommentare von den älteren hingegen sind vielfach echt erbärmlich.
die cd ist, glaub ich, von studenten herausgegeben oder so. da finden sich haufenweise völlig falsche kommentare, meistens sind keine zusammenhänge dargestellt, und wenn sind diese oft falsch. man merkt richtig, daß die autoren sich krampfhaft darum bemüht haben, die als richtig vorgegebenen antworten vom impp irgendwie zu begründen, auch wenn sie überhaupt keine ahnung hatten. und bei ganz vielen fragen haben sie nicht mal das geschafft: da steht dann im kommentar nur: aussage a ist richtig. aussage b, d, und e sind falsch. oder so.

ich jedenfalls fands beim kreuzen teilweise nicht mal mehr zum lachen.

aber ist halt die einzige cd, die es gibt. und damit geht es wirklich um einiges schneller als mit den büchern. wenn man noch genug zeit hat, sollte man aber besser mit den büchern lernen.

Turtle
16.09.2003, 15:15
Egal ob von der CD oder aus den Büchern, die Lerntexte sind kaum geeignet, um sich effektiv vorzubereiten. Stellenweise kommen aber gute Übersichten oder Tabellen vor. Ich habe zum Beispiel immer gehört: "Ach, einfach die letzten beiden Examen machen und dann die Kommentare dazu lernen; die Fragen werden in leicht veränderter Form wieder gestellt!" Das ist definitiv NICHT so. (Von drei oder vier Ausnahmen abgesehen, aber damit besteht man kein Physikum!) Und da sich die Kommentare ja immer nur auf den Inhalt der einzelnen Frage beziehen...
Das muß halt jeder für sich selbst rausfinden. Am besten man schaut sich die Alternativen früh genug einfach mal an.

MedGarfield
16.09.2003, 19:59
Ich hab für das Physikum mit der SR gelernt, einfach sie einmal von vorne nach hinten durchgearbeitet und dann noch die letzten drei Examina auf der Cd gekreuzt. Es hat an den zwei TAgen des Kreuzens dann für eine gute Vier gereicht. Lag vielleicht daran, daß ich die SR einfach durchgearbeitet habe in einem Zeitraum von drei Monaten und nix mehr wiederholt habe. Ich würde gerade die TExte in Physio und Phsycho empfehlen, die sind wirklich gut. Die Cd reicht zum Kreuzen aus, geht eben wesentlich schneller und wenn man einen guten TFT-Schirm hat, dann tränen einem auch nicht die Augen. Ich hätte das sonst wohl nicht länger als zwei Stunden ausgehalten. Wenn ich jetzt zurück blicke, ist das PHysikum wirklich zu schaffen, auch wenn jetzt gerade der Wurm im ImPP ist. Gerade in Sachen Wiedererkennungswert von Fragen, fand ich das jetzt im physikum extrem wenig und in Psycho scheint sich das Fragenschema komplett zu ändern.

Viele Grüsse von einen mühsam sportlichen MedGarfield (man merkt es, daß ich 5 Wochen nix gemacht habe ;-)

coni
26.09.2003, 17:00
Moin!

Fürs Physikum hab ich fast gar nicht gekreuzt, nur SW-Texte und etwas Physikum EXAKT.

Tipp für Anatomie: Hauptsächlich im Atlas rumblättern und gar nicht aufs kreuzen verlassen. Hatte da schriftlich mein bestes Resultat. Psycho: Nur SW lesen, so 2 Tage vorm Examen, reicht dicke hin.

Coni